OnLive: Cloud-Patente im Blick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: OnLive
Publisher: -
Release:
15.05.2010

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

OnLive: Cloud-Patente im Blick

OnLive (Sonstiges) von
OnLive (Sonstiges) von - Bildquelle: OnLive
Seit einen halben Jahr schon können Nutzer in den USA OnLive ausprobieren. Der Anbieter könnte - im Guten wie im Schlechten - einen Blick in die Spielezukunft bieten, wird Software doch hier auf zentralen Servern bereitgestellt und ausgeführt. Der Spieler selbst erhält nur noch das Videosignal und übermittelt seinerseits wiederum die Steuersignale von Keyboard, Maus oder Controller.

Nicht immer ist die erste Partei im Markt auch diejenige, die sich langfristig durchsetzt. Bei OnLive verweist man aber stets auf den Vorsprung, den man sich durch die jahrelange Entwicklung erarbeitet hat. Naturgemäß will der Anbieter seine Claims auch mit ein paar Patenten abstecken.

So hat laut VentureBeat das US-Patentamt jetzt einen der ersten zentralen Patentanträge genehmigt. Darin wird ein Verfahren bzw. Aufbau beschrieben, mit dem Spiele per Funkübertragung an einen Spieler übermittelt werden. Schon damals schildert der OnLive-Gründer Perlman eine Plattform, die unabhängig von speziellen Herstellern wie Nintendo, Microsoft und Sony sein könnte und außerdem nicht mehr auf Disks als Medium angewiesen wäre.

Der Patentantrag war vor über acht Jahren und fünf Tagen eingereicht worden. Bei Diensten wie Gaikai oder anderen potenziellen Konkurrenten dürfte man das Ganze äußerst aufmerksam verfolgen - laut Angaben Perlmans hat man noch "Hunderter anderer Patentanträge" laufen.

Die Frage, ob man dann andere Firmen verklagen wird, wollte der OnLive-Mann nicht direkt kommentieren. Er persönlich halte aber schon über 100 Patente und habe sich in der Vergangenheit stets bemüht, mit anderen Parteien zu einer Einigung zu kommen. Er habe noch niemals jemanden verklagen müssen wegen einer Verletzung eines Patents.

Kommentare

Junko schrieb am
Ich pack den Thread mal kurz wieder aus :)
Kajetan hat geschrieben:
cooljoke hat geschrieben:Ich denke das OnLive nur was für Leute ist die sich keinen Gamer PC kaufen wollen oder Lieber am Notebook sitzen.

Onlive ist eigentlich nur was für faule Leute, die einfach nur kurz irgendetwas (mit Betonung auf Irgendetwas) zocken wollen, denen die Mühe einer Installation schon zuviel ist und die kein Interesse daran haben, ein bestimmtes Spiel später nochmal zu zocken.

Ich kenne OnLive eigentlich erst seit gestern (habe die ganzen News irgendwie verpennt), aber bis jetzt macht es einen halbwegs vernünftigen Eindruck auf mich. Klar gibt es dort ein Haufen zufällig zusammen gewürfelter Spiele, aber ein paar interessante Titel sind schon dabei. Ich habe gestern TR Underworld und Trine getestet, alles lief stabil, wenn auch leicht zeitverzögert. Um einzelne Spiele zu "testen" ist OnLive eigentlich ganz praktisch. Und zu faul um etwas zu installieren zu sein, hat auch nur wenig mit OnLive zu tun. Nicht jeder hat ein System mit zig Hundert GB Speicher (mein "alter" Laptop hat z.B. nur 150GB, gerade mal 40 davon sind noch frei) und je zugestopfter ein Rechner ist, umso langsamer läuft er ja :/ von daher ist OnLive nicht ganz so verkehrt wie hier alle behaupten.
Zum Thema "wenn man das Spiel nicht in der Hand hat ist es ja jederzeit weg": Habt ihr euch schonmal über das geplante Windows 8 informiert? Virtual Desktop? Sollten sich hier einige vielleicht mal durchlesen bevor sie nur OnLive steinigen...
nottooldforgames schrieb am
Ich find es super das Sie es mit Patenten absichern ,so kann Sony die Idee nicht ein fach nach machen! :wink:
Exedus schrieb am
Ich bin ja ein Fan von Steam aber Onlve sehe ich dann doch mit einem sehr Kritischen Auge.
Ich sag mal so als Zusatzdienst wo man sagt ihr könnt eure Spiele bei uns registrieren und dann quasi von überall aus zocken und wenn wir pleite gehen könnt ihr eure Spiele immer noch zocken sowas wäre genial.
Aber da momentane Geschäftsmodell gefällt mir überhaupt nicht.
Ich hoffe ich habe mich nicht zu undeutlich ausgedrückt :)
Axozombie schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Dieses Preis- und Nicht-Mehr-Ständig-Aufrüsten-müssen-Argument war vielleicht vor zehn Jahren noch aktuell, heute ist es hinfällig geworden.

aber irgendwie wird es noch jahre dauern bis es da oben im hirn der leute ankommt, ich lese diese argumente immer noch ständig :roll:
Kajetan schrieb am
cooljoke hat geschrieben:Ich denke das OnLive nur was für Leute ist die sich keinen Gamer PC kaufen wollen oder Lieber am Notebook sitzen.

Heutige Notebooks sind wunderbar geeignet um so ziemlich alle aktuellen PC-Spiele vernünftig zocken zu können. Für anständige Gamer PCs muss man heute keine 2000 Euro mehr ausgeben. Dieses Preis- und Nicht-Mehr-Ständig-Aufrüsten-müssen-Argument war vielleicht vor zehn Jahren noch aktuell, heute ist es hinfällig geworden.
Onlive ist eigentlich nur was für faule Leute, die einfach nur kurz irgendetwas (mit Betonung auf Irgendetwas) zocken wollen, denen die Mühe einer Installation schon zuviel ist und die kein Interesse daran haben, ein bestimmtes Spiel später nochmal zu zocken.
schrieb am

Facebook

Google+