Grand Ages: Rome: Militär im Blickpunkt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Haemimont Games
Publisher: Kalypso Media
Release:
11.03.2011
Test: Grand Ages: Rome
74

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Ages: Rome
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Grand Ages: Rome - Militär im Blickpunkt

Kalypso Media wird in dieser Woche (am 26. Februar) Grand Ages: Rome veröffentlichen und neben dem wirtschaftlichen Aufbauteil werden sich die Stadthalter auch mit dem Militär auseinandersetzen müssen. Deshalb haben die Entwickler die militärischen Einheiten (Screenshots) kurz vorgestellt:

Download: Deutsche Demo v1.01 (872 MB)

Bogenschützen
Bogenschützen sind eine passable Basiseinheit, die Ihre Angriffstruppen unterstützen können. Selbst relativ ungeschützt, verursachen Bogenschützen doppelten Moralschaden auf größere Distanz.

Hastati
Die Hastati sind das Rückgrat der römischen Armee. Kostspieliger, aber deutlich besser gerüstet als andere leichte Infanterie sind Hastati sehr anpassungsfähig.

Gladiatoren
Die Gladiatoren sind Sklaven, welche für den Kampf in den Arenen ausgebildet werden. Sie tragen keine Rüstung, können aber enormen Schaden anrichten.

Triarii
Die Triarii sind schwer gepanzerte Soldaten, die nahezu unverwüstlich sind und den Feind eine lange Zeit aufhalten können.

Prätorianische Wache
Die Prätorianische Wache ist die Elite der römischen Armee. Sie ist sehr widerstandsfähig und verursacht allein bereits großen Schaden beim Feind.

Equestri
Die Equestri bilden die Basis der römischen Kavallerie. Sie sind gut geschützt, richten aber wenig Schaden bei gegnerischen Kavallerieeinheiten an.

Berberische Kamelreiter
Bei diesen afrikanischen Kamelreitern handelt es sich um eine leichte berittene Einheit. Sie sind nur leicht geschützt und kosten wenig, fügen dem Feind jedoch einen etwas größeren Schaden zu.

Gallische Berserker
Berserker gehören zu den gefährlichsten gallischen Kriegern. Sie tragen leichtere Rüstung als die Hastati und verursachen dafür größeren Schaden.

Nubische Krieger
Diese afrikanischen Krieger können ihre Speere aus weiter Entfernung auf einen Feind schleudern und sind zudem recht gut im Nahkampf. Sie verfügen nicht über eine solche Reichweite wie etwa Bogenschützen, fügen aber mehr Schaden zu.


Quelle: Kalypso Media

Kommentare

Sabrehawk schrieb am
"Die Hastati sind das Rückrad der römischen Armee. ...."
Hmm geil vorne 2 hinten 1 rad?
schrieb am

Facebook

Google+