InstantAction: Hat eigene Stream-Pläne - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: Garage Games
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GDC 2010: InstantActions Stream-Pläne

Browser-basierte Titel bietet InstantAction.com schon seit geraumer Zeit, bald sollen auch herkömmliche PC-Titel von anderen Herstellern über das Online-Portal angeboten werden. Auch diese werden über den Browser konsumiert - genau wie bei den bisherigen InstantAction-Titeln wird es dabei eine Vollbild-Option geben. Spiele werden sich so auch in Seiten wie Facebook oder MySpace einbinden lassen. Außer Java werde dabei keinerlei Plug-in benötigt, wie Louis Castle gegenüber Gamasutra verlauten ließ.

Nachdem ein Spiel einige Minuten geladen hat, lässt es sich nutzen - der Rest lädt im Hintergrund weiter. Im Gegensatz zu OnLive, wo letztendlich nur der Videostream serviert wird, wird die Software im Falle von InstantAction auf dem heimischen Rechner ausgeführt. Deswegen gebe es niedrigere Anforderungen hinsichtlich der Bandbreite, so der Geschäftsführer des Portals. Bei langsameren Anbindungen wären halt die Ladezeiten etwas höher - spielbar sei das Ganze dennoch. OnLive werde für einige wenige Leute großartig sein, es sei aber nicht die richtige Lösung für die meisten.

Sämtliche Spiele werden sich von für 20 Minuten kostenlos ausprobieren lassen - danach kann man den jeweiligen Titel erwerben oder sich für einen kleinen Betrag zusätzliche Spielzeit kaufen.

InstantAction wird außerdem mit dem von Dave Perry ins Leben gerufenen Stream-Dienst Gaikai kooperieren. Der könnte zum Beispiel zum Einsatz kommen, um die initiale Ladezeit eines Spiels zu überbrücken - oder wenn der Rechner des Nutzers zu schwach sein sollte, um das gewünschte Spiel flüssig darzustellen.

LucasArts hatte bereits durchblicken lassen, dass Titel wie The Secret of Monkey Island - Special Edition auch über InstantAction erhältlich sein sollen. Auf der offiziellen Webseite ist derzeit Braid zu sehen.

Kommentare

rabbauke schrieb am
Black_Hand hat geschrieben:Das Projekt erscheint mir aber zumindest realistischer wie onLive, bei dem ein konstanter Stream von 5Mbit/s gegeben sein muss um 720p in einigermaßen guter Qualität dar zu stellen.
Das Problem mit den Reaktionszeiten wurde vermutlich noch immer nicht geklärt, allein die Nutzung von WLAN dürfte den Dienst schon unbenutzbar machen.
(von Point&Click Adventures mal abgesehen, aber die laufen ja auch auf einem alten Rechner.)

mir erscheint das konzept von onlive realistischer, denn im grunde ist es nichts weiter als ein videostream in 720p der da übertragen wird + eben die tastatur- und mauseingaben. bzgl der latenz mach ich mir auch keine gedanken. lass es 100ms sein, ist trotzdem noch ausreichend für singleplayerspiele. du musst mir nur noch mal erklären warum wlan den dienst unbenutzbar macht.
Black_Hand schrieb am
Für "kleine" Spiele die wenig Speicher benötigen und ein Level artigen Aufbau haben funktioniert das sicher.
Aber ich will mal sehen wie begeistert die Leute sind wenn sie erstmal warten dürfen bis das Paket mit 2GB an komprimierten Texturen übertragen wurde.
Das Projekt erscheint mir aber zumindest realistischer wie onLive, bei dem ein konstanter Stream von 5Mbit/s gegeben sein muss um 720p in einigermaßen guter Qualität dar zu stellen.
Das Problem mit den Reaktionszeiten wurde vermutlich noch immer nicht geklärt, allein die Nutzung von WLAN dürfte den Dienst schon unbenutzbar machen.
(von Point&Click Adventures mal abgesehen, aber die laufen ja auch auf einem alten Rechner.)
Coleburn schrieb am
derTommy hat geschrieben:die spiele sollen mit java ausgeführt werden? na gute nacht...
da läuft dann pac man und space invaders..
edit: erster

Vollidiot.
Warte doch erstmal ab, ob das dann wirklich funktioniert wird man ja dann sehen. Und mal nebenbei, die denken sich schon was, wenn sie sowas aufziehen. Würde es nicht gehen, würden sies nicht rumposaunen. Wie gut es jedoch läuft wird man dann erst sehen können, wenn sie einen Testlauf starten.
Spunior schrieb am
Laut Angaben im Gamasutra-Artikel werden die Spiele nicht über die Java VM ausgeführt.
derTommy schrieb am
die spiele sollen mit java ausgeführt werden? na gute nacht...
da läuft dann pac man und space invaders..
edit: erster
schrieb am

Facebook

Google+