Assassin's Creed 2: Optimierungen der PC-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
11.03.2010
kein Termin
04.03.2010
23.09.2010
Test: Assassin's Creed 2
82
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Assassin's Creed 2
83
Test: Assassin's Creed 2
82
Jetzt kaufen ab 9,49€ bei

Leserwertung: 85% [95]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed 2
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed 2 - Optimierungen der PC-Version

Nachdem Ubisoft gestern die verschiedenen PC-Versionen und Bonusmissionen von Assassin's Creed II vorgestellt hat (wir berichteten), verriet der Publisher nun kurz und knapp, welche sonstigen (technischen) Veränderungen die PC-Fassung im Vergleich zu den Konsolenspielen aufweisen soll:

- Jeweils zusätzliche Optionen in dem Grafik- und Steuerungs-Optionsmenü
- Unterstützung höherer Auflösungen
- High-Quality-Anti-Aliasing, je nach Hardware des Users
- Unterstützung von Multi-Core-Prozessoren
- Für die PC-Version wurde die Grafik speziell optimiert


 


Quelle: Ubisoft
Assassin's Creed 2
ab 9,49€ bei

Kommentare

Asmilis schrieb am
.Goddess hat geschrieben: Worin da der Vorteil liegen soll, hat sich mir bis heute nicht erschlossen. Ich habe hier Spiele, auf CD, aus dem Jahr 1992. Sie funktionieren immernoch, die Laufwerke lesen sie ohne Probleme, und ich kann sie ohne weiteres herauskramen, die Spiele installieren und sie spielen. Selbst wenn es nötig ist, die Spiele während des spielens im Laufwerk zu belassen, so wirkt sich dass doch nicht negativ aus. Die DVD-Laufwerke halten, trotz Dauernutzung, mehrere Jahre lang. Warum sollte ausgerechnet dass also einen Vorteil darstellen, nach dem sich die Spieler-Gemeinde die Finger leckt, auf der anderen Seite aber die Einschränkungen, die damit einhergehen, übersehen? ;-)
In ein paar Jahren wird das Spiel dann ja auch völlig freigegeben denk ich mal, wie bei Bioshock. Es geht nur darum das es, während es aktuell ist geschützt wird.
Ich würde aber sagen das der kopierschutz 5 Tage nach dem release gecknackt ist. Es ist ja nicht so als würden die das als lästige aufgabe sehen so einen kopierschutz zu umgehen, das ist ja geradezu eine willkommene herausforderung, und ein großartiges gefühl wenn bei den ersten funktionierenden verfielfältigungen der eigene Name daneben steht. Im grunde wie bei Graffiti wenn der Zug mit dem Namen den ganzen Tag hin und her durch die Städte fährt.
Und zu deinem Boykott komentar. Die Publisher verlieren dadurch das du es Boykotierst ja nun nichts. Sie haben die Ausgaben durch die Konsolenfassungen eh schon raus und Leute die Boykotieren sind für sie nur ein paar Verkaufszahlen weniger auf dem Pc die sie den Raubkopierern in die Schuhe schieben wodurch sie das nächstew mal nur noch mehr grund haben heftigere kopierschutze zu nutzen oder gar den Pc gar nicht mehr zu berücksichtigen. Im Grunde verlierst nujr du dadurch.
Ich werd es wohl aufgrund meines...
.Goddess schrieb am
Aläx hat geschrieben: Sehr richtig. Kann dir zu 100 % zustimmen.
Allerdings muss ich dir sagen, dass AC2 ein richtig gutes Spiel ist. ^^
Das würde ich mir nicht entgehen lassen! Lad es dir dann einfach illegal... :P
Auch wenn du es scherzhaft meinst, käme ein Download aus anderen Quellen für mich ebensowenig Infrage. Entweder bin ich bereit, ein Produkt nicht zu kaufen, weil es Dinge beinhaltet die mir nicht zusagen, oder ich kaufe es, und akzeptiere was mir geboten wird. Scheinargumente, um Kopien gutzuheißen, weil die Publisher mit DRM-Maßnahmen übertreiben, erachte ich nicht nur als falsch, ich benötige sie auch nicht.
Der einzig ehrliche Weg ist, verzicht zu üben, und nicht den Publishern in die Hände zu spielen, indem Kopien auf anderem Weg besorgt werden. Auch, wenn manche Spieler inzwischen meinen, wenn die Publisher mir soetwas aufnötigen, habe ich das Recht, mich auf diesem Weg zu bedanken. Boykott hat noch niemandem weh getan.
Im übrigen würde ich mich auch schämen, einerseits öffentlich meinen Verzicht zu bekunden und mit anderen darüber zu diskutieren, und mich dann privat zu bedienen, wie es mir gefällt. Wer in einer Diskussion, selbst im Internet, nicht so ehrlich sein kann, zu den eigenen Handlungen und Ansichten zu stehen, hat bei mir verspielt. ;-)
.Goddess schrieb am
Nightfire123456 hat geschrieben:Dieses DRM System wird Ubisoft nicht gegen die Raupkopierer helfen. Beim ersten Game wird es noch ein wenig länger dauern aber danach dürften die Games wie gehabt ein paar Tage später im Netz stehen. Die einzigen die ein Problem mit dem ganzen haben werden sind ehrliche Käufer und Leute die das Game gebraucht verkaufen wollen. Denn im Jahre 2010 sind nicht mehr die Raupkopierer die bösen sondern die Gebrauchtspiele Händler
Der traurige Witz an Ubisofts DRM System ist doch gerade der, dass das Spiel beliebig oft verfielfältigt werden kann. Höchstwarscheinlich werden die Tauschbörsen also schon kurz nach Release überquellen mit Kopien. Auf einen physischen Kopierschutz wurde nämlich bewußt verzichtet. Dann gibt es tausende Kopien, mit denen aber niemand etwas anfangen kann. Denn zum spielen ist immernoch ein Ubisoft-Account nötig, sowie eine dauerhafte Verbindung, und ein Unique-Key, damit das Spiel bei jedem Start ordnungsgemäß authentifiziert werden kann.
Hier wurde auch kurz Steam angeschnitten, welches aber anders funktioniert. Der Unterschied zwischen Steam und Ubisoft ist, das bei Ubisoft nichts freigeschalten wird, und auch die Möglichkeit offline zu spielen nicht gegeben ist. Die Spielversion wird ständig geprüft und authentifiziert, über einen Unique-Key, und dann erst wird das Spiel spielbar.
Natürlich könnte sich die Szene dann daran machen, und an einer Offline-Version arbeiten, oder an einem Server-Emulator. Ob sie sich das allerdings antun würden, steht auf einem ganz anderen Blatt. Insofern ist Ubisofts System, vorerst, der perfekte Schutz in allen Belangen. Die Nachteile für die Kunden werden positiv verpackt. Sie können das Spiel sooft, und auf sovielen Computern installieren, wie sie wollen. Sie benötigen zum Start keine CD oder DVD im Laufwerk zu haben. Sie können überall dort spielen, wo ein Internet Zugang vorhanden ist.
Aläx schrieb am
.Goddess hat geschrieben:Zu gerne hätte ich gewußt wie es mit Altair weitergeht. Sogar eine Special Edition hatte ich bereits vor Monaten geordert. Dann las ich in einer News etwas über einen neuen Kopierschutz, von dem Ubisoft plante, ihn in allen neuen Titeln einzusetzen. Diese Tatsache veranlasste mich dazu, die Bestellung meiner SE sofort zu stornieren, und das Produkt von meiner Kaufliste zu streichen.
Aktivierungszwang, Plattform-Bindung, sowie die Anmeldung und das erstellen von Accounts auf Webseiten, nur um ein Spiel spielen zu können sind Dinge, die ich noch nie unterstützt habe. Ubisoft treibt es sogar noch auf die Spitze. Zum spielen von Assassins Creed 2, wie auch anderer zukünftiger Titel aus dem Hause Ubisoft, wird ein permanenter Zugang zum Internet vorgeschrieben. Als positiven Nebeneffekt, so wird geworben, können die Spieler ihre Spielstände Online speichern, und schnellen Zugang und Download zu DLC-Inhalten erlangen.
Dank dieses DRM-Systems werde ich nicht nur auf den Kauf von Assassins Creed II verzichten, sondern auch auf Siedler 7, Silent Hunter 5, sowie allen weiteren derartig geschützten Ubisoft-Titeln. Bei Silent Hunter 5 überrascht mich der geplante Einsatz des Kopierschutzes am allermeisten. Deshalb stellt sich mir auch die Frage, ob er sich mit Modifikationen vertragen wird, die aus der Community stammen. Bisher wurde die Silent Hunter Reihe schließlich vor allem durch den Einsatz der Modding-Community am leben erhalten. Ob sich Ubisoft darüber wohl auch Gedanken gemacht hat?
Grundsätzlich gestehe ich Publishern und Entwicklern gerne alles Recht der Welt zu, ihre Produkte angemessen vor der illegalen Verfielfältigung zu schützen. Jedoch sollte es selbst da Grenzen geben. Und diese Grenze wird für mich, nicht nur von Ubisoft, oft ganz klar überschritten. Lieber kaufe ich mir daher noch zwei weitere Exemplare von Cave Days, World of Goo oder anderer Independent Titel, als weiterhin einen...
Nightfire123456 schrieb am
Dieses DRM System wird Ubisoft nicht gegen die Raupkopierer helfen. Beim ersten Game wird es noch ein wenig länger dauern aber danach dürften die Games wie gehabt ein paar Tage später im Netz stehen. Die einzigen die ein Problem mit dem ganzen haben werden sind ehrliche Käufer und Leute die das Game gebraucht verkaufen wollen. Denn im Jahre 2010 sind nicht mehr die Raupkopierer die bösen sondern die Gebrauchtspiele Händler
schrieb am

Facebook

Google+