The Book of Unwritten Tales: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzle-Adventure
Entwickler: King Art
Publisher: HMH Interactive
Release:
05.10.2010
Test: The Book of Unwritten Tales
85

Leserwertung: 88% [11]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Book of Unwritten Tales
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Book of Unwritten Tales - JoWooD weist Vorwürfe zurück

The Book of Unwritten Tales (Adventure) von HMH Interactive
The Book of Unwritten Tales (Adventure) von HMH Interactive - Bildquelle: HMH Interactive

JoWooD hat nun offiziell Stellung zur "unautorisierten und nicht vom Hersteller genehmigten bzw. geänderten Version" von The Book of Unwritten Tales bezogen (wir berichteten). So weist der Publisher sämtliche Vorwürfe vom Entwickler "King Art" strikt zurück:

"JoWooD Entertainment verfügt, wie King Art auch bekannt und vertraglich festgelegt, über alle Vertriebsrechte zu dem Titel "Book of Unwritten Tales". [...] Bei der im Handel veröffentlichten Version handelt es sich um die Version 1.0, welche exakt auch die gleiche Version darstellt, die von King Art mit der Erstauslieferung in den Handel gestellt wurde. Unterschied zu dieser Version ist der bei JoWooDs Version nicht vorhandene Kopierschutz. Aufgrund der mangelnden Kooperationsbereitschaft der Firma King Art konnte bislang leider kein ungeschützter Patch zur Version 1.0.1 veröffentlicht werden. Dieser Umstand konnte aber, dank des Einsatzes des JoWooD Producing und Master Teams, behoben werden" - Download Patch 1.01 unprotected.

Des Weiteren überlegt JoWooD rechtliche Schritte gegen King Art einzuleiten: "Das an den Tag gelegte Verhalten des Entwicklungsstudios ist befremdlich und bedarf seitens JoWooDs keines weiteren Kommentars. Lediglich Folgendes sei an dieser Stelle angemerkt: Dass ein Distributor - und nichts anderes ist JoWooD hier - und seine Vertriebspartner plakativ über die "Presse" vom Entwicklungsstudio erfahren müssen, dass dieser mit der von ihm zur Verfügung gestellten Arbeit allenfalls nicht zufrieden ist, mutet eher kafkaesk an. JoWooD hat dem zur Folge kurzfristig selbst - ohne Zutun des Entwicklungsstudios - einen Patch entwickelt um Versäumnisse des Entwicklers auszugleichen. Es ist zu hoffen, dass die Verfasser der Pressemeldung von "King Art" über die sich daraus ergebenden Konsequenzen ausreichend beraten worden sind", erklärt Klemens Kreuzer, CFO JoWooD Entertainment.


Quelle: JoWooD Pressemitteilung

Kommentare

Blind Talamasca schrieb am
kafkaesk ... in diesem fall beinahe eine redundanz
KONNAITN schrieb am
Enesty hat geschrieben:
KONNAITN hat geschrieben:
Scorcher24 hat geschrieben: Nein,die Rechte an dem Titel wurden aus einer Konkursmasse erworben.
rya.
Ja und da stelle ich mir schon die Frage wie King Art von einer "unautorisierten, vom Hersteller nicht genehmigten Version" sprechen kann. Für mich als Laie klingt "aus einer Konkursmasse erworben" nicht danach, als hätte es für eine Neuveröffentlichung noch einer Autorisierung und Genehmigung von King Art bedurft.
Aber vielleicht kennt sich da ja jemand besser aus.
ich hab das so verstanden dass sie die version verändert haben. damit wäre es eine andere version, als die, die sie eigentlich bekommen haben. ob das einer gesonderten genehmigung von herstellers bedarf kann ich nich sagen.
Ja wahrscheinlich war das auch so gemeint. Allerdings war King Arts Wortwahl dann nicht gerade besonders glücklich.
Scorcher24_ schrieb am
KONNAITN hat geschrieben:
Scorcher24 hat geschrieben:
Shadow Broker hat geschrieben: Kann dir voll zustimmen und das spiel werden sie auch runtergeladen haben und dann verkauft, würd mich nicht wunder.
Nein,die Rechte an dem Titel wurden aus einer Konkursmasse erworben.
rya.
Ja und da stelle ich mir schon die Frage wie King Art von einer "unautorisierten, vom Hersteller nicht genehmigten Version" sprechen kann. Für mich als Laie klingt "aus einer Konkursmasse erworben" nicht danach, als hätte es für eine Neuveröffentlichung noch einer Autorisierung und Genehmigung von King Art bedurft.
Aber vielleicht kennt sich da ja jemand besser aus.
Naja, wenn die Version wirklich so schrottig war dann fällt das natürlich auch auf das Studio zurück.
rya.
Sir Richfield schrieb am
m8472 hat geschrieben:Es gibt genug Projekte, bei denen JWD Mist gebaut hat und Arcania ist wohl auch mehr als nur problematisch. Diese "ich habe es ja schon immer gesagt, bzw einfach mal drauflosschreiben Mentalität, ohne sich 5 Min Zeit zu nehmen, Wikipedia, oder auch nur google zu befragen, ist wohl ein Zeichen unserer Zeit und irgendwie lästig.....
Danke für die Mühe, aber ich muss Dir leider mitteilen, die war vergebens.
Alles unter meinem ersten Satz war uninformiertes, uninspiriertes und unwichtiges Gebashe.
Ansonsten hätte ich selber geguckt, dass ich Book of unwritten Tales mit The Wispered World verwechselt habe.
Enesty schrieb am
KONNAITN hat geschrieben:
Scorcher24 hat geschrieben:
Shadow Broker hat geschrieben: Kann dir voll zustimmen und das spiel werden sie auch runtergeladen haben und dann verkauft, würd mich nicht wunder.
Nein,die Rechte an dem Titel wurden aus einer Konkursmasse erworben.
rya.
Ja und da stelle ich mir schon die Frage wie King Art von einer "unautorisierten, vom Hersteller nicht genehmigten Version" sprechen kann. Für mich als Laie klingt "aus einer Konkursmasse erworben" nicht danach, als hätte es für eine Neuveröffentlichung noch einer Autorisierung und Genehmigung von King Art bedurft.
Aber vielleicht kennt sich da ja jemand besser aus.
ich hab das so verstanden dass sie die version verändert haben. damit wäre es eine andere version, als die, die sie eigentlich bekommen haben. ob das einer gesonderten genehmigung von herstellers bedarf kann ich nich sagen.
schrieb am

Facebook

Google+