Battlefield Heroes: EA nennt Stats - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Release:
07.05.2009
Vorschau: Battlefield Heroes
 
 

Leserwertung: 83% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield Heroes: EA nennt Stats

Seit Juni ist Battlefield Heroes der Öffentlichkeit zugänglich, vor Kurzem ließ Electronic Arts verlauten, über eine Mio. Nutzer hätten sich für den Free-to-Play-Titel registriert. Bei IGN zog der Hersteller jetzt ein Zwischenfazit - seit der Beta sei der "Play Now"-Knopf auf der Webseite immerhin über 40 Mio. Mal gedrückt worden.

Ungefähr 40 Prozent der Spieler würden derzeit als listiger Commando herumschleichen, immerhin 37 Prozent würden zum Soldaten greifen - mehr als von EA erwartet -, nur 23 Prozent empfinden die Durchschlagskraft des Gunners als attraktiv genug. 50,4 Prozent der aktuellen Spielerpopulation kämpft auf Seiten von 'Team National'.

Mittlerweile habe BF Heroes 1,5 Mio. Nutzer aus 133 Ländern, 75 Prozent davon entfielen aber auf zehn Länder: die USA, Deutschland, Großbritannien, die Niederlande, Frankreich, Schweden, Russland, Kanada, Polen und Brasilien.

Anfänger und weniger geübte Teilnehmer würden vor allem vehikel-lastige Karten bevorzugen, fortgeschrittenere Spieler dagegen tummeln sich lieber in den beiden anderen Maps.

Im Schnitt hätten die Spieler bis dato ungefähr pro Kopf 20 Dollar ausgegeben. [IGN hat die Angaben möglicherweise falsch verstanden - EA bezog sich vermutlich nur auf die zahlenden Nutzer. -Anm. d. Red.] 76 Prozent des Geldes seien in Items investiert worden, mit dem das äußere Erscheinungsbild aufgewertet werden kann. Bei den Advancement-Widgets griffen die meisten Spieler zum 30-tägigen XP-Boost, gefolgt vom eintägigen XP-Boost. An der dritten Stelle: Das Widget, das einen Monat lang mehr Valor Points spendiert. Fünf Prozent des Geldes seien für Gesten/Emotes gelöhnt worden.

Kommentare

Siegen schrieb am
Ja das klingt wahrscheinlicher.
Wenn man davon ausgehen würde, dass jeder 10te Spieler Geld ausgibt müsste dieser 10te 200 Dollar dagelassen haben damit das aufgeht.
Spunior schrieb am
Wahrheit hat geschrieben:
Im Schnitt hätten die Spieler bis dato ungefähr pro Kopf 20 Dollar ausgegeben.
Das kann ich nicht glauben. Statistisch gesehen gibt es (einschließlich meiner Wenigkeit) einfach zu viele Spieler, die BF Heroes ausprobiert und dann links liegen gelassen haben. Das müssten die Stammspieler amortisieren.
IGN drückt sich an der Stelle nicht genauer aus - ich gehe auch davon, dass sie die Angabe selbst falsch verstanden haben. EA hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gemeint: $20 pro zahlendem Nutzer. Das ist ein durchaus machbarer Wert und liegt in dem Bereich, den auch andere F2P-Titel erreichen.
Roopa132 schrieb am
Cubefreak hat geschrieben:Merkwürdig, wenn ich auf der Seite bin und play now drücke, soll ich mich einloggen, wenn ich mich dann eingeloggt habe und play now drücke soll ich mich wieder einloggen?!
Irgendwelche Tips?
Das liegt daran, dass du dich zuerst mit deinem (generellen) EA-Account einloggst und dann mit deinem BattleField Heroes Account ;)
Wenn du das weg haben willst, lass einfach von dem Browser den du benutzt die Anmeldedaten speichern.
Wahrheit schrieb am
Im Schnitt hätten die Spieler bis dato ungefähr pro Kopf 20 Dollar ausgegeben.
Das kann ich nicht glauben. Statistisch gesehen gibt es (einschließlich meiner Wenigkeit) einfach zu viele Spieler, die BF Heroes ausprobiert und dann links liegen gelassen haben. Das müssten die Stammspieler amortisieren.
Mir war BFH irgendwie zu "starr". Ich liebe den Look, aber das Gameplay ist mir zu steif. Und echtes Geld für einen Erfahrungs-Boost oder optische "Verbesserungen" auszugeben liegt mir auch nicht im Sinn.
schrieb am

Facebook

Google+