Anarchy Online: Spiel soll weiterhin kostenlos bleiben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Funcom
Publisher: -
Release:
kein Termin

Leserwertung: 100% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Anarchy Online - bis 2007 nichts bezahlen

Anarchy Online (Rollenspiel) von
Anarchy Online (Rollenspiel) von - Bildquelle: Funcom
Die ungewöhnliche Aktion, dass Anarchy Online seit einigen Monaten kostenlos spielbar ist, war anscheinend ein voller Erfolg. Seither haben sich wohl 400.000 Spieler neu angemeldet, wie Funcom jetzt selbst in einer Pressemeldung mitteilt. Daher haben sich die Betreiber entschlossen, das kostenlose Spielen noch bis 2007 zu verlängern. Funcom überlegt sich nun sogar, sein Science-Fiction-Online-Rollenspiel dauerhaft ohne Gebühren zu betreiben.

Quelle: Pressemeldung Funcom

Kommentare

Mo-2 schrieb am
ich werds mir auch wieder drauftun. Das ist mir dann das die Werbung im Spiel auch wert.
Dr.Colossus schrieb am
noble Aktion alles was Recht ist.Würde nem bekannten Live Dienst auch gut zu Gesicht stehen sich in gänze konstenlos zu präsentieren aber halt,....da erwart ich zuviel.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Die ungewöhnliche Aktion, dass Anarchy Online seit einigen Monaten kostenlos spielbar ist, war anscheinend ein voller Erfolg. Seither haben sich wohl 400.000 Spieler neu angemeldet, wie <A href="http://www.funcom.com/funcom/news/freeextend" target=_blank>Funcom</A> jetzt selbst in einer Pressemeldung mitteilt. Daher haben sich die Betreiber entschlossen, das kostenlose Spielen noch bis 2007 zu verlängern. Funcom überlegt sich nun sogar, sein Science-Fiction-Online-Rollenspiel dauerhaft ohne Gebühren zu betreiben. <br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispnews&newsid=45779" target="_blank">Anarchy Online: Spiel soll weiterhin kostenlos bleiben</a>
schrieb am

Facebook

Google+