Battlefield Heroes: Umstrittenes Update - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Release:
07.05.2009
Vorschau: Battlefield Heroes
 
 

Leserwertung: 83% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield Heroes: Umstrittenes Update

Mit dem jüngsten Update von Battlefield Heroes hat DICE sich den Zorn eines Teils der Community zugezogen. Jenen, die nicht oder nur selten die Brieftasche bemühen, um den Free-to-Play-Shooter zu spielen, dürften einige der Änderungen nämlich gar nicht gefallen haben, wie Ars Technica berichtet.

Die Änderungen im Store begünstigen nämlich jene Spieler, die sich die kostenpflichtigen Battlefunds zuzulegen pflegen - die Battlefund-Preise der Items wurden nämlich verringert. Gleichzeitig haben die Entwickler die Preise jener Gegenstände erhöht, die für die frei erspielbaren Valor-Points erworben werden können. Wer Valor-Points ausgibt, kann eine Waffe oder Kleidung auch nur noch bis zu drei Tage lang 'anmieten' - ein dauerhafter Kauf ist nur mit Battlefunds möglich.

Dementsprechend kritisieren die Spieler jetzt die Vorgehensweise des Herstellers, habe dieser doch damit letztendlich den 'Grind'-Faktor des Spiels erhöht, obwohl man ursprünglich ein kurzweiliges Vergnügen versprochen hatte. So rechnet einer der Spieler vor, dass man knapp vier bis fünf Stunden pro Tag spielen müsste, um sich eine der Spezialwaffen regelmäßig leisten zu können, so man denn nur Valor-Points investieren möchte. Letztendlich habe man jetzt nur noch drei Optionen: "Aufhören, mehrere Stunden pro Tag spielen oder zum Geldbeutel greifen."

Quelle: Bluesnews

Kommentare

crewmate schrieb am
SyntaxErr0r hat geschrieben:
So rechnet einer der Spieler vor, dass man knapp vier bis fünf Stunden pro Tag spielen müsste
Die Frage ist nur welcher Psycho so ein Spiel so lange spielt?
Meine Kristallkugel sagt mir übrigens, dass die Zukunft der Spiele so aussehen wird :?
Nichts stirbt.
F2P und Bezahl-DLC sind nur andere Geschäftsmodelle,
die sich für das eine oder andere Spiel Sinn macht.
Vollpreisspiele werden nicht sterben.
Wers nicht mag, brauchts nicht kaufen.
KugelKaskade schrieb am
Wo wir grade schon bei Battlefield Heroes sind: Weiß jemand wie man seinen Helden und seinen BF:H Account wieder löschen kann? Hab in der EA-Profilverwaltung nichts gefunden. Hatte mir nämlich mal ein Konto zum Testen erstellt.
artmanphil schrieb am
Ein F2P-System kann durchaus seine Vorteile haben für den Publisher und Producer.
Wer nichts zahlen will, sollte trotzdem gut mit dem Spiel auskommen und nicht ständig auf die Nase gebunden bekommen, dass er eigentlich Geld zahlen sollte. "Bessere" Waffen in einem Shooter halte ich für genau dieses Thema. Vorteile zu erkaufen kann nicht das Ziel sein. Dann wäre eine fertige Retail-version nämlich das richtige, die für Fairness sorgt.
ZappZarapp69 schrieb am
artmanphil hat geschrieben:Es war abzusehen. Generationen von F2P-Games bieten tatsächlich die Möglichkeit umsonst Spaß zu haben. Und das nenne ich mal Werbung und Marketing für den Publisher! Und ist die nicht mehr Wert als jede Mini-Transaktion?
Für mich war's das mit BFH. Günstigere Battlefunds, je nach Standpunkt gut oder schlecht, aber ANMIETEN?
FRECHHEIT! Nun gut, es ist umsonst, aber für mich bedeutet es nur, dass DICE denkt, uns Zombies melken zu können. Diese Kaffee-Fahrten gehen mir langsam auf den Senkel...
Was willst du eigentlich?
Wenn die anderen, ach so tollen Spieleanbieter dir mit ihten F2P-Spielen soviel Spaß bereiten, warum gehst du dann nicht zu Ihnen und spielst die Spiele?
Dinge kosten Geld, Arbeitszeit kostet Geld, Qualität kostet Geld!
Für etwas Geld zu bezahlen hat nichts mit "Zombietum" und "Gemolken" werden zu tun, sondern mit Qualitätsanspruch und der Bereitschaft für ein gutes Produkt zu bezahlen.
Wenn dir BF:Heroes keinen Heller wert ist, weil du es für " eine FRECHHEIT" hältst, dass man für sowas zahlen soll, dann ist es dir das Geld nicht wert, also hör auf und lass es, aber schwing hier keine Reden!
Wer zahlt eigentlich dein Gehalt, oder arbeitest du umsonst, machst aber tolle Sachen, die alle lieben? Aber wovon ernährst du dann deine Familie?
Druzil schrieb am
DancingDan hat geschrieben:Ich weiss nicht was die haben, die "Vorteile" der anderen Waffen sind minimal.
Richtig. Und wenn man ständig mit den Standardwaffen zocket, kann man sich halt ab und an mal ne bessere für ein paar Tage leisten.
Ich war die Tage das erste mal wieder im Spiel, seitdem es aus der closed Beta raus ist. Trotzdem konnte ich auf dem Server ganz gut aufräumen. Dabei bin ich mit Sicherheit eher ein durchschnittlicher Shooter-Spieler.
Im Endeffekt kommt es halt doch auf das können an. Was nutzt einem die dickste Wumme, wenn man nur vorbei schießt oder vergisst seine Specials einzusetzen.
Aber daß manche Leute nicht verstehen, daß Firmen wie DICE ihre Spiele nicht aus Nächstenliebe herstellen, weil sie zum heiligen Samariterbund gehören, sondern weil sie damit Geld verdienen wollen, ist mal wieder klar.
schrieb am

Facebook

Google+