Runes of Magic: Bald im Browser spielbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Runes of Magic - Bald im Browser spielbar

Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin
Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin - Bildquelle: Gameforge Berlin

Das Fantasy-Online-Rollenspiel Runes of Magic wird ab dem 2. Quartal 2011 komplett im Browser und auf Facebook spielbar sein. Publisher Frogster hat dazu eine Kooperation mit Technologiepartner Kalydo abgeschlossen. Der niederländische Middleware-Anbieter realisiert die Einbindung über eine selbstentwickelte Kombination aus Browser-Plugin und einer skalierbaren Server-Plattform, die auf Cloud Computing Technologie basiert. Mit dem "Kalydo Player" wird das ursprünglich client-basierte Fantasy-MMORPG von Frogster dann praktisch auf jedem Windows-PC im Browser spielbar.

Zunächst konzentrieren sich Frogster und Kalydo auf die Facebook-Integration. Für die Registrierung kann die Single-Opt-in-Funktion des Netzwerks verwendet werden. So kann jeder Facebook-Nutzer ohne zusätzlichen Registrierungsvorgang in Runes of Magic einsteigen. Innerhalb des sozialen Netzwerks kann das Spiel wahlweise im Fenster- oder Vollbild-Modus ohne jegliche Funktionseinschränkung gespielt werden. Das Team von Kalydo hat bereits mit der technischen Umsetzung der Browser-Version begonnen. Eine erste Testversion zeigt Frogster auf der Game Developers Conference, die vom 28. Februar bis 4. März in San Francisco stattfindet.

"Wir erwarten durch die Kooperation mit Kalydo eine deutliche Erweiterung der Spielerzahlen für Runes of Magic. Mit der durch die eindrucksvolle Kalydo-Technologie möglich gewordenen Browser-Version erreichen wir neue Zielgruppen, denen Download, Installation und Registrierung bislang zu umständlich waren", kommentiert Andreas Weidenhaupt, Chief Licensing Officer der Frogster Interactive Pictures AG, den Vertragsabschluss.

Doki Tops, CEO von Kalydo stimmt ihm zu: "Dies ist die Zukunft des Gamings. Spieler betreten das Spiel mit einem einfachen Mausklick anstatt Stunden auf Download und Installation zu verwenden, um das gleiche Spielerlebnis zu erhalten. Wir sind Frogster dankbar dafür, dass sie dieses Potential erkannt haben und mit uns eine führende Rolle in diesem bahnbrechenden Gaming-Trend übernehmen."


Quelle: Frogster und Kalydo

Kommentare

ruffygx schrieb am
o.O. Ich hatte bestimmt schon hundert Stunden mit RoM verbracht, bis mein PC mal abgeschmiert ist. Danach hatte ich iwie aber nie mehr Bock die 10 GB an Clientdaten runterzuladen und dann noch ein paar Stunden zu patchen (DSL 6000). Wenn das jetzt wirklich so funktioniert, wie die behaupten, will ich nicht wissen was mit meiner Freizeit passiert^^
Jarnus schrieb am
ich würde ja stark auf letzteres tippen!
gibts dann eigentlich noch den normalen clienten, oder wird das spiel komplet auf browser umgestellt? wobei...
was bringt das ganze eigentlich bei einem mmorpg? bei Quake-live macht das ganze durchaus sinn...stats
gucken, chatten, match wählen...und dann ab ins spiel. bei nem mmorpg läuft ja eh alles ingame!
und was soll dieser facebook mist? wozu facebook wenn ich nen mmorpg spiele ;-)?
Axozombie schrieb am
so richtig im browser? oder "pseudo" browser game, ala quake live.
wo dann trotzdem hunderte von MBs installiert werden müssen . . .
Kelturion schrieb am
wird bestimmt "toll".
Die Performance in der normalen Version ist ja schon recht beschissen, dann kanns in der Browserversion ja nur noch unterirdischer werden. :D
schrieb am

Facebook

Google+