Gothic 3: Götterdämmerung: Piranha Bytes äußert sich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Publisher: JoWooD
Release:
15.09.2008
Test: Gothic 3: Götterdämmerung
20

Leserwertung: 36% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gothic III-Add-on: Piranha Bytes äußert sich

Das Add-on zu Gothic 3 , Gothic 3: Götterdämmerung , ist nun erhältlich, ein erster Patch wurde ebenfalls pünktlich zum Release veröffentlicht. Um etwaige Missverständisse zu vermeiden, meldet sich Piranha Bytes extra per Pressemitteilung zu Wort, um darauf hinzuweisen, dass man mit der Entwicklung der Erweiterung nichts zu tun gehabt hat. Die ist bekanntermaßen von der indischen Firma Trine Games produziert worden, einen Kontakt zwischen beiden Studios habe es niemals gegeben. Die Macher der ersten drei Gothic-Spiele hätten das Add-on selbst erst am 20. November zu sehen bekommen, nachdem man es sich in einem Laden vor Ort besorgt hat.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

johndoe869725 schrieb am
Du kannst aber auch Dragon Quest oder FF nicht nehmen, das haben sie nur vertrieben. Risen wird von Koch Media wirklich gepublished, sprich, sie sind diejenigen, die PB Geld für die Entwicklung geben und ihnen auch auf die Finger schauen müssen. Und wenn mehrer Entwickler unter einem Publisher Mist bauen, kann er sich da nicht einfach aus der Affäre ziehen.
Entwickler und Publisher sind zwei paar Schuhe, aber der Publisher hat dennoch, durch seine gesetzten Rahmenbedinungen und seinen finanziellen Maßgaben, einen entscheidenden Anteil am fertigen Spiel. Das kann man auch nicht leugnen.
Und wenn Koch Media ein Spiel wie The Fall einfach so übernimmt und released, ohne weitere Entwicklungszeit zuzulassen, spricht das auch nicht für sie.
Sirius Antares schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben: Ein Adventure ist kein riesiges RPG. Und auch JW hat gescheite Titel im Angebot. Bei den RPGs hat Koch Media keinen einzigen Vorzeigetitel, sondern nur Negativbeispiele!
Also ich würde Final Fantasy 12 oder Dragon Quest 8 jetzt nicht unbedingt als Negativbeispiele ansehen :wink:
Sicher, da wirst du sagen, Koch Media war ja schließlich nicht an der Entwicklung dieser Spiele direkt beteiligt - aber den Beweis, dass sie an der Entwicklung IRGEND EINES Rollenspiels, dass sie gepublished haben, auch beteiligt waren, bist du nach wie vor schuldig geblieben...
Übrigens war der ursprüngliche Publisher von The Fall nicht Koch Media sondern Big Ben interaktive - das Spiel ist erst viel später, nämlich 2 Monate vor dem Release zu Koch Media gewechselt - also zu einem Zeitpunkt, zu dem das Spiel quasi schon fertig war...
Und hier noch ein schöner Userbeitrag aus einem anderen Forum, der es auf den Punkt bringt:
Obwohl auf beiden Deep Silver draufsteht könnt ihr die Spiele nicht vergleichen. Ich muss immer schmunzeln wenn ich lese: Ach, das ist auch von Deep Silver, kauf ich nicht... Stalker war ja auch verbugt.
Eine solche Aussage (sorry wenn ich das sage) ist völlig hirnrissig.
Was hat S.T.A.L.K.E.R. mit Sacred zu tun? Das sind völlig verschiedene Entwickler.
Hier besteht der einzige Zusammenhand das Deep Silver beide in Deutschland vertreibt. Dazu gehört das Lokalisieren, die Verpackung, die Produktion, das Marketing und der Vertrieb selber dazu.
Deep Silver programmiert nicht selber und baut auch keine Bugs ein. Viele scheinen das einfach nicht zu begreifen. Ein Publisher ist teilweise nicht mal für die Tests zuständig. Diese werden teils vom Entwickler selber an unabhängige Firmen weitergegeben.
Ihr dürft...
johndoe869725 schrieb am
Draak hat geschrieben:
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben: Sacred 2 wurde von Ascaron und Deep Silver entwickelt und Deep Silver ist eine Sparte von Koch Media
http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Silver
Schau dir mal die Liste genau an. Und welche Spiele da drin sind. Und wieviel davon wirklich bugverseucht a la Sacred 2 auf den Markt gekommen sind.
Genau DAS hatte ich gemeint mit immer nur Negativbeispiele bringen...
Das ganz nebenbei auch Geheimakte Tunguska 1 und 2, immerhin 2 der besten Adventures der letzten Jahre (soviel zum Thema Qualität) oder Titel wie die Trackmania Reihe oder auch Anno 1701 von Koch Media vertrieben werden, wird da natürlich gerne ignoriert. Oder, das das ehemalige Rockstar Vienna Team ein Teil von Deep Silver ist.
Und das Sacred 2 tatsächlich auch von Deep Silver mitentwickelt wurde, geht aus der Quelle nicht hervor - die könnten auch genausogut einzig und allein für das Publishing verantwortlich gewesen sein.
Ein Adventure ist kein riesiges RPG. Und auch JW hat gescheite Titel im Angebot. Bei den RPGs hat Koch Media keinen einzigen Vorzeigetitel, sondern nur Negativbeispiele!
d3mon schrieb am
TNT.Achtung! hat geschrieben:
[d3mon] hat geschrieben:
TNT.Achtung! hat geschrieben:tja solche mails krieg ich auch jeden tag von xbox-spielern. daran gewöhnt man sich ^^
wenn pb sich aber trotzdem so deutlich distanziert könnten sie aber auch im gegenzug mal ein bissel mehr verantwortung für das hauptspiel übernehmen, denn damals klang es für mich so, als würden sie jowood dort auch die alleinige schuld geben wollen.
man darf dann seine ehre verteidigen, wenn man auch immer reue gezeigt hat.
PB wollte JoWood nie die alleinige Schuld geben,im Gegenteil,sie sehen ein,dass Gothic 3 ein Fehler war.
"Dass Gothic 3 unfertig war,ist scheiße.Dass die Leute sich darüber beschweren ist berechtigt."
das mag ja sein, dennoch ist es nicht dasselbe. ich möchte dann auch ne news hören wo es heisst "tut uns echt voll leid!" :)
Sowas ähnliches gabs mal in irgendeinem Interview in irgendeinem Magazin ;)
Sirius Antares schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben: Sacred 2 wurde von Ascaron und Deep Silver entwickelt und Deep Silver ist eine Sparte von Koch Media
http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Silver
Schau dir mal die Liste genau an. Und welche Spiele da drin sind. Und wieviel davon wirklich bugverseucht a la Sacred 2 auf den Markt gekommen sind.
Genau DAS hatte ich gemeint mit immer nur Negativbeispiele bringen...
Das ganz nebenbei auch Geheimakte Tunguska 1 und 2, immerhin 2 der besten Adventures der letzten Jahre (soviel zum Thema Qualität) oder Titel wie die Trackmania Reihe oder auch Anno 1701 von Koch Media vertrieben werden, wird da natürlich gerne ignoriert. Oder, das das ehemalige Rockstar Vienna Team ein Teil von Deep Silver ist.
Und das Sacred 2 tatsächlich auch von Deep Silver mitentwickelt wurde, geht aus der Quelle nicht hervor - die könnten auch genausogut einzig und allein für das Publishing verantwortlich gewesen sein.
schrieb am

Facebook

Google+