All Points Bulletin: Droht RTW das Aus? *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Realtime Worlds
Publisher: Electronic Arts
Release:
01.07.2010
kein Termin
03.06.2016
Test: All Points Bulletin
57
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

APB: Droht Realtime Worlds das Aus?

All Points Bulletin (Shooter) von Electronic Arts
All Points Bulletin (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Mit Crackdown hatte Realtime Worlds ein recht erfolgreiches Debüt hingelegt und sich danach All Points Bulletin zugewandt. Weder dessen Verkaufszahlen noch dessen Wertungen dürften die Erwartungen des Studios erfüllt haben, das zuvor mit reichlich Risikokapital ausgestattet worden war.

Das schwache Abschneiden des Spiels scheint dem Studio reichlich zugesetzt zu haben, auch dürften einige der Investoren ziemlich nervös geworden sein. Nachdem es schon vor einiger Zeit Entlassungen bei RTW gab, haben sowohl Develop als auch VG247 erfahren, dass beim Team jetzt noch deutlicher der Rotstift angesetzt wurde. Den Schotten, die in den vergangenen Jahren gar nicht so geizig gewesen waren und angeblich über 100 Mio. Dollar ausgegeben hatten, drohe vielleicht gar das Aus.

Knapp 60 Leute seien entlassen worden. Bezeichnend: Dazu gehört mutmaßlich auch das komplette Team, das an MyWorld gearbeitet hatte. Die Online-Plattform war erst vor zwei Wochen angekündigt worden - wohl in der Hoffnung, Investoren mit dem Konzept locken zu können. Laut GI.biz hatten aber mindestens zwei größere Publisher sich nicht für jenes Konzept begeistern können. RTW suche nun nach einem Käufer für APB.

Update: Auf offizielle Anfrage hin gibt es Durchhalteparolen: Gegenüber Develop bestätigte das Studio zwar, dass Leute entlassen wurden, teilt aber mit, dass dies im Rahmen üblicher und "unvermeidlicher" Umstrukturierungen geschehen sei, die es eben nach der Veröffentlichung eines Spiels gebe. Zum Status von MyWorld äußerte man sich nicht; über APB hieß es hingegen: Man habe nicht vor, das Spiel an eine andere Firma abzutreten.

Etwas emotionaler und weniger geschliffen klingt immerhin das, was Colin McDonald verlauten ließ. Das verbliebene Team konzentriere sich nun voll darauf, das Bestmögliche aus APB herauszuholen. Das Spiel habe ein großes Potential, und man wolle weiter Inhalte dafür produzieren.

Man habe viel Zeit damit verbracht, Alternativen zu suchen - das Kürzen von Stellen sei nun leider die einzige verbliebene Option gewesen. Es sei sehr schwierig für alle Beteiligten gewesen, habe man doch in den vergangenen Jahren ein fantastisches und gut abgestimmtes Team aufgebaut. Es sei bedauernswert, auch nur ein Mitglied davon entlassen zu müssen.

Der Studiomanager ließ durchblicken, dass das Gros der Entlassungen mit MyWorld zusammenhing, will das Projekt aber noch nicht völlig abschreiben.

Kommentare

FreshG schrieb am
Wenn dasGame kostenlos währe würde ich es lieben, so mag ich es nur kann es aber nicht zocken :|
Sadira schrieb am
so schlecht wie apb überall gemacht wird isses meiner meinung nach nicht, grad wenn man 2-3 weitere leute über ts dabei hat, macht das sehr viel spass, die gegner zu jagen, fängt oft mit pve an, fahre nach a sammel paket auf bringe es nach b, plötzlich sirenen gegner kriegen den auftrag dich aufzuhalten, gibt richtig schöne feuergefechte, auch vip missionen mag ich besonders gern, wenn man mit nem gute wagen den vip jagt, links und rechts aus den fenstern feuern die leute auf den vip wagen usw die mitspieler des vips versuchen natürlich alles um uns aufzuhalten, oft wird dann zu hohen häusern gefahren wo man über schleichwege aufs dach gelangt, wo der vip dann gut bewacht wird.
Also in Ts Gruppe macht mir das spiel immer wieder spass, allein ist es zu langweilig.
@ crewmate das sind echt ein paar tolle ideen die sicher in apb spass machen würden
JunkieXXL schrieb am
Also nach den Videos zu urteilen ist das n Trash-Game. Wer sowas auf den Markt bringt hat nichts anderes als den Untergang verdient.
Phnx schrieb am
Macht's offline mit Bots, und ich bin dabei.
Ruin schrieb am
Ich finde es schon wieder witzig das hier Leute sagen das Spiel wäre Müll ohne es überhaupt gespielt zu haben. :roll:
Es hatte nämlich schon ziemlich viele gute Ideen und auch das Bezahlmodell war meiner Meinung nach besser als bei den meisten anderen MMO's.
Da kauf ich mir lieber Spielstunden und die werden dann auch tatsächlich nur abgerechnet wenn ich spiele, anstatt jeden Monat dafür zu bezahlen das ich vielleicht nicht soviel Zeit hatte dazu.
Ich hab das Spiel seit der Beta mitgespielt und es nur bleiben lassen weil mein blöder Rechner es irgendwie nicht gebacken bekommt es selbst auf niedrigen Grafikeinstellungen flüssig laufen zu lassen.
Ansonsten war es mal was neues mit Skill zu gewinnen, anstatt mit überpowerten Waffen und Ausrüstungsteilen und da ist es dann auch ein viel besseres Gefühl wenn man Aufträge nur erledigt um ein cooles Kleidungsstück für den eigenen Charakter zu bekommen.
So kann man auch sagen "Was will ich den Ruf bei dem Kontakt auf's Maximum bringen, wenn mir die Sachen bei dem nicht gefallen?"
Da brauch ich keine bestimmte Ausrüstung freizuspielen um besser abzuschneiden und selbst die Upgrades an den Waffen haben nicht so viel Unterschied gemacht wenn man gut war und bei den offenen Missionen hatte ich schon einige, lustige Erlebnisse.
Davon abgesehen fand ich das "Verstärkungssystem" richtig gut, das wenn man eine Mission hatte die zu schwierig war und man zu viele Gegner hatte, mal eben nach Verstärkung rufen konnte.
Ich stand selbst die meiste Zeit mit meiner krass aufgemotzten Polizeikarre am Straßenrand, mit meinem ganz persönlichen Vinyl und Markenzeichen drauf und hab darauf gewartet das jemand Verstärkung angefordert hat.
Und dann hieß es nur noch, Sirene anwerfen, losheizen und mit nicht tödlichen Waffen die bösen Kleinkriminellen festnehmen. ^^
schrieb am

Facebook

Google+