Supreme Commander 2: Demo & Steamworks-Integration - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Gas Powered Games
Publisher: Square Enix
Release:
01.04.2010
05.03.2010
Test: Supreme Commander 2
70
Test: Supreme Commander 2
77
Jetzt kaufen ab 11,25€ bei

Leserwertung: 89% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Supreme Commander 2
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Supreme Commander 2: Demo & Steamworks-Integration

Vor ein paar Tagen hatten Square Enix und Gas Powered Games die offiziellen Systemanforderungen von Supreme Commander 2 veröffentlicht. Seit heute kann man selbst überprüfen, wie praxistauglich jene Angaben sind, hat der Hersteller doch jetzt eine Singleplayer-Demo auf Steam veröffentlicht. Diese umfasst zwei Tutorial-Levels sowie zwei Missionen der United Earth Federation.

Das Echtzeitstrategiespiel macht sich übrigens Steamworks zu Nutze; dank Valves Technologie werde es u.a. automatischen Updates, Achievements und "DLC-Unterstützung" geben.

Quelle: Valve
Supreme Commander 2
ab 11,25€ bei

Kommentare

SOCSFGShadow schrieb am
Dinge die mich von Anfang an nicht überzeugen werden sind:
1: Steam (schlimmer gehts nimmer)
2: alles vereinfacht damit bloß niemand die grauen Zellen anstrengen muß
3: hübsche Grafik nenn ich was anderes :)
4: KI ist hohl wie Toastbrot
5: Maps zu klein
6: Der Preis ! Das ist mir der Titel nicht wert
7: ................. warten auf Teil 3 hehe
Gruß Markus
Mikrobi schrieb am
So ich habs jetzt auch endlich geschafft es zu ziehen und zu testen. Tja was soll man sagen. Optisch geht mir das sterile UEF-Blau mit gelben Akzenten schon mal tierisch auf den Keks - früher sah das noch etwas metallisch aus aber heut wie glatte Legofiguren. Trotzdem ist es auf der einen Seite noch klar als SC zu erkennen aber beim näheren Betrachten muss ich leider die Meinung teilen das ganz deutlich im Mainstreambereich gefischt werden soll.
Mal vom Forschungsbaum abgesehen ist vieles vereinfacht worden wie z.B. die Tatsache das Einheitenupgrades gleich auf alle bestehenden Einheiten übertragen werden und nicht wie früher getrennte T1-T3 Einheiten zu finden sind. Beim neuen Forschungsbaum selber finde ich es recht umständlich das man alles einzeln anwählen muss und nicht ein Endziel festlegen kann (zumindest hab ich das nicht entdecken können) wo das Game selbstständig die Stufen frei schaltet (z.B. wie bei Civilisation).
Blöd finde ich auf alle Fälle das neue System wo immer erst die Resourcen vorhanden sein müssen um etwas zu produzieren. Das hat bei mir schon oft dazu geführt das eine Fabrik auf Endlosbau eingestellt war aber irgendwann durch Recourcenknappheit mal nicht genug da war und dadurch gleich die ganze Fabrik pausiert wurde bis ich sie wieder manuell aktivierte anstatt von selbst wieder zu starten wenn der Engpass überwunden war. Die Gegner-KI ist auch immer noch genauso strunzdoof wie früher indem immer und immer wieder ein und die selbe Anzahl an Gegnereinheiten die immer gleiche Angriffsroute fahren/fliegen. Tja und das sind nicht die einzigen Kritikpunkte aber ich will ja jetzt hier nicht jedes kleine Problemchen erwähnen.
Alles in allem muss ich sagen hat mich die Demo von SC2 noch nicht wirklich überzeugt. SC2 ist garantiert kein schlechtes Spielt und es zockt sich auch alles recht intuitiv aber genau das ist mein Problem - es spielt sich wie jedes andere Spiel des Genres ohne den alten Flair aus dem ersten SC-Teil. Da...
Echo.Mirage schrieb am
Nachdem auch ich mir die Demo zu gemüte geführt habe muss ich zu meinem bedauern feststellen das SupCom2 auf mich einen ausreichenden eindruck macht.
Die karten sind klein und übersichtlich, der techtree ist kein ersatz zu der t1-t3 struktur und die handlung ist mäßig.
Es ist nicht schlecht, das will ich nicht sagen, aber unter einem SupCom2 habe ich mir mehr vorgestellt als ein absoulut mittelmäßiges game
Firellion schrieb am
Zu dem experimental post, falls du es nicht weißt es gibt im zweiten teil noch eine unterscheidung zwischen primären und sekundären prototypen. erst der koloss oder dieser komische dino von den Cybrans sind die wahren experimentals.
Und zum resourcen system, ist gewöhnungssache aber ich glaub man kann sich schnell dran gewöhnen in der ersten mission hats noch gehapert aber in mission zwei hats dann schon wieder gut gefunzt.
Und jetzt noch zur Grafik welche schon besser ist und ich finde nicht wie viele behaupten die einheiten sehen scheiße aus, die UEF sieht jetzt deutlich zeitgemäßer aus.
Sabrehawk schrieb am
sieht scheisse auss trotz aufgemotzter engine...super scharfe texturen nix matschig aber null details....
jemand der behaupet es sähe besser aus als C&C3 sollte sich mal ne Brille kaufen.... aber egal Aussehen ist nich alles.
läuft flüssig ...kann man nich meckern....
Wegfindung na ja is DEMO aber AUA.
Baufritzen bleiben ständig irgendwo hängen, Lufteinheiten auf GUARD mode verteilen sich wild in der gegend, und zentrieren nicht wieder auf den Ausgangspunkt....bzw greifen teilweise nicht mehr an,
etc...
Ansonsten baut man bloss ne masse zeuch, und baut und baut und baut ...aber spielen tut man irgendwie nicht so richtig, mal abgeshen vom TEch Baum den man unkomfortabelst über die Sicht gelegt bekommt anstatt ihn pararell sichten und forschen lassen zu können. Dann haste irgendwann kein Bock mehr und lässt deine Einheitenwalze zum Feind rüber und alles ist schneller vorbei als man PUPS sagen kann.
Ansonsten schwache cutscenes...mässiger Sound...in der Demo ..wenig Identifkation mit der Story.
Technisch scheints sauberer zu sein als Teil 1, wirkt glattpolierter und scheint auch auf meine ATI abgestimmt zu sein...KI is jedoch grottig..
und die Experimentaleinheiten die man in der Demo zu sehen bekommt lassen eher ein müdes Gähnen aufkommen.
Fazit...bessere RTS 08/15 Kost mit typisch SupCom artigen Eigenheiten ...was für Fans.
schrieb am

Facebook

Google+