Neverwinter Nights 2: Storm of Zehir: Zweites Add-On angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Publisher: Atari
Release:
27.03.2008
Test: Neverwinter Nights 2: Storm of Zehir
82

Leserwertung: 74% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

NWN 2: Storm of Zehir angekündigt

Die Ereignisse aus Neverwinter Nights 2 werden mit dem zweiten Add-On Neverwinter Nights 2: Storm of Zehir von Obsidian Entertainment noch in diesem Jahr fortgeführt. Eines der Highlights soll dabei die freie (nicht-lineare) Erkundungsmöglichkeit der Spielwelt mittels einer Weltkarte (Überland-Karte) sein: Expeditionen werden die Helden von bekannten Orten wie Niewinter und der Crossroad-Festung zu exotischeren Regionen führen, etwa dem Dschungel der Samarach (einer Fremden gegenüber feindlich gesinnten Nation). Gruppen von Wegelagerern und Monstern bevölkern die Überland-Karte und je weiter sich die Heldengruppe von der Zivilisation entfernt, desto herausfordernder werden die Begegnungen. Fähigkeiten wie "Entdecken" und "Überleben" können außerdem auf der Überland-Karte genutzt werden, um Hinterhalte zu vermeiden, versteckte Schauplätze und verlorene Artefakte zu entdecken. Generell soll die Kampagne mit neuen Klassen, Zaubersprüchen, Kreaturen, Dungeons sowie Rassen aufwarten und ungefähr 15 Stunden Spielzeit bieten.

Nach der Niederlage des Königs der Schatten herrscht ein brüchiger Frieden. Der wirtschaftliche Aufschwung rund um die Städte Niewinter und Baldurs Tor geht nur schleppend voran. Handelssyndikate beherrschen den Markt und nutzen die Nachkriegswirren zu ihrem eigenen Vorteil. Inmitten dieser angespannten Situation tritt die Heldengruppe des Spielers auf den Plan der Ereignisse. Wie die Truppe inmitten der angespannten Situation agiert, bleibt dem Spieler überlassen: Es besteht einerseits die Möglichkeit, sich innerhalb der Storyline mit einem der Syndikate zu verbünden und ein Handelsimperium errichten. Zum anderen kann die Heldentruppe ihr Glück auch auf eigene Faust versuchen und beispielsweise Karawanen auflauern um die Güter anschließend auf dem Schwarzmarkt feilzubieten. Während die Helden ihren Einfluss auf die Geschehnisse ausweiten, entdecken sie eine weitere Fraktion, die im Verborgenen agiert: die bösartigen, formwandelnden, schlangenartigen Yuan-Ti.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

DaddelZeit! schrieb am
interessantes Faktum für PnP-Spieler der vergessenen Reiche:
man will andeutungen in Richtung des Faerûn Settings 4.0 machen. Ich bin zwar dem neuen System noch kritisch gegenüber aber gespannt wie sich diese riesige Kampagnenwelt auch politisch verändert.
Das mit der vollkommen eigenen Party und dem Baldurs Gate-artigen Erkunden ist aber auch supii ^^
diablo_rems schrieb am
zu einen fehlt bei euch immernoch der test fuer das geniale addon "mask of betrayer".
desweiteren stellt sich die frage, was ist mit "Mysteries of Westgate"?
johndoe146455 schrieb am
ich mags, das man sich spieltechnisch an baldur's gate annähren möchte =)
EnTroXxX schrieb am
ja sehr schön, endlich gehts weiter :)
schrieb am

Facebook

Google+