Ghost Recon: Future Soldier: Infos zur PC-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Ubisoft Paris
Publisher: Ubisoft
Release:
24.05.2012
14.06.2012
25.02.2013
Test: Ghost Recon: Future Soldier
79
Test: Ghost Recon: Future Soldier
79
Test: Ghost Recon: Future Soldier
79

Leserwertung: 74% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ghost Recon: Future Soldier - Infos zur PC-Version

Ghost Recon: Future Soldier (Shooter) von Ubisoft
Ghost Recon: Future Soldier (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft gibt bekannt, dass die PC-Version von Ghost Recon: Future Soldier am 28. Juni erscheint und folgende Eigenschaften bzw. Verbesserungen gegenüber den Konsolenfassungen bieten soll:

· DX11-Unterstützung (ermöglicht über Displacement Mapping eine beeindruckende Anzahl visueller Details bei den Charakteren sowie allgemeine Beleuchtungseffekte)

· Komplexere Materialien (z. B. Parallax Occlusion Mapping oder Gloss- und Specular Mapping)

· Verbesserte dynamische Beleuchtung

· Räumliche Lichteffekte

· Weiche Schatten

· Verbesserte Nachbearbeitung mit besserem HDR und Motion Blur

· Mit Tastatur und Maus oder kabelgebundenem und kabellosem Xbox360-Controller spielbar.

· Erhältlich über digitalen Vertrieb

· Ein Windows XP-Patch wird kurz nach der Veröffentlichung erhältlich sein.


Zudem gibt es Angaben über die Systemvoraussetzungen:

Minimale Hardwareanforderungen

Unterstützte Betriebssysteme*: Windows Vista® (mit Service Pack 2)/ Windows 7® (mit Service Pack 1), 32-Bit & 64-Bit-Versionen.

PROZESSOR: Intel Pentium D 3.0 GHZ oder AMD Athlon64 X2 4400+ 2,2 GHZ
RAM: 2 GB Windows Vista oder Windows 7

GRAFIKKARTE: 512 MB DirectX–kompatibel, Shader 4.0–fähige Grafikkarte auf Grundlage von nVidia GeForce 8600 GTS/AMD Radeon HD 4650

DIRECT X®: DirectX 11

DVD-ROM Laufwerk: 4-fach-DVD-ROM-Dual-Layer-Laufwerk

SOUNDKARTE: DirectX 11-kompatible Soundkarte

SPEICHERPLATZ: 25 GB

 

Empfohlene Konfiguration:

CPU: Intel Core2 Quad Q9450/ AMD Phenom II X4 940 oder höher

RAM: 3 GB Windows Vista® und 7®

GRAFIKKARTE: 1024 MB DirectX–kompatibel, Shader 4.0–fähige Grafikkarte auf Basis von nVidia GeForce GTX 460 oder AMD/ATi HD 5850 oder besser.

Wie die Ghosts auf den Konsolen abgeschnitten haben, erfahrt ihr in unserem Test. Bilder der PC-Version gibt's in der Galerie.

Quelle: Pressemitteilung Ubisoft

Kommentare

D_Radical schrieb am
iMaple hat geschrieben: Gratulation für deinen 1000' Post.
Nein, es geht mir um das Verhalten Ubisofts ggüber dem PC. Erst PC Version wegen unglaublich dämlichen Piraterie-Klagen abbrechen, dann wieder ankündigen, dann wieder GR Online vorstellen, PC Gamer verarschen, und nun die wie üblich verspätete PC Version mit DRM verseuchen. Wenigstens hätte man doch die Grafik etwas aufpeppen können, aber nein, max Setting läuft auf einer Grafikkarte von 2010. Ignoranz nenn ich das.
*Schnief* Der einzige der mir zum 1000er gratuliert und ich hab ihm übel nachgeredet. Mea culpa!
Wobei... Eigentlich find ich das immernoch ziemlich weltfremd was du da schreibst :P . Was spricht den gegen eine 2Jahre alte Grafikkarte?! Ich kan auch mit meiner gtx 260 Crysis auf max spielen (Vanilla versteht sich).
KOK schrieb am
iMaple hat geschrieben:Gratulation für deinen 1000' Post.
Nein, es geht mir um das Verhalten Ubisofts ggüber dem PC. Erst PC Version wegen unglaublich dämlichen Piraterie-Klagen abbrechen, dann wieder ankündigen, dann wieder GR Online vorstellen, PC Gamer verarschen, und nun die wie üblich verspätete PC Version mit DRM verseuchen. Wenigstens hätte man doch die Grafik etwas aufpeppen können, aber nein, max Setting läuft auf einer Grafikkarte von 2010. Ignoranz nenn ich das.
Bitte was? Mit der GTX460 wird man das Spiel mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit _nicht_ auf maximalen Details spielen können. Die empfohlenen Systemvoraussetzungen waren noch _nie_ die angegebenen Systemspezifikationen für ein Spielen auf hohen Details, sondern immer für ein Flüßiges auf modeareten (mittleren) Einstellungen. Und da es sich um ein DX11-Spiel handelt und die GTX460 die unterste Variante einer "spieletauglichen" Grafikkarte aus dem Hause Nvidia ist, ist das schon ganz gut. Manche vergessen hier wohl, daß die wenigsten der PC-Spieler eine genau so aktuelle oder gar aktuellere Grafikkarte haben als die GTX 460.
Außerdem, sollte das Spiel wirklich auf DX11 richtig optimiert sein, wird das Spiel wesentlich besser aussehen und besser laufen als DX9-Spiele mit den selben Anforderungen. DX11 brignt eine Menge Performance.
iMaple schrieb am
D_Radical hat geschrieben:
Anla'Shok hat geschrieben:
iMaple hat geschrieben:LOL, GTX 460? Welcome to 2012, Ubischrott!
Wir wissen das ihr den PC hasst, aber macht es weniger offensichtlich. PLEASE.
Was ist denn mit der GTX?
Raff ich jetzt auch nicht. Wahrscheinlich ist die ihm zu alt. Ultra-Hardcore-PC-Gaming macht eben erst richtig Spaß, wenn das Spiel eine Hardware voraussetzt, die auch möglichst viel kostet. Sonst kanns sichs ja jeder leisten und man hat nichts, womit man sein Ego boosten kann.
Ist aber nur ne Vermutung.
Gratulation für deinen 1000' Post.
Nein, es geht mir um das Verhalten Ubisofts ggüber dem PC. Erst PC Version wegen unglaublich dämlichen Piraterie-Klagen abbrechen, dann wieder ankündigen, dann wieder GR Online vorstellen, PC Gamer verarschen, und nun die wie üblich verspätete PC Version mit DRM verseuchen. Wenigstens hätte man doch die Grafik etwas aufpeppen können, aber nein, max Setting läuft auf einer Grafikkarte von 2010. Ignoranz nenn ich das.
D_Radical schrieb am
Anla'Shok hat geschrieben:
iMaple hat geschrieben:LOL, GTX 460? Welcome to 2012, Ubischrott!
Wir wissen das ihr den PC hasst, aber macht es weniger offensichtlich. PLEASE.
Was ist denn mit der GTX?
Raff ich jetzt auch nicht. Wahrscheinlich ist die ihm zu alt. Ultra-Hardcore-PC-Gaming macht eben erst richtig Spaß, wenn das Spiel eine Hardware voraussetzt, die auch möglichst viel kostet. Sonst kanns sichs ja jeder leisten und man hat nichts, womit man sein Ego boosten kann.
Ist aber nur ne Vermutung.
Exedus schrieb am
iMaple hat geschrieben:LOL, GTX 460? Welcome to 2012, Ubischrott!
Wir wissen das ihr den PC hasst, aber macht es weniger offensichtlich. PLEASE.
Was ist denn mit der GTX?
schrieb am

Facebook

Google+