Runes of Magic: Grüner Daumen mit Pflanzen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Runes of Magic: Pflanzen-System

Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin
Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin - Bildquelle: Gameforge Berlin

Demnächst wird Frogster das kostenlose Online-Rollenspiel Runes of Magic mit einem Pflanzensystem erweitern. Mit diesem Feature können die Spieler in Zukunft Pflanzen züchten, um an Handwerksressourcen zu gelangen (Screenshots).

Für erfolgreiches Anpflanzen benötigen die Spieler einen Topf, den sie im eigenen Haus aufstellen; dabei stehen unterschiedliche Varianten zur Auswahl. Samen hinterlassen erlegte Gegner oder können im Item-Shop gekauft werden und ihre Güteklasse bestimmt die Ertragschance. Nur wer regelmäßig seine Gewächse gießt und mit magischen Runen düngt, fährt nach drei bis sieben Tagen Ernte ein; vor allem hochstufige Gewächse mit Chance auf seltene Erträge wollen gut gehegt werden.

Sind die Pflanzen irgendwann ausgewachsen, lässt sich der Lohn einfahren: Von Spezialrunen für Ausrüstungsgegenstände bis hin zu Erzen, Holz und neuen Pflanzen reicht die Ertragspalette. Mit dem richtigen Samen können sogar seltene Handwerksmaterialien bei der Ernte abfallen.

Download: Release-Client


Quelle: Frogster

Kommentare

Hans_Wurst80 schrieb am
Yoda_FDS hat geschrieben:Dafür hab ich auch durchaus Verständnis. Aber dennoch müsste das Game und nicht der Item-Shop im Vordergrund stehhen, denn der tollste Item-Shop macht wenig sinn, wenn das Spiel für das man die Items brauchen könnte nix ist.

Dann meinst Du aber andere Spiele oder? Runes of Magic ist angesichts der Tatsache, dass der Grundclient kostenfrei ist und man nicht gezwungen ist, im Itemshop etwas zu kaufen, erstaunlich ambitioniert und wird auch stets erweitert und verbessert. Bin zwar von RoM auf WoW umgestiegen, aber zwischendurch spiel ich gern mal ne Runde und bin immer wieder überrascht, wieviele Gedanken sich die Entwickler um RoM machen.
Yoda_FDS hat geschrieben:Ausserdem ist der Shop meiner Meinung nach viel zu teuer. Ein permanentes Schlachtross für 15 ? ist echt heftig.

Das stimmt, billig ist anders und wenn man nicht aufpasst, bezahlt man schnell mehr als für ein monatlich kostenpflichtiges MMORPG. Aber durch das wirklich gelungene Portierungssystem mittels Markierungstinte (sowas in der Art wäre auch manchmal für WoW wünschenswert^^) finde ich es zumindest in den Gebieten bis Stufe 20 nicht nötig, ein permanentes Reittier anzuschaffen.
Yoda_FDS schrieb am
Trey88 hat geschrieben:
Yoda_FDS hat geschrieben:Ich mag Runes of Magic auch sehr, allerdings nervt mich der allgegenwärtige Item-Shop, bzw. die Tatsache dass den Entwicklern der Shop so am Herzen liegt, dass die meisten Neuerungen dort stattfinden, doch sehr.

Irgendwie will das Spiel doch auch finanziert werden. Ist halt leider so bei Spielen die an sich nix kosten. =(

Dafür hab ich auch durchaus Verständnis. Aber dennoch müsste das Game und nicht der Item-Shop im Vordergrund stehhen, denn der tollste Item-Shop macht wenig sinn, wenn das Spiel für das man die Items brauchen könnte nix ist.
Ausserdem ist der Shop meiner Meinung nach viel zu teuer. Ein permanentes Schlachtross für 15 ? ist echt heftig.
Treydaddelt schrieb am
Yoda_FDS hat geschrieben:Ich mag Runes of Magic auch sehr, allerdings nervt mich der allgegenwärtige Item-Shop, bzw. die Tatsache dass den Entwicklern der Shop so am Herzen liegt, dass die meisten Neuerungen dort stattfinden, doch sehr.

Irgendwie will das Spiel doch auch finanziert werden. Ist halt leider so bei Spielen die an sich nix kosten. =(
Yoda_FDS schrieb am
Ich mag Runes of Magic auch sehr, allerdings nervt mich der allgegenwärtige Item-Shop, bzw. die Tatsache dass den Entwicklern der Shop so am Herzen liegt, dass die meisten Neuerungen dort stattfinden, doch sehr.
Rorschach90 schrieb am
cool freu mich drauf runes of magic ist sowieso ein geiles spiel
schrieb am

Facebook

Google+