Crysis Warhead: "Die Engine skaliert besser" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Crytek
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.06.2010
Test: Crysis Warhead
85

“Konsequente Fortsetzung von Crysis - technisch wie gewohnt auf höchstem Niveau, spielerisch konservativ.”

Leserwertung: 90% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Crysis Warhead
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Crysis Warhead: "Engine skaliert besser"

Next-Gen plauderte mit Harald Seeley über das gestern von Crytek und EA enthüllte Crysis Warhead . Der Ableger, eine Art Stand-Alone-Addon, wurde nur für PC angekündigt, obwohl das Team vor einiger Zeit hatte verlauten lassen, man werde zukünftig auch Konsolen bedienen. Das, so Seeley, hänge schlichtweg damit zusammen, dass Warhead schon seit einiger Zeit in Entwicklung gewesen sei. Man habe sich mit der Bemerkung auf kommende Produktionen bezogen.

Crytek hatte auch vor einiger Zeit gegen Raubkopierer gewettert - welchen Kopierschutz wird man also für das im Herbst erscheinende Spiel verwenden? Noch sei nichts entschieden, sagt Seeley, man müsse außerdem berücksichtigen, dass der ehrliche Kunde in seinem Spielerlebnis "nicht allzu sehr gestört wird."

Die derzeitige Version der CryENGINE 2 sei noch skalierbarer - also flexibler hinsichtlich der vorhandenen Hardware - als die ältere Fassung, die noch im Original zum Einsatz kam.  Das sei - neben der zusätzlichen Zeit, die man mittlerweile investieren konnte, um die Technologie weiter zu tunen - ein Nebeneffekt der Umsetzung der Engine für die Konsolen. Es gebe noch einige andere Erweiterungen, über die man aber noch nicht reden wolle.

Die Skalierbarkeit der CryENGINE 2 habe den Absatz von Crysis nie beeinträchtigt, so Seeley, wohl eingehend auf die Behauptung, die Hardwarehungrigkeit der Technologie sei der Grund für die nicht gar so herausragenden Verkaufszahlen. Man müsse sich nur den Absatz "anderer bekannter First-Person-Shooter", die zur gleichen Zeit erschienen, angucken, um zu sehen, dass sich die scheinbar niedrigeren Hardwarenanforderungen nicht in den Verkaufszahlen niedergeschlagen haben. Damit dürfte sich der Crytek-Mann wohl auf Unreal Tournament III bezogen haben, das sich laut GfK- und NPD-Group-Angaben zumindest im Handel schlechter verkauft haben dürfte. Allerdings: Die kurz zuvor veröffentlichte PC-Fassung von Call of Duty 4 ließ beide Titel deutlich hinter sich.

Kommentare

TNT.ungut schrieb am
hmmja ich schau auch lieber filme, als ich games zocke. deswegen sind wir beide hier wohl auch im falschem forum :)
-Empire- schrieb am
@Ugauga01
Is am ende jedem seins wie er das spiel spielt, aber wenn dir zu einfach war kannte ja den Schwierigkeitsgrad hoch drehen, soll helfen...
Trotzdem war Crysis öde, die Story kam bei mir irgendwie nicht an, sie wurde einfach schlecht erzählt...
lag wahrscheinlich an den hohen Erwartungen, ich sag epische Story oder wat die gequatsch haben und die anti-lippensynchro die bei mir vorherrschte...
Ugauga01 schrieb am
Naja, wenn sowas (also die verschiedenen Modi des Anzugs) doch der primäre Punkt im Spiel ist, warum soll man das dann nicht nutzen?
Das Hauptproblem darin sehe ich ja auch nicht in der Funktion des Anzugs, sondern darin, dass die Energieleiste nach 2-3 Sekunden wieder voll ist nachdem sie ausgelaufen ist. Würde es ca 15 Sekunden dauern, bis der Anzug wieder seine Energie aufgeladen hat wäre ein viel größerer Reiz geboten.
BaqFish schrieb am
Ugauga01 hat geschrieben:Natürlich sind Spiele wie GTA4 zum aufsaugen. Ich hab GTA4 auch nicht durchflogen und spiele es noch immer, weil ich noch keine 100% habe.
Crysis ist trotzdem langweilig. Ich habe es auch nicht durchrannt, sondern immer die Gegend bewundert, mir gute Angriffspositionen ausgesucht usw. Trotzdem konnte man einfach in stealth gehen, wenn eine Angriffstaktik schief läuft und schon war die Gefahr gebannt... Langweilig.

Wer den einfachen Weg nimmt und sich dann über diesen aufregt ist doch selbst schuld. Zwingt dich doch keiner in stealth zu gehen, oder?
Ich für meinen Teil hatte großen Spaß an dem Spiel obwohl ich es nur auf Mid spielen konnte bzw kann und freue mich auch auf den nächsten Teil.
Ugauga01 schrieb am
Natürlich sind Spiele wie GTA4 zum aufsaugen. Ich hab GTA4 auch nicht durchflogen und spiele es noch immer, weil ich noch keine 100% habe.
Crysis ist trotzdem langweilig. Ich habe es auch nicht durchrannt, sondern immer die Gegend bewundert, mir gute Angriffspositionen ausgesucht usw. Trotzdem konnte man einfach in stealth gehen, wenn eine Angriffstaktik schief läuft und schon war die Gefahr gebannt... Langweilig.
schrieb am

Facebook

Google+