Star Wars: The Old Republic: Kommt wohl 2011 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Austin
Release:
20.12.2011
Test: Star Wars: The Old Republic
83

Leserwertung: 65% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars TOR: Kommt wohl 2011

Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts
Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts - Bildquelle: Electronic Arts/LucasArts
Nachdem Electronic Arts die Umsatzprognose für das aktuelle Geschäftsjahr gesenkt hatte, gab man noch einen Einblick ins folgende Geschäftsjahr, welches am 1. April beginnt. Erwartungsgemäß werden Serien wie FIFA, Madden und Need for Speed Nachschub erhalten, auch Dead Space 2 werde dann startklar sein. An der Ego-Shooter-Front tummeln sich hingegen Medal of Honor sowie Crysis 2 .

John Riccitiello ließ zudem noch durchblicken, man werde im Frühjahr 2011 ein "großes MMO-Spiel" veröffentlichen. Da der Hersteller aber nicht gerade wahnsinnig viele größere MMO-Produktionen im Portfolio hat und aufgrund der langen Produktions- und Marketingvorlaufzeiten wohl kaum ein zweites spontan aus dem Hut zaubern dürfte, wird sich jene Angabe wohl auf Star Wars: The Old Republic bezogen haben, welches derzeit bei BioWare Austin entwickelt wird.

Kommentare

Erynhir schrieb am
Seit ich die Bücher von Karen Traviss (die Republic Commando-Reihe und das erste Imperial Commando Buch) gelesen habe, mag ich die Jedi nicht mehr so sonderlich. Dafür die Mandalorianer umso mehr.
Ich würde als Klasse den Kopfgeldjäger wählen.
Wo][rm schrieb am
Druzil hat geschrieben:
Hans_Wurst80 hat geschrieben:
FlyingDutch hat geschrieben:Nur das Luke Skywalker nicht als Standard Jedi angesehen werden kann. Zur Zeit der alten Republik, in der TOR ja spielt, begann die Ausbildung zum Jedi schon als Kleinkind, es wäre also mehr als unüblich wenn ein Jedi erst als Heranwachsender mit der Ausbildung beginnt.
Okay, vielleicht nicht das passenste Beispiel, aber allgemein gesehen: Willst Du wirklich als voll ausgebildeter Jedi beginnen und jeden sofort umklatschen können? Eine meiner schönsten Zeiten in WoW (ja ich spiele das und steh dazu) war, als ich meinen frischen Zwergen-Paladin durch die Welt geführt und ihn ausgebildet hab. Wie oft ich dabei verreckt bin... hunderte Male. Aber es war aufregend und spannend und echt toll. Jetzt hampel ich lange auf der Höchststufe rum und es macht immer noch viel Spaß, aber dieses Gefühl ist einfach ein andres.
Die Frage ist aber schon berechtigt. Auch wenn man nicht gleich als fertiger Jedi startet, werden trotzdem viele diese Klasse spielen. Und da stellt sich eben die Frage, wie Bioware es anstellen will, daß nicht jeder einen Jedi spielt (der dann natürlich trotzdem aufgelevelt werden muss).
Wobei ich da schon drauf vertraue, daß Bioware die anderen Klassen auch sehr interessant macht und es eh einen natürlichen Teil gibt, der lieber was anderes als den Mainstream spielen will.
Permadeath für Jedi und Sith.
Druzil schrieb am
Hans_Wurst80 hat geschrieben:
FlyingDutch hat geschrieben:Nur das Luke Skywalker nicht als Standard Jedi angesehen werden kann. Zur Zeit der alten Republik, in der TOR ja spielt, begann die Ausbildung zum Jedi schon als Kleinkind, es wäre also mehr als unüblich wenn ein Jedi erst als Heranwachsender mit der Ausbildung beginnt.
Okay, vielleicht nicht das passenste Beispiel, aber allgemein gesehen: Willst Du wirklich als voll ausgebildeter Jedi beginnen und jeden sofort umklatschen können? Eine meiner schönsten Zeiten in WoW (ja ich spiele das und steh dazu) war, als ich meinen frischen Zwergen-Paladin durch die Welt geführt und ihn ausgebildet hab. Wie oft ich dabei verreckt bin... hunderte Male. Aber es war aufregend und spannend und echt toll. Jetzt hampel ich lange auf der Höchststufe rum und es macht immer noch viel Spaß, aber dieses Gefühl ist einfach ein andres.
Die Frage ist aber schon berechtigt. Auch wenn man nicht gleich als fertiger Jedi startet, werden trotzdem viele diese Klasse spielen. Und da stellt sich eben die Frage, wie Bioware es anstellen will, daß nicht jeder einen Jedi spielt (der dann natürlich trotzdem aufgelevelt werden muss).
Wobei ich da schon drauf vertraue, daß Bioware die anderen Klassen auch sehr interessant macht und es eh einen natürlichen Teil gibt, der lieber was anderes als den Mainstream spielen will.
theeatenfish schrieb am
Warum Bioware? Ich kann einfach nicht mehr auf das Spiel warten..... Bis 2011 hab ich Kotor zum 100 mal durchgezockt aus lauter Vorfreude.
zu der Jedi Problematik : Ich denke die meisten Leute werden (so wie ich das auch vorhabe) mehrere Klassen spielen, da jede Klasse eine eigene Story bekommt. Wird sich also von selbst regeln ;)
JuJuManiac schrieb am
Weil es einfach Spaß macht, sich die arroganten Jedi als BH vorzunehmen ?
War in SWG jedenfalls immer Klasse Wer will schon ne Mönchskutte tragen, wenn er auch ne Manda Rüssi haben kann
sign
Mich reizt das Spiel auch sehr, aber ich habe nicht vor als Jedi zu starten. Davon wird es so viele geben, dass es sich am Ende selbst reguliert, wenn man High End Content mit einer gut balancierten Gruppe angehen muss.
Und Jedis jagen. Yeah, war schon in SWG klasse.[/code]
schrieb am

Facebook

Google+