Rollenspiel
Publisher: Namco Bandai
Release:
22.10.2010
22.10.2010
22.03.2013
Test: Fallout: New Vegas
85
Test: Fallout: New Vegas
85
Test: Fallout: New Vegas
85
Jetzt kaufen ab 2,49€ bei

Leserwertung: 76% [27]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fallout: New Vegas
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout New Vegas: Setzt auf Steamworks

Fallout: New Vegas (Rollenspiel) von Namco Bandai
Fallout: New Vegas (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai
Im eigenen Forum hat Bethesda jetzt einige Fragen zu Fallout: New Vegas beantwortet. So verrät man u.a., dass die Levelobergrenze bei 30 angesetzt ist, und welche Animationen überarbeitet wurden.

Baute man bei Fallout 3 noch auf GfW Live, so setzen sich Obsidian und Bethesda beim Trip nach Vegas in ein anderes Vehikel: Steamworks. Der Valve-Unterbau wird für Achievements - und von Betheda nicht erwähnt, aber sicherlich eingeplant: DLC - genutzt werden, außerdem muss das Spiel (auch in der Retail-Fassung) per Steam aktiviert werden.

Fallout: New Vegas
ab 2,49€ bei

Kommentare

Pinocchi0 schrieb am
sANg hat geschrieben: Machst du Witze? O.o Es gibt total viele Mods für Oblivion, bald soll auch ein Mod erscheinen, der das Spiel komplett umkrempelt und ne ganz andere Geschichte erzählt, inklusive eigener Nebenquests, etc.
Dankeschön
crackajack schrieb am
tschief hat geschrieben:
crackajack hat geschrieben:Du kommst, warum auch immer, mit Live nicht klar.
Und du anscheinend nicht mit Steam ;)
Nö, ich komme mit beiden ziemlich gleich schlecht (oder gut) klar, finde es aber weiterhin seltsam das restriktivere DRM dem lockerem vorzuziehen nur weil etwas mehr Inhalt und damit mehr aktiver Spielermasse geboten wird.
Was hat live dem gegenüber zu bieten? Nichts.
Davon rede ich ja von Anfang an, weniger DRM-Steifigkeit.
tschief schrieb am
crackajack hat geschrieben:Den Sinn zweifle ich ja schon länger an weil ich nochmal: nur die Art und Weise, die Tiefe des DRMs für wichtig erachte.
Warum du beides in anderen Punkten vergleichen anfängst und damit dieses blabla auslöst musst du wissen.
Du zweifelst den Sinn aber aus anderen Gründen an als ich.. Oder ist es wirklich SO sinnlos, dass manche Menschen dünne Frauen mögen, und andere nunmal Frauen mit ein bisschen Kurven? Das nennt man übrigens Geschmack ;).. Von daher ist es doch sehr sinnvoll, etwas zu mögen.. Die Frauen bieten das gleiche, nur die Art der.. Nunja, Präsentation ist unterschiedlich ;).. Und einige sonstige Dinge ;)..
Du sagst Steam wäre übersichtlicher, was gerne deine Meinun sein darf.
Danke!
Du kommst, warum auch immer, mit Live nicht klar.
Und du anscheinend nicht mit Steam ;)
Also, erstens: Die Zahl der Spiele, die ZWINGEND Steam benötigen ist nicht SO gross, dass du für jedes Spiel dass du kaufst einen neuen Account eröffnen müsstest ;)..
[...]
Also was verliert man, wenn man auf 15 Spiele dann ab und zu mal einen neuen Account eröffnen muss?
[...]
Natürlich stört es mich auch, aber es ist doch kein Argument, ein Spiel nicht zu kaufen?
crackajack schrieb am
tschief hat geschrieben:Weisst du, was ich überhaupt nicht mag? Posts auseinanderzunehmen nur aufgrund einer vollends sinnlosen Diskussion, weil entweder man selber oder sein "Gegenüber" den Sinn der Diskussion nicht ganz begreift ;)..
Aber hier muss es wohl sein ^^
Den Sinn zweifle ich ja schon länger an weil ich nochmal: nur die Art und Weise, die Tiefe des DRMs für wichtig erachte.
Warum du beides in anderen Punkten vergleichen anfängst und damit dieses blabla auslöst musst du wissen.
Eine Plattform kann auch "Übersichtlich" sein wenn sie nicht optisch ansprechend ist, umgekehrt kann sie optisch ansprechend sein, aber total unübersichtlich.
Damit es vielleicht mal verständlicher ankommt:
Ich sage sie sind beide gleich (un)übersichtlich nur Live ist hübscher.
Du sagst Steam wäre übersichtlicher, was gerne deine Meinung sein darf.
Und ich habe schon gesagt, dass ich Steam übersichtlicher finde, als GwFL, wobei sich mir der Nutzen von GwFL immer noch nicht so ganz erschliesst ;)..
siehe oben (kein Nutzen)
Ich habe mit Einstieg nicht die Emailverifikation gemeint ;)... Punkt :D
und hab ich das? Babysteps sind nach der Geburt! :wink:
Der eig. Einstieg ist bei beiden gleich (e-mail...
tschief schrieb am
Weisst du, was ich überhaupt nicht mag? Posts auseinanderzunehmen nur aufgrund einer vollends sinnlosen Diskussion, weil entweder man selber oder sein "Gegenüber" den Sinn der Diskussion nicht ganz begreift ;)..
Aber hier muss es wohl sein ^^
tschief hat geschrieben:Übersichtlichkeit hat nichts mit "optisch ansprechend" sein zu tun.
crackajack hat geschrieben:zum teil schon. Wenn mir rein die Optik schon mehr zusagt, dann gehe ich mit mehr Freude auf die Pirsch um eben die Funktionen zu finden die ich suche.
Eine Plattform kann auch "Übersichtlich" sein wenn sie nicht optisch ansprechend ist, umgekehrt kann sie optisch ansprechend sein, aber total unübersichtlich. Hat also nichts mit der Übersichtlichkeit zu tun ;).. Höchstens mit der Motivation die Plattform zu erforschen...
crackajack hat geschrieben:und ich habe ja weiters gesondert gesagt das mir Steam auch in der tatsächlichen Übersichtlichkeit nicht sonderlich gefiel.
Egal ist der Punkt imo sowieso, leben und zurechtfinden kann ich mich mit beiden ganz gut.
Und ich habe schon gesagt, dass ich Steam übersichtlicher finde, als GwFL, wobei sich mir der Nutzen von GwFL immer noch nicht so ganz erschliesst ;)..
Übrigens, mit Einstieg ist keine "Emailverifikation" gemeint, und auch keine Registration, sondern der Zeitpunkt ab der man die Plattform benützt. Und da ist Steam einfacher zu gebrauchen.
crackajack hat geschrieben:sagst du. Jo, sind auch die...
schrieb am

Facebook

Google+