Stardock: Große Pläne und 'falsche' Settings - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Stardock: Ambitionierte Pläne

C&VG underhielt sich mit Brad Wardell von Stardock. Der Chef der Firma, welche eine eigene Distributionssplattform aufgebaut hat und selbst auch in der Entwicklung umtriebig ist - siehe Galactic Civilizations und seine Fortsetzung -  plauderte u.a. über Sins of a Solar Empire . Das von Iron Clad produzierte Weltraumstrategiespiel hat sich laut Hersteller bisher über 200.000 Mal verkauft und ist hierzulande nur über Stardocks Totalgaming.net erhältlich - im Laden hingegen ist es nicht zu finden.

In Großbritannien habe man, wenn auch etwas zu spät, einen Vertriebspartner gefunden, in Deutschland hätte dies allerdings anders ausgesehen:

Wir haben uns wieder und wieder bemüht, für Sins einen guten Vertrieb in Europa zu organisieren. Wir haben uns mit den meisten der üblichen Anbieter darüber unterhalten, und die haben immer wieder Sachen gesagt wie: "Oh - die Deutschen mögen keine in der Zukunft angsiedelten Spiele." Ich fand schon, dass es ziemlich erschreckend war, so etwas zu sagen. Sie mögen keine Spiele über die Zukunft? "Nein - sie mögen Spiele, die die Vergangenheit schildern."

Wardell geht auch auf Stardocks nächstes großes Projekt ein: Ein rundenbasiertes Fantasy-Strategiespiel, welches Elemente aus Civilization und Master of Magic vereint. Der Spieler wird seine eigene Welt gestalten können - und zwar bis ins kleinste Detail hinein. Man werde Mod-Werkzeuge in das Spiel integrieren, jeder Teilnehmer könne Stardock dann seine eigenen Kreationen schicken. Nutzer-generierte Inhalte seien ein zentraler Bestandteil, so Wardell, der anmerkt, dass die Produktion des Spiels schon begonnen hatte, bevor Spore angekündigt wurde.

Im Gegensatz zu einem Spiel wie Heroes of Might & Magic werde man nicht nur existierende Städte vorfinden, der Spieler wird und muss auch eigene Siedlungen errichten und ausbauen. Wer so genannte Shards erobert, erhält außerdem Mana, welches man wiederum für durchschlagende Zaubersprüche einsetzen kann - das sei schließlich einer der beliebtesten Aspekte von Master of Magic gewesen.

Generell hat Stardock kein Problem damit, sich bei anderen Spielen zu bedienen, wenn es dort Bewährtes gibt:

Es kommt ganz darauf an, ob man sich (in der Spieleentwicklung) als Künstler oder als Ingenieur sieht. Es gibt immer Leute, die zu mir kommen und fragen: "Habt ihr das Feature aus Ascendancy übernommen?" "Ja. Und?" "Denkt ihr nicht, dass..." Nein. Sollte jemand Ascendancy 2 machen, dann werde ich der Erste sein, der sich das Spiel holt. Aber das macht niemand, also übernehme ich das in mein Spiel.

Kommentare

slugger schrieb am
ich muss sagen ich gehör eher zum gegenteil.
mich kotzen diese ganzen 2. weltkriegs clone an, das cod4 es endlich aus dem weltkriegs sumpf rausgeschafft hat kann ich nur begrüssen.
wenn ich vergangenheit aufarbeiten will schau ich discovery und les eines der millionen von büchern die über unser dunkles kapitel geschrieben wurden. ich muss dafür nicht zum 23. mal in der normandie landen
bei spielen darf ruhig futuristisch dahergehen, was wäre unreal tournament in deutschland wenn wir alle keinen bock auf sowas hätten ? :D
es fehlt übrigends ein neuer 4player staat button:
"bei mir fetzen lichtschwerter und laserstrahlen - staatlich geprüfter scifi spieler" ;)
MF_Uzi schrieb am
Xee hat geschrieben:Also ich kann das gut nachvollziehen ich mag diesen ganzen SiFi Mist auch nicht ! das ist doch echt nur was für klebengebliebende Nerds ! Die Auf irgendwelchen Star Trek treffen in peinlichen Kostümen rumlaufen u.s.w. !
http://de.youtube.com/watch?v=HPPj6viIBmU
LOL.
3nfant 7errible schrieb am
Linden hat geschrieben: Für den Absatz hat der gute Mann sich eine menge Symapthie bei mir erschlichen.
Jep. Ich muss gestehen, Stardock ist mir erst seit Sins of a Solar Empire ein Begriff. Kannte die vorher gar nicht und hab auch glaub ich noch nie ein Spiel von den gespielt.
Aber seitdem ist mir der Verein richtig sympathisch geworden :)
Nicht nur weil ich Sins toll finde, sondern weil die in mittlerweile einigen Interviews ne gute Einstellung zu Games und der Branche im allgemeinen bewiesen haben. ZB der Verzicht auf Kopierschutzmassnahmen, Unterstützung von kleineren Spielefirmen, die auch mal abseits vom Mainstream entwickeln und natürlich das beispiellose Community-Management in den Foren. :Daumenrechts:
Feedback und Wünsche der Community werden ständig mit Mitarbeitern aufgearbeitet und fliessen - sofern machbar - direkt in die nächsten Patches ein.
Wirklich schön, dass es neben Publisher-Molochs wie EA auch noch solche Typen in der Branche gibt :)
Kajetan schrieb am
Brad Wardell hat geschrieben:First of all as a gamer, if someone says "Hey - I think there's a market for a fantasy strategy game", I go "Go knock yourself out". I'll buy it. I want to play as many of these games as I can. We have open betas of our products, we don't have NDAs. We like people to know what we're doing.
Werter Brad ... genieße die Zeit, in der noch Leute wie Du das Sagen bei Stardock haben. Unternehmer, die Ahnung von der Branche und den Produkten haben. Doch je erfolgreicher Stardock wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man Dich eines Tages höflich hinauskomplimentiert und Stardock dann von den üblichen ängstlich-paranoiden Buchhaltern und Anwälten geführt wird, die sich überall dort breitmachen, wo viel Geld verdient werden kann, ohne dass man Ahnung vom Produkt haben muss.
Spunior schrieb am
Also ich kann das gut nachvollziehen ich mag diesen ganzen SiFi Mist auch nicht ! das ist doch echt nur was für klebengebliebende Nerds ! Die Auf irgendwelchen Star Trek treffen in peinlichen Kostümen rumlaufen u.s.w. !
Deine etwas peinliche Trollerei ließe sich auch gut auf jedes andere fiktionale Setting anwenden, sei es Fantasy oder Post-Apoc.
Ah, wieso verraten die sowas schon Jahre vorm Release ...
I don't really see any reason not to disclose it, because the game industry just isn't that competitive. When someone buys Company of Heroes or Supreme Commander, I don't think they're any less likely to buy Sins of a Solar Empire.
First of all as a gamer, if someone says "Hey - I think there's a market for a fantasy strategy game", I go "Go knock yourself out". I'll buy it. I want to play as many of these games as I can. We have open betas of our products, we don't have NDAs. We like people to know what we're doing.
schrieb am

Facebook

Google+