Star Wars: The Old Republic: Über 16 Minuten Videomaterial - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Austin
Release:
20.12.2011
Test: Star Wars: The Old Republic
83

Leserwertung: 65% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Wars: The Old Republic - Taral V und das Schicksal der Galaxis

Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts
Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts - Bildquelle: Electronic Arts/LucasArts

Auf der diesjährigen "PAX East"-Messe in Boston kann Taral V, ein republikanischer Flashpoint in Star Wars: The Old Republic für mittlere Stufen, angespielt werden. Damit sich nicht nur die Messebesucher den Flashpoint (vgl. Dungeon, Instanz) anschauen können, haben die Entwickler zugleich ein knapp 16 Minuten langes Video veröffentlicht, indem ein Stoßtrupp einen imperialen Komplex auf Taral V angreift, um dort einen alten Navigationscomputer zu sichern, den die Republik unbedingt braucht.

4PlayersTV: Flashpoint: Taral V (16:06 Min.)
4PlayersTVDas Schicksal der Galaxis (2:01 Min.)


Quelle: BioWare, LucasArts

Kommentare

Isterio schrieb am
chrnit hat geschrieben:also im multiplayer kriegen wir wohl eher standardkost geboten. ich frage mich, wie sie die wirklich engagierten spieler, die viel zeit mitbringen, halten wollen? es ist klar, dass diese ein anspruchsvolles spiel verlangen. aber dieses ganze singleplayer gedöns finde ich sowieso sehr fragwürdig. zielt wohl eher auf den markt der casual player, ohne frustrierende competition. aber mmo mit wenig competition - kann das langfristig klappen?
Ich hätte lieber ein KOTOR 3 gehabt, als ein SWTOR, denn ich finde Singleplayer viel interessanter. Mir graust es bei MMOGs, weil ich meistens einen Grossteil der anderen Spieler nicht leiden kann.
Daher finde ich es einigermassen beruhigend, dass das Spiel viele Singleplayer Aspekte bietet. Ich mag gute Stories.
Dass Singleplayer "casual" sein soll, würde ich nicht sagen. Dass SWTOR casual wird, ist anzunehmen. Die Frage ist, wo?
Wir wissen bisher nicht, wie es sich mit Events und PVP genau entwickeln wird. Ich selber hasse PVP, denn es meiner Meinung nach sinnlos. Es motiviert mich nicht wirklich und es bringt einem auch nicht in einer Geschichte voran oder so. Aber ich war schon immer für Blümchenspiele (coop, statt pvp)
Ripper055 schrieb am
Leute, regt euch mal ab. Sinnlose Debatten über Grafik könnt ihr doch auch per PN ausdiskutieren, man muss ja nicht gleich den ganzen Thread zuspammen. Ausserdem gilt es 2 weitere Dinge zu beachten:
- TOR befindet sich noch in der Entwicklung, die Grafik im Trailer wird wohl kaum die gleiche sein wie im fertigen Spiel. Schaut euch mal alte Previews zu WoW an, auch dort wurde bis zur finalen Version visuell einiges verbessert.
- Grafikfetischisten sollten sich wirklich ein anderes Genre als MMOs suchen. Solche Spiele müssen auf möglichst vielen Rechnern laufen, die Grafik muss funktionabel sein. Geht doch Crysis 2 zocken wenn ihr geile Grafik wollt, die ständige Kritik an der "billigen" visuellen Darstellung von TOR ist einfach unnötig
Scorcher24_ schrieb am
rainji hat geschrieben: Daher ist Behauptung, dass die Grafik eines MMO's sich auf das Netzwerk auswirkt lächerlich und widerlegt. Danke.
Mach mich hier nicht so an. Wenn du mit mir diskutieren willst, dann auf Augenhöhe und in einem ordentlichen Ton, damit wir uns hier mal deutlicher verstehen.
Und ich sagte nie, dass die Grafik sich direkt auf die Netzwerkkarte auswirkt, ich sagte, dass ein MMORPG das Komplettpaket mehr belastet als ein offline Spiel. Und es auch hier Variationen gibt.
Nicht mehr und nicht weniger.
rainji schrieb am
Nein, nicht das Bild wird an den Server geschickt, sondern eine nicht visuelle Repräsentation wird an den Client geschickt im Fall von Eve Online.
Das behaupten wir die ganze Zeit, denn dieser Satz bedeutet (wie KoK es schon so schön formuliert hat), dass die Grafik vom Clienten dem Server total egal ist.
Dem Server ist es egal, ob ich HD-Texturen verwende oder ob der Feuerball rot ist oder AA 16x an ist. Er bekommt Koordinaten und Daten zu den Objekten, welche verarbeitet werden müssen. Von dem was die Grafikkarte macht, bekommt er nichts mit.
Daher ist Behauptung, dass die Grafik eines MMO's sich auf das Netzwerk auswirkt lächerlich und widerlegt. Danke.
KOK schrieb am
Scorcher24, eine nicht visuelle Repräsentation ist doch genau das, was gesagt wurde. Dabei interessiert es den Server eben nicht, welche Grafikkeinstellung des Spieles auf dem Client läuft. Außerdem ist Eve Online ein Spezialfall und mit nichten zu vergleichen mit dem Rest aller MMOs, möchte ich sagen.
schrieb am

Facebook

Google+