Solatorobo - Red the Hunter: Bei Nintendo gelandet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: CyberConnect2
Release:
01.07.2011
Test: Solatorobo - Red the Hunter
78

“Charmantes Action-Rollenspiel, das trotz simpler Kämpfe und mäßiger Flugeinlagen erstaunlich gut bei Laune hält.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Solatorobo: Bei Nintendo gelandet

Solatorobo - Red the Hunter (Rollenspiel) von Namco Bandai / Nintendo
Solatorobo - Red the Hunter (Rollenspiel) von Namco Bandai / Nintendo - Bildquelle: Namco Bandai / Nintendo
Wie Nintendo bekannt gibt, wird man das Action-Rollenspiels Solatorobo - Red the Hunter zusammen mit Namco Bandai am 1. Juli auch in Europa veröffentlichen. Auf den schwebenden Inseln der Shepherd-Republik sollen über 70 Missionen und mehr als zwanzig Stunden Spielspaß auf DS-Besitzer warten.

Erschaffen und animiert wurde diese von einigen der renommiertesten Videospieldesignern der Welt: Nobuteru Yuki und dem Team von MADHOUSE. Sie entführen die Nintendo DS-Spieler in ein packendes Abenteuer und an die Seite des 17-jährigen Red Savarin, eines Wesens, halb Mensch, halb Hund. Nach einer zufälligen Begegnung mit der geheimnisvollen Person Elh stolpern Red und sein Roboter Dahak unversehens in ein episches Abenteuer: Sie müssen die Welt vor der Zerstörung durch Lares retten, einer uralte Verkörperung des Bösen.


Red, Dahak und die Nintendo DS-Spieler durchstreifen die mythischen schwebenden Inseln und nehmen es dabei mit riesigen Mech-Robotern und anderen Gegnern auf. Immer wieder stehen sie vor neuen Herausforderungen. Außer den Robotern gilt es Himmelpiraten zu bekämpfen, Wettflüge zu bestehen und gigantische Monster in die Knie zu zwingen. Außerdem erkunden die Spieler den Himmel in ihrem eigenen Luftschiff, um am Ende das Mysterium der schwebenden Inseln aufzuklären.


Solatorobo Red the Hunter
fesselt auch durch eine Vielzahl von Spiel-Elementen. Dazu gehören beispielsweise die Quests. Wer sie erfolgreich besteht, kassiert dafür Münzen und erhöht seinen Status als Jäger. In den verschiedenen Kämpfen wiederum gibt es für jeden geschlagenen Roboter-Gegner Erfahrungspunkte, die die Lebenskraft von Red erhöhen. Das Spiel besteht aus zwei Teilen, die jeweils mehrere Kapitel umfassen. In allen geht es darum, den inselähnlichen Zustand der Welt zu bewahren und sie vor der endgültigen Zerstörung zu schützen.

Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Website, aktuelles Bildmaterial in der Galerie.

Quelle: Pressemitteilung Nintendo

Kommentare

Wuschel666 schrieb am
Ach ja, "nintendo und namco bandai", das spiel is sicherlich nich schlechter aber nintendo hätten mal lieber the last story und namdai tales of vesperia ps3 rüber bringen sollen.
AIex schrieb am
Ich finde es erinnert an Suikoden Tierkreis, auch technisch sieht es eher wie ein DS Titel aus.
JesusOfCool schrieb am
n gameplay video wär interessant.
schrieb am

Facebook

Google+