Half-Life 2: Verbraucherschützer mahnen ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Valve
Publisher: Vivendi Games / Electronic Arts
Release:
02.11.2007
16.11.2004
17.01.2008
17.11.2005
 
Keine Wertung vorhanden

“Technisch beeindruckendes, atmosphärisch umwerfendes Shooter-Ereignis.”

Test: Half-Life 2
93
 
Keine Wertung vorhanden

“Technisch beeindruckendes, atmosphärisch umwerfendes Shooter-Ereignis.”

Test: Half-Life 2
87

“Technisch beeindruckendes, atmosphärisch umwerfendes Shooter-Ereignis.”

Leserwertung: 87% [45]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Half-Life 2: Verbraucherschützer mahnen ab

Half-Life 2 (Shooter) von Vivendi Games / Electronic Arts
Half-Life 2 (Shooter) von Vivendi Games / Electronic Arts - Bildquelle: Vivendi Games / Electronic Arts

Der deutsche Dachverband der Verbraucherzentralen (Verbraucherzentrale Bundesverband) hat Publisher Vivendi und Entwickler Valve Software wegen Half-Life 2 abgemahnt. Die Verbraucherschützer bemängeln bei der deutschen Verpackung den "ungenauen" Hinweis auf die "Internetverbindung" im Rahmen der Systemvoraussetzungen. Dieser Hinweis sei nämlich irreführend und völlig intransparent. Auch die Verhinderung des Weiterverkaufs stand mit auf der Unterlassungserklärung. Sollten Publisher und Entwickler die Mahnung unterzeichnen, aber die Mängel nicht ausbessern, droht eine Konventionalstrafe von 6.000 Euro.


Quelle: Golem.de

Kommentare

johndoe-freename-42571 schrieb am
In meinem nächtlichen Wahn habe ich da wohl CDU und SPD verwechselt! :oops:
Anyway, der Sinn dahinter wird deswegen nicht sonderlich beeinträchtigt.
Gruetzi
johndoe-freename-42571 schrieb am
Die Arbeitslosen der Bundesrepublik Deutschland (Dachverband der Sozialverbraucher) hat die Regierung CDU und Superminister Clement wegen Harz4 abgemahnt. Die Arbeitslosen bemängeln bei der deutschen Verpackung den "ungenauen" Hinweis auf die "Antragsstellung" im Rahmen der Sozialvoraussetzungen. Dieser Hinweis sei nämlich irreführend und völlig intransparent. Auch die Verhinderung durch Streiks stand mit auf der Unterlassungserklärung. Sollten CDU und Superminister Clement die Mahnung zur Kenntnis nehmen, aber die Mängel nicht ausbessern, droht ein Ausnahmezustand von 4,5 Millionen Arbeitslosen.
---
So, nun stellt sich noch die Frage was ich mit dieser Anspielung sagen will aber vielleicht wissen das ja einige schon!?
Gruss
Neusn
smo6dog schrieb am
Leute checkts doch endlich! Es sind nicht einmalig 6000 Euro sondern 6000 euro pro verkauftes Spiel! Wenn es 50 000 verkaufte Spiele sind, muss Vivendi und Valve insgesamt ca. 30 Mrd blechen und das ist ne Menge Geld, welche Vivendi und Valve zusammen sicher nicht aufbringen könnten.
Zur Sache: Ich finde das richtig! Valve hat die Grundregel, die schon seit Ewigkeiten gilt, vergessen: Der Kunde ist König. Wenn Valve sich zum König macht muss es mit Konsequenzen rechnen, weil so ein Mist lässt sich kaum einer gefallen. Steam als Kopierschutz ist total fürn Eimer, es macht eher alles einfacher, als schwerer, da man keinen Key mehr braucht. Und nein, ich habe keine Raubkopie, aber ich weiß schon bescheid wie das läuft.
Diese ganze Sache wird Valve wohl jetzt mächtig wachrütteln und auf den Boden der Realität zurück versetzen und gleichzeitig andere Entwickler davor warnen ähnliches zu tun.
War auch langsam Zeit.
johndoe-freename-42413 schrieb am
der dachverband der verbraucherschützer hätte ja auch mal früher auf den plan treten können...
6000? sind ein witz... ich sehe es wie einige hier auch
da gehört mal mindestens eine null mehr dahinter....
johndoe-freename-30470 schrieb am
Leute, 6000? pro Zuwiderhandlung also pro verkauftem Spiel ohne korrekte Angaben!
Und ich finde es völlig richtig, das Sie deutlich auf die Verpackung schreiben müssen was einen erwartet! Eigentlich sollten Sie auch gleich mit angeben müssen wieviel MB man für den ersten Start runterladen muss! Ich hab DSL und durfte nach der Erstinstallation über ne Stunde warten bis das Ding fertig war! Will gar nicht wissen wie lange ein 56k-Modem brauchen würde!
Das Valve einen brauchbaren Kopierschutz entwickeln will ist ne saubere Sache, aber bitte nicht zu Lasten der ehrlichen Käufer!!!
schrieb am

Facebook

Google+