Star Wars: The Old Republic: Update 1.6 kommt nächste Woche - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Austin
Release:
20.12.2011
Test: Star Wars: The Old Republic
83
Jetzt kaufen ab 85,00€ bei

Leserwertung: 65% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars: The Old Republic - Update 1.6 kommt nächste Woche

Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts
Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts - Bildquelle: Electronic Arts/LucasArts
Am Dienstag (11. Dezember 2012) wird das Update 1.6 auf die Server von Star Wars: The Old Republic aufgespielt - die Wartungsarbeiten sollen bis 15 Uhr dauern. Mit dem Patch wird das neue Kriegsgebiet "Die alten Hyperraumtore" eingeführt, in dem ihr mit bis zu acht Spielern (im Team) um die Kontrolle eines alten Hyperraumtores kämpft. Außerdem sind sechs neue Weltraummissionen für Charaktere auf Stufe 50 enthalten.

Die Kriegsgebiete und Weltraummissionen stehen Abonnenten ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Spieler ohne Abonnement haben limitierten Zugang.

Des Weiteren meldete sich Jeff Hickman (Executive Producer) vor einigen Tagen zu Wort und sprach über schon vorgenommene bzw. angedachte Veränderungen der Free-to-play-Beschränkungen: "Ab heute werden Spieler im bevorzugten Status eine Anhebung ihrer Schnellzugriffsleisten von zwei (2) auf vier (4) erhalten. Solltet ihr bereits Schnellzugriffsleisten gekauft haben, werden wir die Kartellmünzen für diese zurückerstatten, also keine Sorge. (...) Zusätzlich werden in einem kommenden Update (...) alle Spieler im bevorzugten Status vier (4) weitere Charakterplätze bekommen, so dass sie bis zu sechs Charaktere haben können. Wie immer können Free-to-Play Spieler den bevorzugten Status erlangen, indem sie entweder etwas im Kartellmarkt kaufen, oder eine physikalische Kopie des Spiels erwerben. (...) Zu guter Letzt möchte ich euch wissen lassen, dass die Limitierung auf 50 Charaktere über alle Server für Abonementen mit dem selben Update entfernt und dieses Limit stark angehoben wird."

Quelle: BioWare
Star Wars: The Old Republic
ab 85,00€ bei

Kommentare

Sindri schrieb am
Der einzige Grund, wieso das Spiel floppt ist, haltet euch fest:
Die haben den Awesome-Button vergessen.......
Ah ne hier ist er: $$
Smurfocide schrieb am
Die Tatsache dass selbst die Quickbars begrenzt werden beweist für mich nur was für Arschlöcher dahinter sitzen. Selbst die Charaktere ehemaliger Käufer wurden so beschränkt dass sie teilweise nackt sind weil man nur eine gewisse Anzahl Top-Items tragen darf. Epic Fail!
CrimsonUK schrieb am
Wer zu Hölle braucht mehr als 50 Charaktere?!? Der letzte Teil seiner Aussage ist für mich völlig unverständlich.
Marobod schrieb am
Ich finde in solchen Spielen auch immer die Ankuendigungen wie "ihr koennt die Macht derer/dessen gegen eure Feinde entfesseln" ziemlich amuesant. Klingt immer nach wow bang boom, ist aber im endeffekt nur pillepalle und man fragt sich dann, warum man sich so dermaßen darum schlaegt wenns nur geringe boni gibt, die einem nicht unbedingt einen sieg erleichtern. Waer doch mal was, wirkliche machtpunkte zu integrieren, welche sicherlich viel eher anspornen gestuermt und gehalten zu werden.
Und ich werde immernoch warten, bis das F2P in ToR endlich mal eines ist bevor ich mir das an tuen werde.
Rixas schrieb am
frostbeast hat geschrieben:Da muss sich noch so einiges mehr ändern, bevor man es wirklich free to play" nennen kann.
Haben doch eh schon vwas gelockert und man kann es im Grunde Problemlos durchspielen.
Nach der Story ist das Spiel eh uninteressant
schrieb am

Facebook

Google+