Torchlight: MMO-Ableger frühestens Ende 2012 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Runic Games
Publisher: Perfect World
Release:
09.03.2011
06.04.2010
Test: Torchlight
80
Test: Torchlight
83
Jetzt kaufen ab 3,05€ bei

Leserwertung: 82% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Torchlight: MMO-Ableger frühestens Ende 2012

Eine MMO-Fassung von Torchlight auf Free-to-play-Basis war schon von Beginn an geplant und schreitet kontinuierlich voran. Wie die Kolegen von Joystiq berichten, wird man sich aber wohl noch mindestens bis Ende 2012 bzw. Anfang 2013 gedulden müssen, bis der Titel erscheinen werde, so Kelvin Lau von Perfect World, welche bekanntlich einen Mehrheitsanteil an Runic Games besitzen und im vergangenen Mai auch die Cryptic Studios übernommen haben, deren Online-RPG Neverwinter im selben Zeitraum wie das Torchlight MMO erscheinen soll.

Bezüglich Torchlight II hoffen die Entwickler nach wie vor auf einen Stapellauf in diesem Jahr, dessen Erfolg oder Nicht-Erfolg sich natürlich auch auf die Veröffentlichung des MMO-Ablegers auswirken könne, so Runic CEO Max Schaefer.

Quelle: Joystiq
Torchlight
ab 3,05€ bei

Kommentare

Gamer433 schrieb am
@ Sir Richfield
Nichtsdestotrotz sehe ich 2 schwerwiegende Probleme (auch wenn nur ich es vielleicht so sehe):
1. Ein MMO bleibt ein MMO. Soll heißen; WENN es F2P ist, dann werden sich die Entwickler anders bereichern. Sei es das Standard-Thema ?Itemshop? (o.ä.). Es würde nicht lange dauern, und es wäre einfach nur wieder bezahlen, bezahlen und bezahlen für uns Spieler, damit wir mit anderen, die massig Knete ausgeben, mithalten können.
2. Auch wenn Torchlight-MMO von vorne herein geplant war, wurde den Spielern eben ein anderes geboten. Dies wird geliebt und geschätzt. Ganz nebenbei hat es die Serie nun zu dem gemacht, was es gerade ist und wenn dann ein MMO kommt (und das bekannte Torchlight ?eingestellt? wird, es also keinen 3. Teil geben wird), wird den Spielern etwas anderes vor die Nase gesetzt.
So komme ich wieder zum leidigen Thema, dass geliebte Spiele ihre Bahnen verlassen und den Karren an die Wand fahren, sodass nichts mehr zu retten ist. Da Du sicherlich schon selbst ein Weilchen am daddeln bist, brauche ich Dir nicht das Buch der 1000 Beispiele zeigen, oder? ;)
Ich möchte Torchlight einfach so behalten (und in Zukunft bekommen), wie ich es eben liebe.
Gerade in Spielen hasse ich Veränderungen. Die gehen nahezu immer schief!
Sir Richfield schrieb am
Gamer433 hat geschrieben:Andere Meinung? Darfst Du natürlich gerne haben. Nur ist das hier meine.
Och, sehr gerne. ;)
Ich gebe Dir ja Recht, dass es zu viele MMO gibt. Wobei mir das egal ist, ich spiele keine. Aber der Markt gibt Dir auch recht, alle Nase lang wird ein ambitioniertes Projekt nach dem nächsten F2P, weil sich das Abomodell nicht lohnt.
Und F2P ist auch ein heißes Eisen, dafür müssen die Angebotenen Sachen gut sein oder das Spiel sanft darauf ausgelegt sein (Weil Pay2Win erkennen die Leute auch recht schnell).
TL, bzw. Mythos sind aber in einem Genre, von dem es noch nicht zu viele gibt. Dungeon Runners vielleicht noch, aber das ist offensichtliches Pay2Win, ich glaube nicht, dass die daran noch lange Freude haben. (Und dann gib't da tatsächlich auch noch eins, das ist aber Mist).
Also es gibt eine Handvoll ARPG-MMOs.
Mythos, jetzt also Torchlight MMO hat in der Tat das Potential ein GUTES F2P ARPG zu werden. WENN sie dann nicht wieder einknicken.
Wenns fertig ist, wird es wie Torchlight, nur halt für Umme mit ein paar Kumpels was totklicken.
Finde ich super, wenns so kommt.
Ansonsten bin ich aber Deiner Meinung, ich finde es super, dass Runic erst TL und dann TLII mit LAN! bringt.
So hat man was zum totklicken, unterstützt die Entwickler und wenn man das TL MMO nicht mag, dann spielt man einfach weiter TLII, für das es sicher Mods bis zum Abwinken gibt, so dass man immer was zum totklicken hat.
Edit: Es ging halt nur darum, dass das MMO keine Überraschung ist und nicht irgendwann nach TL1 aufkam oder irgendwas besonderes an dieser Entwicklung ist.
Das einzige Risiko für die Macher war Torchlight, wenn das untergegangen wäre, hätten die gleich alles begraben.
Allerdings konnte man die Fanbasis einigermaßen absehen, treffen sich dort...
Gamer433 schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Gamer433 hat geschrieben:... und taten gut daran, glaub es uns! ;)
Das ist der verdammte PUNKT von Torchlight I und II. Zu gucken, ob die laufen und wenn, das Geld für das Torchlight MMO zu nutzen.
Das haben die von Anfang an kommuniziert, seit Flagship auf Grund gelaufen ist.
TL II mit LAN und MP ist auch nur ein Zwischenschritt. Man kann sich jetzt fragen, ob die vom Erfolg von TL so überrascht waren, dass sie TLII machten oder ob TL gut aber nicht gut genug lief, so dass sie Teile des Geldes für TLII investierten, um an der MP crowd zu verdienen.
Übrigens: Mythos in der Alpha war ein sehr nettes Spiel. Eigentlich haben die da genau das gemacht, was Diablo III jetzt machen wird, nur mit einem Hub, in dem sich halt mal ein paar Leute über den Weg gelaufen sind.
Mythos ging erst dann unter, als die ganzen "Das sieht aber nicht aus wie WOW" Kreischer kamen und es geschafft haben, dass Flagship da eingeknickt ist. Erst ab da war Mythos kaputt.
Ich hoffe, sie haben was gelernt - auch aus dem Erfolg von TL.
"Wir" wollen einfach nur in instanzierten Dungeons mit ein paar Kumpels was totklicken. Alles, was diesen Flow stört (also "große" Oberwelt, bei der man sich zum nächsten Händler/Questgeber totläuft), ist für das Spiel an sich tötlich.
Ich bin nunmal der Meinung, dass es viel zu viele MMO's gibt, die sich alle irgendwie gleichen wollen. Doch das schaffen die nur in einem Punkt. Nämlich der, dass alle gleich Schrott sind.
Natürlich gibt es Ausnahmen wie WoW, Guild Wars, AEON und usw., doch unterm Strich ist das Genre abgegrast und es wird immer schwerer neue Titel Fuß fassen zu lassen.
Ich habe viele MMO's gespielt gehabt und muss sagen, dass ich wirklich die Schnauze voll davon habe und echt...
Sir Richfield schrieb am
Gamer433 hat geschrieben:... und taten gut daran, glaub es uns! ;)
Das ist der verdammte PUNKT von Torchlight I und II. Zu gucken, ob die laufen und wenn, das Geld für das Torchlight MMO zu nutzen.
Das haben die von Anfang an kommuniziert, seit Flagship auf Grund gelaufen ist.
TL II mit LAN und MP ist auch nur ein Zwischenschritt. Man kann sich jetzt fragen, ob die vom Erfolg von TL so überrascht waren, dass sie TLII machten oder ob TL gut aber nicht gut genug lief, so dass sie Teile des Geldes für TLII investierten, um an der MP crowd zu verdienen.
Übrigens: Mythos in der Alpha war ein sehr nettes Spiel. Eigentlich haben die da genau das gemacht, was Diablo III jetzt machen wird, nur mit einem Hub, in dem sich halt mal ein paar Leute über den Weg gelaufen sind.
Mythos ging erst dann unter, als die ganzen "Das sieht aber nicht aus wie WOW" Kreischer kamen und es geschafft haben, dass Flagship da eingeknickt ist. Erst ab da war Mythos kaputt.
Ich hoffe, sie haben was gelernt - auch aus dem Erfolg von TL.
"Wir" wollen einfach nur in instanzierten Dungeons mit ein paar Kumpels was totklicken. Alles, was diesen Flow stört (also "große" Oberwelt, bei der man sich zum nächsten Händler/Questgeber totläuft), ist für das Spiel an sich tötlich.
Gamer433 schrieb am
Vernon hat geschrieben:Ach, ihr Miesepeter. Torchlight war von Anfang an auf irgendwann in der Zukunft als MMO geplant.
Nur fehlte den ehemaligen Diablo-Entwicklern das Geld. So hangeln sie sich über Torchlight 1 und 2.
... und taten gut daran, glaub es uns! ;)
schrieb am

Facebook

Google+