All Points Bulletin: Wohl ohne Grundgebühren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Realtime Worlds
Publisher: Electronic Arts
Release:
01.07.2010
kein Termin
03.06.2016
Test: All Points Bulletin
57

“Schade: APB bedeutet monotones Abklappern eintöniger Missionstypen. Dem können auch die großartigen Personalisierungsmöglichkeiten nichts entgegensetzen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

APB: Wohl ohne Grundgebühren

All Points Bulletin (Shooter) von Electronic Arts
All Points Bulletin (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
David Jones, Gründer von Realtime Worlds und einer der Schöpfer der GTA-Serie, plauderte auf der Game Horizon-Konferenz über den Werdegang seiner Firma. Er habe sich schon früher für Onlinespiele begeistern können und habe sein Aha-Erlebnis mit Dark Age of Camelot gehabt. Trotzdem habe man bei RTW nach der Gründung im Jahr 2002 nicht gleich mit einem MMO-Titel begonnen - da habe es ja auch noch kein World of WarCraft gegeben.

Der Creative Director des Studio bestätigte dabei auch, dass es kein traditionelles Abo bei All Points Bulletin geben wird - auch hier wird es wohl eher in Richtung Micro-Transactions gehen. Ab einer wachsenden Nutzerbasis von 100.000 bis 200.000 Spielern werde sich das Unterfangen wohl rechnen, so Jones.

Die Charaktererstellung des Spiels soll extrem flexibel sein und viele Möglichkeiten der Individualisierung bieten - bis hin zum Jingle, den der Gegner hört, wenn er vom Spieler umgenietet wird. Man wolle, dass APB-Spieler Stars werden, heißt es da.

Jones bestätigte außerdem, dass RTW derzeit noch ein weiteres MMO-Projekt vorbereitet. Die Suche nach Investoren dafür und die Arbeiten daran hätten sogar begonnen, noch bevor man Crackdown produzierte. Das Spiel sei noch ambitionierter als APB - mehr werde man aber erst im nächsten Jahr verraten.

Kommentare

Frey schrieb am
Linden hat geschrieben:Der rechnet im ernst mit 100-200.000 Nutzern? Wenn sich da mal die Ziele nicht zu hoch steckt. Was ich bis jetzt so gesehen und gelesen habe, ist kein wirkliches Mainstream Spiel.

Wie bitte?
Kein Mainstream-Spiel?
Es mag kein Fantasyquatsch sein wie es in den ganzen MMOPRG's scheinbar jedesmal gefordert zu sein scheint, aber erzähl nicht, dass ein Onlinegame auf GTA-Basis mit tonnenweisen Personalisierungsmöglichkeiten keine Chancen auf 100.000 Spieler-Zahlen hat -.-
Linden schrieb am
Der rechnet im ernst mit 100-200.000 Nutzern? Wenn sich da mal die Ziele nicht zu hoch steckt. Was ich bis jetzt so gesehen und gelesen habe, ist kein wirkliches Mainstream Spiel.
Ruin schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Wo steht, dass die Items einen Einfluss auf die Balance haben?

Das haben Items aus einem Shop normalerweise so an sich. ^^
Wenn es zB. Waffen und Ausrüstung im einem Shop zu kaufen gibt, sind die meistens um Klassen besser als das was man auf dem selben Level im Spiel bekommen kann.
Wenn es allerdings nur Items sind die zB. Dropraten oder EP-Zuwachs erhöhen, finde ich das vollkommen in Ordnung. Aber selbst das beeinflusst ja in einer gewissen Weise die Balance, da ja einige Spieler dann früher besser Sachen bekommen bzw. stärker sind als andere.
Arkune schrieb am
Das Spiel klingt im Grunde ziemlich lustig... besonders die Chaos Server.
roman2 schrieb am
Dazu kann man eigentlich nur Eins sagen: \o/
schrieb am

Facebook

Google+