Runes of Magic: Eine Million registrierte Nutzer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Runes of Magic - Eine Million Nutzer

Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin
Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin - Bildquelle: Gameforge Berlin

Publisher Frogster verzeichnet über eine Million registrierte Nutzer des kostenlosen Online-Rollenspiels Runes of Magic in Europa und den Vereinigten Staaten (ungleich aktive Spieler). "Zwei Jahre lang haben wir bei Frogster nach einem richtigen Hit gesucht und sind froh, diesen mit Runes of Magic im vergangenen Jahr gefunden zu haben", resümiert Andreas Weidenhaupt, Geschäftsführer von Frogster Online Gaming. "Wir sind sicher, mit dem anstehenden Angebot zusätzlicher Sprachversionen in Europa weiterhin starke Zuwächse zu erzielen", so Weidenhaupt weiter. Der Berliner Publisher plant die Veröffentlichung von mindestens zwei weiteren lokalisierten Versionen in diesem Jahr. Zusätzlich dazu erscheinen die bereits angekündigten Fassungen in koreanischer und russischer Sprache.


Quelle: Frogster

Kommentare

XxFeedbackxX schrieb am
Hans_Wurst80 hat geschrieben:
XxFeedbackxX hat geschrieben:Wenn ihr ein gutes F2P Spiel spielen wollt, dann spielt Atlantica Online. Da kann man sogar richtig gut die Story verfolgen wenn man Lust hat die ganzen Quest-Texte zu lesen.

Hm, das macht mehr den Eindruck wie Spellforce oder täuschen die Bilder bei google? :Kratz: Falls das so ist, dürfte es nicht wirklich jeden Geschmack treffen und ist weniger zum Vergleich geeignet. Außerdem ist das asiatische Flair auch nicht unbedingt was für jeden westlichen Betrachter, darum hat frogster RoM ja extra "westlich angehaucht" designen lassen.

Spellforce kann ich nicht viel zu sagen, da ich das nicht kennen (vom Namen her schon aber nie gespielt). In Kurzform: Es ist ein RPG mit einem Rundenbasierten Kampfsystem. Das tolle daran: Man spielt ein ganzes Team von Charakteren (Mainchar+bis zu 8 Mercenaries) und das bringt durchaus einiges an taktischer Tiefe ins Spiel. Aber ok, ich bin ja nicht hier im Werbung zu machen :)
Kein Spiel ist jedermanns sache. Ich persönlich finde WoW und RoM total ätzend, andere dagegen findens super (die WoW Verkaufszahlen beweisen es ja). Dafür finde ich AO super und andere nicht. AO fährt ein anderes Konzept als WoW/RoM. Aber ich wollte den Vergleich auch nicht auf dem Konzept des spiels basieren lassen, sondern darauf, das es beides F2P Spiele sind.
Wenn man wow mit mehreren Acc spielt dann zahlt man auch für mehrere dann ist scheissegal ob das ein user ist oder 1000 . Es gibt ja fast nix bessres für den Anbieter als ein zahlender Multi-Acc Kunde, der belastet die Server maximal mit einem Acc gleichzeitig, es sei denn er ist total krank und läuft mit 2 gleichzeitig rum so wie ich früher in DAOC ^^ (es lebe der buffbot^^^)

Argument aus dem Kontext gerissen. Es ging hier darum das RoM 1mio registrierte...
trapped schrieb am
mit Herrn Wursts worten...
wow... man lernt nie aus ;)
Hans_Wurst80 schrieb am
XxFeedbackxX hat geschrieben:Meiner Meinung nach ist RoM nur ein schlecht gemachter WoW Klon der spätestens nach 1 Tag tierisch langweilig wird.

Geschmackssache, aber wenn Du das so empfunden hast ist das recht und billig. Ich fand es einen guten Einstieg in die MMORPG-Welt, um einfach mal -ohne gezwungermaßen Geld ausgeben zu müssen- zu testen, ob diese Art Rollenspiel einem überhaupt liegt. Dafür ist RoM auf jeden Fall gut geeignet und schlummert auch noch auf der Festplatte (für den Fall dass bei WoW mal Serverwartung ist :lol:).
XxFeedbackxX hat geschrieben:Wenn ihr ein gutes F2P Spiel spielen wollt, dann spielt Atlantica Online. Da kann man sogar richtig gut die Story verfolgen wenn man Lust hat die ganzen Quest-Texte zu lesen.

Hm, das macht mehr den Eindruck wie Spellforce oder täuschen die Bilder bei google? :Kratz: Falls das so ist, dürfte es nicht wirklich jeden Geschmack treffen und ist weniger zum Vergleich geeignet. Außerdem ist das asiatische Flair auch nicht unbedingt was für jeden westlichen Betrachter, darum hat frogster RoM ja extra "westlich angehaucht" designen lassen.
Sabrehawk hat geschrieben:Wenn man wow mit mehreren Acc spielt dann zahlt man auch für mehrere dann ist scheissegal ob das ein user ist oder 1000 . Es gibt ja fast nix bessres für den Anbieter als ein zahlender Multi-Acc Kunde, der belastet die Server maximal mit einem Acc gleichzeitig

:Daumenlinks:
Sabrehawk schrieb am
Wenn man wow mit mehreren Acc spielt dann zahlt man auch für mehrere dann ist scheissegal ob das ein user ist oder 1000 . Es gibt ja fast nix bessres für den Anbieter als ein zahlender Multi-Acc Kunde, der belastet die Server maximal mit einem Acc gleichzeitig, es sei denn er ist total krank und läuft mit 2 gleichzeitig rum so wie ich früher in DAOC ^^ (es lebe der buffbot^^^)
XxFeedbackxX schrieb am
Meiner Meinung nach ist RoM nur ein schlecht gemachter WoW Klon der spätestens nach 1 Tag tierisch langweilig wird.
Das mit den Multi- und inaktiven Accounts hat man aber überall. Wie viele Leute spielen WoW mit mehreren Accounts? Verdammt viele...Bei anderen Spielen wird das nicht anders sein...
Wenn ihr ein gutes F2P Spiel spielen wollt, dann spielt Atlantica Online. Da kann man sogar richtig gut die Story verfolgen wenn man Lust hat die ganzen Quest-Texte zu lesen.
schrieb am

Facebook

Google+