GoldenEye: Rogue Agent DS: Multiplayer mit nur einem Modul! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: -
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.06.2005
Test: GoldenEye: Rogue Agent DS
69

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Goldeneye: Rogue Agent DS: Interview mit Jon Dean von Electronic Arts

PlanetDS hatte die Chance, sich den Ausführenden Produzenten von Electronic Arts zu schnappen und ihm jede Menge Informationen zur Handheld-Umsetzung des James Bond-Abenteuers zu entlocken.

Zur Story ist ja bereits aus den Konsolenversionen alles bekannt: Ihr erhaltet als Geheimagent einen blauen Brief von Geldgeber MI6 und werdet daraufhin von Goldfinger engagiert, der eure Dienste für seinen Kleinkrieg gegen Dr. No benötigt. Über sechs Abschnitte, die sich in 50 Missionen aufgliedern, erstreckt sich die Geschichte. Hinzu kommt ein so genanntes Virtuelles Training, welches die Zeit zwischen den Aufträgen füllt.

Zu den Besonderheiten der DS-Fassung gibt es einiges zu erfahren: So wird der zweite Bildschirm dazu gebraucht, euch eine Reihe zusätzlicher Gameplay-Elemente zu bieten. Ihr werdet euch z.B. der kniffligen Situation gegenüber sehen, einen Geheimcode knacken zu müssen, während gleichzeitig böse Buben auf allen Seiten abgewehrt werden wollen - echtes Agentenfilm-Feeling also.

An Waffen greift ihr auf ein vielfältiges Arsenal zurück, u.a. verstaut ihr Pistolen, Gewehre, Maschinenpistolen, Harpunen, Raketenwerfer sowie technische Spielereien mit besonders starker Durchschlagskraft im federleichten Rucksack. In Betracht ziehen solltet ihr auch die Hilfe eures goldenen Ersatzauges, denn damit manipuliert ihr z.B. Schalter, schaut durch Wände oder übt mit euren Gegnern Drei-Punkte-Würfe.

Besonders umfangreich soll aber der Multiplayer-Modus ausfallen. In aus Bond-Filmen bekannten Umgebungen zieht ihr mit euren Kumpels in den Kampf gegen vom Computer gesteuerte Schurken oder plättet die Konkurrenz in den Spielvarianten Domination, Showdown, Team Showdown und Tug of War. An Szenarien besucht ihr u.a. die Golden Gate-Brücke und Atlantis. Der Clou dabei: Mit nur einem Modul haben bis zu acht Handheld-Spieler die Möglichkeit, gegeneinander anzutreten: Wer das Spiel nicht besitzt, lädt sich die Inhalte einfach innerhalb von zwei Minuten auf den eigenen DS.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+