StarCraft 2: Heart of the Swarm: Freunde einladen per Spawn-Funktion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
12.03.2013
12.03.2013
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Heart of the Swarm
85

“Unterm Strich eine sehr gute Erweiterung, wobei der hervorragende Mehrspieler-Modus die solide Kampagne übertrumpft.”

Leserwertung: 88% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft II: Heart of the Swarm: Freunde einladen per Spawn-Funktion

StarCraft 2: Heart of the Swarm (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Heart of the Swarm (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Besitzer von StarCraft II: Heart of the Swarm können ab sofort Battle.net-Freunde mit der kostenlosen Starter Edition des Spiels oder StarCraft II: Wings of Liberty in ihre Party aufnehmen und so bis zu 14 Leuten automatisch Spawn-Status gewähren. Solange jener Status aktiv ist (sprich: sie sind in der Party), haben sie Zugriff auf die meisten Multiplayer-Inhalte von Heart of the Swarm, inklusive Ranglisten-Partien, All vs. AI-Modi und Arcade.

Bei Blizzard hat man sich damit an das Konzept erinnert, durch das StarCraft seinerzeit zum Hit im Multiplayer-Bereich wurde: Auf LAN-Parties konnte man seine Freunde per Spawn-Installation problemlos unter seine Fittiche nehmen. Nur einer der bis zu acht Teilnehmer benötigte die CD, während alle anderen eine Art multiplayer-tauglichen Client auf ihren Rechnern installieren konnten. Der Publisher führt das im Vergleich etwas eingeschränkteres Feature nun auch beim letzten Spross der Serie ein.

Wie bei den ursprünglichen Spawn-Installationen hat man auch in der aktuellen Fassung als Spawn-Nutzer keinen Zugriff auf die Singleplayer-Inhalte. Social-Funktionen wie Clans/Gruppen bleiben ebenfalls verwehrt. Nutzer der Starter Edition sind außerdem auf die Rasse festgelegt, die in dieser verankert ist - derzeit: Terraner. Bei Partien mit Besitzern von Wings of Liberty orientiert sich das Balancing an den Werten der älteren Fassung.

Ein Video erläutert das Prozedere etwas genauer.



Letztes aktuelles Video: Spawning


Kommentare

Lebensmittelspekulant schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Ich sag mal so das ist nen großes Ding.
Ich schätze zwar das es ein Schachzug ist um gegen LOL und bald Dota 2 im ESport Sektor besser dar-zustehen durch eine breitere Basis die mit dem Spiel in Kontakt kommt. Aber hey das muss einen als Spieler ja nicht stören.
Auf jeden Fall ein nicht ganz blöder Zug von Blizzard.
Das wird es wohl sein. Ich gehe sogar mal ganz stark davon aus, daß man irgendwann nach der Veröffentlichung des 2. Addons den Multiplayer auch komplett kostenlos anbieten wird. Die F2P-Mobas haben gewaltige Zielgruppen im eSport erschlossen, während Starcraft 2, vor allem im wichtigen koreanischen Markt, nicht richtig zum Zug kommt. 60 ? sind viel Geld nur um mal auszuprobieren, ob man für ein Spiel das nötige Talent hat. Das ist für die Spieler eine zu große Hürde. Wenn man allerdings jetzt schon auf einen kostenlosen MP setzt kauft nachher niemand mehr das Protoss-Addon. :)
rekuzar schrieb am
7yrael hat geschrieben:Hoffentlich wird die Rassenbegrenzung bald aufgehoben, dann kann man damit bestimmt einige Leute zum Kauf bewegen :)
Gäbs dann noch nen Grund das Spiel zu kaufen. Ich denke zum "anteasen" reichen die Funktionen vollkommen, grade wenn einen der SP nicht interessiert sollte man sich ja noch auf was freuen können abseits der Befreiung immer zocken zu können auch ohne jeweiligen Freund.
Trotzdem regt sich bei mir immer ein trauriges Lächeln bei solchen Videos alá "this amazing new feature".. ja ne is klar.
7yrael schrieb am
Hoffentlich wird die Rassenbegrenzung bald aufgehoben, dann kann man damit bestimmt einige Leute zum Kauf bewegen :)
anigunner schrieb am
Ich kann mich gut daran erinnern das wir das auf LAN-Parties damals bei Starcraft rege genutzt haben. Einfach wenn jemand neu dazugekommen ist schwubbs Starcraft bei ihm installiert und schon konnte er mitmachen bzw. "reinschnuppern". Fand ich damals eine sehr gute Lösung, und es ist schön das man das wieder eingeführt hat. Das man allerdings nur auf Terraner beschränkt wird ist natürlich Käse, was sich Blizzard dabei gedacht hat möchte ich auch gerne mal wissen....
Temeter  schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Ich sag mal so das ist nen großes Ding.
Ich schätze zwar das es ein Schachzug ist um gegen LOL und bald Dota 2 im ESport Sektor besser dar-zustehen durch eine breitere Basis die mit dem Spiel in Kontakt kommt. Aber hey das muss einen als Spieler ja nicht stören.
Auf jeden Fall ein nicht ganz blöder Zug von Blizzard.
Naja, Sachen wie die Begrenzung der Rasse machen das gleich wieder weniger interessant. Außerdem ist die ganze Dreiteilung des Sequels schon Abzocke genug, in die Aktion würde ich nicht zu viel Bedeutung reininterpretieren.
schrieb am

Facebook

Google+