Warner Bros. Interactive Entertainment: Humble Bundle mit Batman: Arkham Asylum/City, Scribblenauts & Co. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Warner Bros.: Humble Bundle mit Batman: Arkham Asylum/City, Scribblenauts & Co.

Warner Bros. Interactive Entertainment (Unternehmen) von
Warner Bros. Interactive Entertainment (Unternehmen) von
Nach THQ, EA und Deep Silver tritt mit Warner Bros. Interactive Entertainment jetzt ein weiterer Publisher dem Humble-Bundle-Reigen bei. Das Humble WB Games Bundle umfasst Batman: Arkham Asylum (GotY-Edition), F.E.A.R. 2, F.E.A.R. 3 sowie Herr der Ringe: Der Krieg im Norden. Wer mehr als den Durchschnitt (derzeit ca. vier Dollar) bezahlt, bekommt außerdem noch Scribblenauts Unlimited und Batman: Arkham City (ebenfalls GotY-Edition).

Die Spiele werden zur Steam-Bibliothek des Nutzers hinzugefügt. Dafür muss man sich aber neuerdings direkt bei Steam anmelden - Keys werden nicht mehr serviert. (Update: Wer ein Spiel schon hat und den Key weitergeben will, findet hier evtl. Abhilfe.)

Ein Teil der Einnahmen aus dem Sammelpaket geht an We Can Be Heroes. Das Humble Bundle wird zwei Wochen lang angeboten.

Letztes aktuelles Video: Humble-WB-Games-Bundle



Kommentare

Scorcher24_ schrieb am
Batman ist ein Arschloch.
Er tötet zwar niemand, aber lässt die Leute einfach mit multiplen Knochenbrüchen und inneren Blutungen auf der Straße liegen.
Pfft.
Spoiler: anzeigen
Die Spiele sind sehr gut, aber bitte auf Englisch spielen. Mark Hamill ftw
Xaromir schrieb am
Deutschland - die natürliche Heimat des Streithammels. :roll:
Bin mal gespannt auf Batman, ich kann Superhelden eigentlich nicht ausstehen, aber jeder sagt die Spiele wären 1A Sahne. Bin ich mal gespannt.
Nostal schrieb am
Es reicht schon ne fehlende Zahlungsmöglichkeit, weil keine Kreditkarte etc.
Aber ziemlich alle meiner Kumpels sind nunmal Arbeitende aus der Mittelschicht und da wird soviel Geld für Klumpert ausgegeben, dass es wirklich nicht zuviel verlangt ist für nen karitativen Zweck 3 bis 4 Euro übrig zu haben.

Ich habe mich darauf bezogen. Wenn du dich angesprochen fühlst ist das nicht meine Schuld !
Muss man nicht genau den Schnitt bezahlen? Naja genug mitt offtopic. Istn nettes Bundle.
Usul schrieb am
Nostal hat geschrieben:Mann X hat Spiele gekauft die er nicht benötigt und verschenkt sie. Schenkungen sind rechtlich zulässig genauso wie ein Kaufvertrag "Grade unter Freunden". Alles völlig legitim.

Ich sage nicht, daß es nicht legitim ist. Aber muß ich alles Legitime auch gut finden? Natürlich nicht.
Viel störender finde ich, daß einem hier aufgrund dieser einfachen Meinungsäußerung Vorwürfe entgegengebracht werden, die eigentlich unverschämt sind, wenn man mal darüber nachdenkt.
Wo steht denn bitte "Ich und meine Freunde kommen aus der Mittelschicht und wir könnens uns halt leisten" ?
Wer sich nicht mal ein Humble Bundle leisten kann - wir reden hier von max. 5 Euro in den allermeisten Fällen, je nach Spiel auch leider zu oft 1 Cent -, der hat wohl andere Sorgen, als sich um Humble Bundles zu kümmern. Und was ich oder Chibiterasu z.B. bei solchen Freunden oder Bekannten tun würden, steht weder zur Debatte, noch habe ich etwa ein Wort darüber verloren.
Der Grund, warum meine Freunde nicht um so etwas bitten würden, ist zweierlei:
1. Wie gesagt habe ich leider keine Freunde, die so viel zocken, daß sie sich für die Bundles interessieren würden.
2. Selbst wenn meine Freunde Geldsorgen haben oder vielleicht mal Ebbe in der Kasse ist, würden sie meine Meinung teilen, daß Verschenken/Tauschen/Verkaufen von Humble-Bundle-Keys nicht Sinn der Sache ist.
Hört doch bitte damit auf, in diese Aussagen irgendwas anderes reinzuinterpretieren und dabei teilweise beleidigend zu werden. Niemand versucht hier, irgendwem eine Philosophie aufzuzwingen. Nur weil ich meine Meinung äußere, muß sie nicht jemand teilen - und das habe ich gleich zu Beginn explizit auch noch gesagt, damit solche Vorwürfe erst gar nicht aufkommen.
Aber wenn ich mich dann mit Begriffen wie asozial, aufspielende Mittelschicht, Moralapostel konfrontiert sehe, ist es wohl selbstverständlich,...
Nostal schrieb am
Usul hat geschrieben:
Nostal hat geschrieben:Wie Leute sich von der Mittelschicht so aufspielen können.

Ich sehe schon, die Aussagen hier werden immer besser...

Nun ein Ich und meine Freunde kommen aus der Mittelschicht und wir könnens uns halt leisten, halte ich nicht gerade für angebracht vor allem bei dem Grundgedanken vom "Humble Bundle" !
Aber ich versteh schon wie ein paar hier, versuchen einem ihre Philosophie aufzudrücken.
Mann X hat Spiele gekauft die er nicht benötigt und verschenkt sie. Schenkungen sind rechtlich zulässig genauso wie ein Kaufvertrag "Grade unter Freunden". Alles völlig legitim.
Eine Frage noch Usul ?
Wieviel bezahlst du bei dem Humble Bundle in der Regel ? Bestimmt nit über dem Schnit :D
schrieb am

Facebook

Google+