BioShock 2: Kein 360-Controller-Support für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: 2K Marin
Publisher: 2K Games
Release:
09.02.2010
09.02.2010
15.06.2012
Test: BioShock 2
86

“BioShock 2 fühlt sich im Fahrwasser des Vorgängers zwar etwas zu bequem - kann aber mit beeindruckenden Kulissen und einer emotionalen Geschichte begeistern.”

Test: BioShock 2
86

“BioShock 2 fühlt sich im Fahrwasser des Vorgängers zwar etwas zu bequem - kann aber mit beeindruckenden Kulissen und einer emotionalen Geschichte begeistern.”

Test: BioShock 2
86

“BioShock 2 fühlt sich im Fahrwasser des Vorgängers zwar etwas zu bequem - kann aber mit beeindruckenden Kulissen und einer emotionalen Geschichte begeistern.”

Leserwertung: 86% [30]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

BioShock 2: Kein 360-Controller-Support für PC

BioShock 2 (Shooter) von 2K Games
BioShock 2 (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games

Während gerade am Breitbild-Fix und an der Problembeseitigung der neuen Fehler durch den letzten Patch gearbeitet wird, soll kein Support für Xbox 360-Controller zur PC-Fassung hinzugefügt werden. Diese Entscheidung soll nicht leicht gefallen sein, aber das gesamte Benutzerinterface hätte laut den Entwicklern dafür renoviert werden müssen. Für zukünftige Planungen soll der Xbox 360-Controller-Support hingegen berücksichtigt werden.

"I talked to the dev team about controller support for BioShock 2, and I want to let you know that we won't be adding this into the game in a patch" [...] "The decision not to support the controller was not made lightly, and to add it now would take a complete re-envisioning of the UI that the team worked so hard to create."


Quelle: 2K Games

Kommentare

:|Nuke|: schrieb am
Atmosphärisch gute Spiele zocke ich gerne mit dem Gamepad (dem 360er) so auch Bioshock 1. Schade dass Teil 2 das nicht unterstützt.
hampelman schrieb am
also bioshock 1 fand ich mit pad besser, ist aber auch eine extreme ausnahme, da ich eig. ein padschwuchtel-verachter bin :D hab bioshock 2 noch nicht, kann also nicht sagen, wies im 2er ist
steamx schrieb am
Die sollen nicht so rumheulen Mensch. Das läuft prima mit dem Benutzerinterface, so wie es ist (benutze Xpadder). Wo kan nes bitte schwer sein ein paar Tasten zu remappen.
dobpat schrieb am
Ich kann ja auch Killzone 2 usw. nicht mit Maus und Tastatur Spielen. Also da sagen ja auch ein paar ganz Engstirnige, wenn ich Shooter spielen will soll ich halt auf dem PC Spielen.
Tja, gleiches gilt halt jetzt anscheinend auch mal andersrum.
Wobei es nicht nachvollziehbar ist, das überhaupt jeweils auf eine Eingabemöglichkeit verzichtet wird.
Warum nicht Pad, Maus und Tastatur immer bei Konsolen- als auch PC-Spielen anbieten ?
So wird immer eine Gruppe ausgeschlossen, die eben mit einem der beiden Eingabegeräte lieber bzw. überhaupt erst Spielen kann.
Asmilis schrieb am
ehlemann hat geschrieben:
Nun gut, dann ist der Support eben noch nicht Perfekt. Dann musst du eben warten bis Jonathan ne neue Version rausbringt, oder auf Maus+Tastatur umsteigen. Aber so ist das nunmal beim PC, er besteht aus einer einzigen Betaphase...
Aber für eine eindeutige Minderheit dem Entwickler vorzuschreiben, einen Controller Support zu Programmieren (was nebenbei bemerkt nicht "mal ebenso" geht, wie einige hier denken...), ihnen dadurch die Zeit zu stehlen, in der sie ebensogut an Bugfixes arbeiten könnten ist m.E. eher kontraproduktiv.
Am PC lautet die Devise: Die Community wirds schon richten - tut sie das nicht, war das Problem nicht groß genug.

In erster linie ist die Community dazu da ein paar schritte über das Produkt hinauszugehen und es mit phantasie zu erweitern.
Nebenbei richtet sie noch die Fehler die der Entwickler macht.
Aber in erster inie ist doch der Entwickler dafür verantwortlich das sein Produkt leicht zugänglich und eben für eine große Community zugänglich ist.
Aber nach deiner Einstellung brauchen sich entwickler ja nun gar nicht anzustrengen. Lasst doch die Jungs und Mädels in Kinderzimmerproduction unser Produkt fertigstellen.
Controllersupport ist in der jetzigen Zeit ein standart geworden und damit ist es die Aufgabe der Entwickler.
Und wie schwer kann es sein? Es ist ein Konsolenport. Das Interface müsste eigentlich schon da sein, und es muss doch sogar geändert werden. Und es ist ja nun nicht das erste Spiel das sie entwickeln, und es ist sogar die gleiche engine von einem Spiel das vorher schon eben jenen Support hatte, und eine Grafikengine die sowieso für 70% der Spiele die die letzen paar Jahre kamen benutzt wurde.
schrieb am

Facebook

Google+