Assassin's Creed 2: Die Systemanforderungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
11.03.2010
kein Termin
04.03.2010
23.09.2010
Test: Assassin's Creed 2
82

“Wunderschöne Schauplätze und viele kleine Verbesserungen auf der einen, herbe KI-Schnitzer und fehlende Herausforderung auf der anderen Seite. Ezio unterhält, lässt aber viel Potenzial ungenutzt.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Assassin's Creed 2
83

“Dank optimierter Kulisse und Integration der Download-Inhalte die Königsversion von Ezios Abenteuern. Allerdings gibt es weiterhin KI- und Atmosphäre-Defizite. ”

Test: Assassin's Creed 2
82

“Wunderschöne Schauplätze und viele kleine Verbesserungen auf der einen, herbe KI-Schnitzer und fehlende Herausforderung auf der anderen Seite. Ezio unterhält, lässt aber viel Potenzial ungenutzt.”

Leserwertung: 85% [95]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed 2
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed II PC: Die Systemanforderungen

Wie schon beim Vorgänger müssen sich PC-Nutzer auch im Falle von Assassin's Creed II  fünf Monate gedulden. Wie Ubisoft heute verlauten ließ, wird die Umsetzung am 16. März veröffentlicht werden.

Die PC-Fassung des Spiels umfasst gleich die beiden Episoden Battle of Forli und Bonfire of Vanities, welche auf PS3 und Xbox 360 als kostenpflichtige Updates veröffentlicht werden. Der offizielle Verkaufspreis ist mit 59,99 Dollar veranschlagt. Außerdem wird es noch eine fünf Dollar teurere Black Edition geben, die mit nicht näher benannten Zusatzinhalten aufwarten wird - im Gegensatz zur Standardausgabe wird jene Version allerdings nur auf Download-Plattformen erhältlich sein.

Die Systemanforderungen fallen folgendermaßen aus:


Minimum Configuration:

  • Supported OS: Windows® XP (32-64 bits) /Windows Vista®(32-64 bits)/Windows 7® (32-64 bits)
  • Processor: Intel Core® 2 Duo 1.8 GHZ or AMD Athlon X2 64 2.4GHZ
  • RAM: 1.5 GB Windows® XP / 2 GB Windows Vista® - Windows 7®
  • Video Card: 256 MB DirectX® 9.0-compliant card with Shader Model 3.0 or higher (see supported list)
  • Sound Card: DirectX 9.0 -compliant sound card
  • DirectX Version: DirectX 9.0
  • DVD-ROM: DVD-ROM dual-layer drive
  • Hard Drive Space: 8 GB
  • Peripherals Supported: Keyboard, mouse, optional controller

* This product does not support Windows® 98/ME/2000/NT



Recommended Configuration:

  • Processor: Intel Core® 2 Duo E6700 2.6 GHz or AMD Athlon 64 X2 6000+ or better
  • Video Card: GeForce 8800 GT or ATI Radeon HD 4700 or better
  • Sound: 5.1 sound card
  • Peripherals: Keyboard, mouse, joystick optional (Xbox 360® Controller for Windows recommended)



Supported Video Cards at Time of Release:

  • ATI® RADEON® X1950, HD 2000/3000/4000/5000 series
  • NVIDIA GeForce® 7/8/9/100/200 series

Quelle: VE3D

Kommentare

Zulustar schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:
HanFred hat geschrieben:Ultima IX ist war ein super spiel mit ausgezeichneter grafik, aber gut optimiert war's weiss gott nicht (Glide...). das ruckelt noch auf heutigen PCs. und das memory hole wurde auch nie gepatcht, grrrr!
Ich hatte auch viel Spaß damit, aber teilweise war es auch einfach nur absurd und kryptisch. Ohne Lösung die Glocke der Wahrheit zu finden, war einfach nur eine Tortur.
Und dennoch war UIX grafiktechnisch gigantisch, und mit max Sichtweite max Details und allen Grafikfeaturen die man noch separat über eine ini datei erhöhen konnte, will ich mal ne PS3 sehen wenn du mit dem Aufzug in Bucaneers Den auf den Hafen blickst, der Aufzug würde ruckelnd hoch fahren^^. Alleine Ambrosia fand ich übelst genial. Die Welt war 3D und 1999 schon OpenWorld, man hatte extreme Freiheiten, das komplette Spiel die Laufwege, alleine das Insel erkunden war immer besonders spannend. Irgendwie hat mich erst Gothic an dieses Feeling wieder erinnert.
Aber du hast schon recht, als Spieler sollte man schlucken und sich freuen das man überhaupt was neues vor die Mattscheibe bekommt, egal wie behindert eingeschränkt man sich fühlt.
edit @ handfred
ich hab grad nochmal geschaut, stimmt auf der Box von UIX ist noch ein fettes 3dfx Logo und 1999 waren bereits 2 Jahre vergangen seitdem Nvidia 3dfx vom markt genommen hat. Ich hatte kaum Grafik probbs mit meiner damaligen Vodoo2 karte im Gegenteil der Rauch die Lichtefekte machten das Spiel zu einem epischen Erlebnis. Und das ohne gut/böse Elemente und Ohne Characktererschaffung. In Direct 3D hatte man allerdings immer probbs das gebe ich offen zu.
HanFred schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:
HanFred hat geschrieben:Ultima IX ist war ein super spiel mit ausgezeichneter grafik, aber gut optimiert war's weiss gott nicht (Glide...). das ruckelt noch auf heutigen PCs. und das memory hole wurde auch nie gepatcht, grrrr!
Ich hatte auch viel Spaß damit, aber teilweise war es auch einfach nur absurd und kryptisch. Ohne Lösung die Glocke der Wahrheit zu finden, war einfach nur eine Tortur.
möglich, weiss nicht mehr genau.
da ein ganzer dungeon gefehlt hat, liegt es nahe, dass nicht alles wie geplant implementiert wurde.
Gothic war mein zweites spiel dieser art und hat vieles besser gemacht. aber trotzdem mochte ich Ultima IX, das war halt noch ein stück "epischer" (verzeih bitte den gebrauch dieses viel zu oft verwendeten begriffs).
johndoe869725 schrieb am
HanFred hat geschrieben:Ultima IX ist war ein super spiel mit ausgezeichneter grafik, aber gut optimiert war's weiss gott nicht (Glide...). das ruckelt noch auf heutigen PCs. und das memory hole wurde auch nie gepatcht, grrrr!
Ich hatte auch viel Spaß damit, aber teilweise war es auch einfach nur absurd und kryptisch. Ohne Lösung die Glocke der Wahrheit zu finden, war einfach nur eine Tortur.
Edit: @ Zulu
Du musst dir die DLCs ja nicht anschaffen. Ich hab mit Wardens Keep gekauft und habe es nicht bereut. Return to Ostagar interessiert mich hingegen nicht. Außerdem ist DA eh ein mieses Beispiel für schlechte DLC Politik, da das Hauptspiel 1. vollständig und 2. auch ohne DLCs extrem lang ist.
Allerdings habe ich bei dir eh das Gefühl, dass du der typische "Aus Prinzip Ablehner" bist, weshalb diese Diskussion wahrscheinlich eh keinen Sinn macht.
Zulustar schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:@ Zulu
Also ich kann mich an Zeiten erinnern, in denen man tatsächlich mindestens 300 Euro Grakas braucht, um alles in (für die damalige Zeit) hohen Auflösungen bei hohen Details spielen zu können. Wie du auf die 20h kommst, ist mit schleierhaft und wieso du eine Filmumsetzung (bekannt für ihre hohe Qualität) als Beispiel heranziehst, erschließt sich mir auch nicht.
Ultima IX war bei Erscheinen übrigens ein absoluter Leistungsfresser, der nur auf absoluten High End Maschienen halbwegs flüssig lief (bei einer Sichtweite, die von jedem aktuellen Konsolenspiel bei weitem übertroffen wird).
Und btw.: Dafür, dass es nur billige Geldklone sind, machen doch viele aktuelle Spiele erstaunlich viel Spaß und ich frage mich, welche Spiele du spielst, wenn doch fast alles so schlecht ist.
Naja viel gibt es da nicht ein bisschen ArmA II und sonst ist man in dieser Mainstreamfalle drin, da kommt man nicht raus, Dragon Age dem man auch zu Release anmerkte das die meisten neuen DLC's aus dem Hauptspiel herausgekürzt erscheinen. Oder wie erklärst du dir die Tatsache das ich zu Beginn herausgeschickt werde den Verbleib meines Bruders festzustellen, der war ja auch in ostagar, ich durfte aber nie wieder zurück nach Ostagar, auch nicht nachdem ich mit meiner Gruppenstärke auf Drachentöterniveau mich bewegte. Jetzt wo ich durch das Spiel durch bin und entäuscht vom Ende, soll ich nochmal Geld ausgeben und mir nen DLC kaufen damit ich endlich nach Ostagar reisen kann. Für 2h gemetzel dürfen wir nochmal Geld bezahlen, das tendiert halt alles immer mehr richtung onlivesteam wo man für jede Stunde bezahlen muss und jedes Spiel wie in einer Videothek nach hause gestreamt bekommt.
schrieb am

Facebook

Google+