Star Wars: The Old Republic: EA hält sich bedeckt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Austin
Release:
20.12.2011
Test: Star Wars: The Old Republic
83

“Erzählerisch ansprechend und mit viel Star Wars-Flair ausgestattet, inhaltlich sehr konservativ: Biowares Online-Ausflug in die Alte Republik macht Spaß, ist aber kein Meilenstein.”

Leserwertung: 65% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars TOR: EA hält sich bedeckt

Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts
Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts - Bildquelle: Electronic Arts/LucasArts
Nachdem John Riccitiello Star Wars: The Old Republic gestern als "micro-transaction-basierten" Titel beschrieben hatte, reagierte nun die PR-Maschinerie des Publishers und ließ vielsagend verlauten: Man habe sich noch nicht zum Geschäftsmodell des Spiels geäußert. Bei den Anmerkungen des Geschäftsführers habe es sich wohl um ein Missverständnis gehandelt.

Kommentare

Del-Profil: 1500704 schrieb am
Mein Kommentar sollte nur die Aberwitzigkeit dieses Geschäftsmodells aufzeigen. Man zahlt defacto um nicht mehr Zeit in das Spiel investieren zu müssen...und Zeit würde dem Unternehmen sogar Geld bringen. Also loose/loose Situation in jedem Fall Oo
SchmalzimOHR schrieb am
:D ja das is ne idee,man bekommt seinen Lvl 100 Char mit Epic T7 Equipt und brauch nicht mehr spielen.Das ist eine TopIdee :D
cerberµs schrieb am
EA Geld dafür geben könnte nicht spielen zu müssen
WTF???!!!!
Na dann kannste EA doch gleich deine Kontodaten überlassen und sagen "räumt mein Konto doch bitte zum Anfang jeden Monats leer"
Del-Profil: 1500704 schrieb am
Super Sache wie ich finde, dann kann ich als Mensch mit wenig Zeit auch mit den Hardcorespielern mithalten. Hoffentlich machen sie es dann auch gleich so dass man sich Levels (=EXP) kaufen kann, dann muss ich mich nicht auch noch durch die ganzen öden Landschaften durchquälen. Am besten wär überhaupt wenn ich EA Geld dafür geben könnte nicht spielen zu müssen.
Pennywise schrieb am
Tidu hat geschrieben:Tja wer sich Spiele überhaupt zu diesen Preisen kauft ist selbst Schuld... :roll:
Wenn EA auch noch vorhat monatliche Gebühren für das Spiel zu veranschlagen, zusätzlich zu den mikro-Transaktionen, dann hege ich absolut kein Interesse mehr mir dieses Machwerk anzutun.
Im Prinziep sind doch nicht die Spiele und Marken die Cash-Cows sondern die Spieler selbst, die sich das Geld noch und nöcher aus den Taschen ziehen lassen.
Wer so blöd ist und sich melken lässt, ohne die Konsequenzen auch nur zu erahnen, der darf sich auch nicht über Verkaufsmodelle mit zu bezahlendem Content aufregen oder weiteren monatlichen Gebühren.
Also bis denne :D
Dito.
Ich war schon erschrocken genug als ich sah das das Spiel diesen Weg einschlagen wird.
Aber wenn das Spiel dann auch noch Monatlich zur Kasse bitten wird werde ich es nicht mal Testen.
schrieb am

Facebook

Google+