Stardock: Den 'Kern' im Blick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GDC 2009: Stardocks Blick für den 'Kern'

Man müsse nicht zwangsläufig auf den Casual-Bereich setzen, so Brad Wardell. Stardock habe den 'Core-Gamer' durchaus im Blick, heißt es mit Verweis auf Spieler, die älter als 25 Jahre und vorwiegend männlich seien.

Das intern entwickelte Galactic Civilizations 2: Dread Lords habe zusammen mit den beiden Erweiterungen ein Produktionsbudget von 1,2 Mio. Dollar gehabt, dazu kämen noch Ausgaben für Marketing und Vertrieb in Höhe von einer Mio. Dollar. Bis dato hätte das Spiel einen Umsatz von über zehn Mio. Dollar generiert.

Ähnlich sieht es beim von Ironclad entwickeltem Sins of a Solar Empire aus. Das habe nebst Add-on, Marketing und Distribution insgesamt über 2,4 Mio. Dollar verschlungen, dafür konnte sich Stardock bisher über Einnahmen von über acht Mio. Dollar freuen. Die Hälfte des Umsatzes wurde dabei über die hauseigene Plattform Impulse erwirtschaftet.

Kommentare

Hunk schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:Die Flames kommen wenn dann nur von der "neuen" Generation denn ich glaube nicht, dass z.B. ein Baldurs Gate Spieler sich mit anspruchslosen Blockbustern wie Mass Effect oder Oblivion etc. anfreunden kann!

Doch, ich kann das.
Und ich leg sogar noch einen drauf, ich spiele auch Planescape Torment.
Aber ich falle eh aus deren Statistik, bin ich noch keine 25 Jahre jung.
Ich bin ja mal auf Demigod gespannt, nicht das dadurch all die DotA-Kinder angelockt werden.
Würde dies doch die auferlegte Firmenphilosophie zunichte machen. :P
KleinerMrDerb schrieb am
a.user hat geschrieben:sieht man ja an den spielen der letzten jahren und ihrem erfolg. ich hab seit ich nen pc besitze noch nie so wenig gezockt -> weil es NICHTS spielenswertes mehr gibt! fast alles nur schrott der in 5h auch noch zu ende ist (wobei das bei schrott ein feature ist).
edit: ich duck mich schon mal vor den ankommenden flames :P

So hart wollte ich es nich sagen aber eigentlich hast du recht.
Die Flames kommen wenn dann nur von der "neuen" Generation denn ich glaube nicht, dass z.B. ein Baldurs Gate Spieler sich mit anspruchslosen Blockbustern wie Mass Effect oder Oblivion etc. anfreunden kann!
ico schrieb am
Yes, ich bin Core-Gamer, bekomm ich jetzt was?
johndoe797130 schrieb am
Stardock ist einfach die beste Firma die es gibt. Keinen Kopierschutz-Dreck, dafür super Support und anspruchsvolle Spiele.
"Core-Gamer" bedeutet in deren Augen mit Sicherheit nicht 24/7 Zocker die jeden neumodischen Dreck spielen. Der Kern der Zielgruppe liegt eindeutig in den erwachsenen, anspruchsvollen Spielern.
a.user schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:
omg-its-style hat geschrieben:core-gamer sind über 25? ich hätte erwartet, das sie eher im bereich zwischen 18 und 25 liegen. so kann man sich irren...

Für Stardock sind die Core Gamer wohl die Spieler die die Geschichte der Games aktiv mitbekommen haben!
Jemand der mit der 8bit Generation aufgewachsen ist.
Jemand der schon mit einem C64, Amige, NES etc. gezockt hat, ist heute zwangsweise ca. 25!

zu recht. da die nachwachsende generation überwiegend mit anspruchslosen mist aufgewachsen ist. die gameplay und interaktionsansprüche entsprechen einem "casual"-gamer.
sieht man ja an den spielen der letzten jahren und ihrem erfolg. ich hab seit ich nen pc besitze noch nie so wenig gezockt -> weil es NICHTS spielenswertes mehr gibt! fast alles nur schrott der in 5h auch noch zu ende ist (wobei das bei schrott ein feature ist).
edit: ich duck mich schon mal vor den ankommenden flames :P
schrieb am

Facebook

Google+