Command & Conquer 4: Tiberian Twilight: Ohne LAN und dedizierte Server - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: EALA
Publisher: Electronic Arts
Release:
18.03.2010
Test: Command & Conquer 4: Tiberian Twilight
65
Jetzt kaufen ab 6,94€ bei

Leserwertung: 50% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Command & Conquer 4: Tiberian Twilight
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Command & Conquer 4 - Keine dedizierte Server und LAN-Unterstützung

Command & Conquer 4: Tiberian Twilight wird keine LAN-Unterstützung und ebenfalls keinen Support für dedizierte Server bieten. 'Lead Designer' Sam Bass nennt das "Globale Spieler Fortschrittssystem" (global player progression system) als Grund dafür, denn egal ob man im Einzelspieler-, Multiplayer- oder Skirmish-Modus aktiv ist, werden alle Daten auf einem Zentralserver bei EA gespeichert - man muss also immer mit dem Internet verbunden sein, wenn man C&C 4 spielt (wir berichteten).

Das System hat seiner Ansicht nach (neben Kopierschutz-Gründen) auch einen anderen Vorteil: So kann man sich auf jeden Rechner, auf dem C&C 4 installiert ist, in den eigenen Account einloggen und hat Zugriff auf die gesamten freigespielten Inhalte. Aufgrund dieses Zentralservers wird es keine Möglichkeit für dedizierte Server geben.

Sorry to be the bearer of bad news, but on top of the fact that you need to connected online at all times while playing, Command & Conquer 4 won't have LAN or dedicated server support. The reason being, as lead designer Sam Bass put it, is because of the global player progression system.

Quelle: destructoid.com
Command & Conquer 4: Tiberian Twilight
ab 6,94€ bei

Kommentare

somu schrieb am
ich weiß ja ... der thread ist alt aber ich muss trotzdem nochmal zu thors post was sagen ... ey ich hab hier übelst abgefeiert .... geiler text .... :lol:
stimme da voll zu ... irgendwo ist schluss!
hab auch überlegt mir das cnc4 zu kaufen. aber daueronline sein ... kein lan .... wtf .... ne sowas brauch ich nicht ... auch nicht für 10 euro wie hier jemand sagte. und ich bin KEIN raubkopierer ... weil hier jemand meinte das nur die raubkopierer rumjammern. schon ne recht freche unterstellung!
Miqu3 schrieb am
Ey.. ganz ehrlich.. wenn das Teil (C&C 4) ohne LAN-Modus kommt.. dann... ja dann werd ich mir das Spiel nochmals anschauen und dann braucht es aber nen ganz fetten + Punkt woanders... sonst kauf ich mir das Teil nicht!! Ne echt ich bin jetzt sehr verärgert!... =(
THor2101 schrieb am
Mmmh ja, dem kann ich zustimmen. Ich hasse diese Programme auch, die sofort online wollen, obwohl sie überhaupt nicht darauf basieren. Beispiel meine TV Software. Ich hab ne DVB-T Karte ("Berlin Alter, hast du digital um die Ecke") und wozu muss die ins Internet? Für ein Update der Software kann ich auch nach der Installation gefragt werden! Aber so gibt es viel zu viele Programme. Es ist ja schon Mode geworden, dass jeder Scheiss gleich mit dem Internet sich vereinigt und verbindet, sich kopuliert und einen regen Austausch von Datensaft praktiziert.
Ich war ja auch früher immer skeptisch wenn ein Spiel gemeint hat, es müsse unbedingt ins Internet, okay. Das Internet hat uns gefangen. Kein Problem dachte ich, es wird wohl viele Vorteile haben. Dann die ersten Online-Aktivierungen, da hab ich schon gekotzt, beinhalten doch solche Maßnahmen ein gewisses Restrisiko, wie etwa wenn die Onlineaktivierung mitten im Prozess abbricht, oder der Strom ausfällt oder jemand über das Scheisskabel im Flur stolpert. Egal. Es erzeugt ein ungutes Gefühl von "hoffentlich geht das gut". Aber okay. Ich bin halt ne Spielehure und habs geschluckt! Und ja es war zwar bitter, aber mittlerweile ist das Schlucken alltäglich geworden.
Doch nun? Onlinezwang die ganze Zeit? Das Spiel stoppt bei einer Internettrennung??? Hallo? Was ist wenn meine bekackte 24Stundentrennung plötzlich ausgelöst wird, so mir nichts dir nichts? Dann bin ich mitten im Game und selbst wenn es nur 3 Sekunden dauert, haut es mich raus und es stört den Spielfluss. Und auch wenn einem nicht gleich stichhaltige Argumente einfallen: Ich will es einfach nicht! Das geht zu weit. Ich hab schon soviel geschluckt! Die Installation von GTA IV löst in mir immer noch traumatische Gefühle aus, da will ich nur noch heulen wenn ich dran denke! Und ich habs trotzdem gekauft und durchgezogen und verdammt ich wurde gefickt von Rockstar und Microsoft, in alle Löcher haben sie mir ihre Updates und Patches und Secureroms und...
DHAmoKK schrieb am
Moin
@jamalc
Es geht hauptsächlich ums Prinzip. Auch ich kann verstehen, wenn ein Publisher die Spiele legal auf meinem PC wissen will, aber das alle 5 Sekunden überprüfen ist Kontrollzwang. Willkommen im Jahre 1984 ... Demnächst brauchst du dann auch noch eine Webcam und ein Operator schaut dir beim Zocken zu und wehe dir, deine Lippen lassen lautlos (Operator = Lippenleser) "Daemon-Tools", "Crack", "Scheiß EA/Ubisofthttp://forum.4pforen.4players.de." oder ähnliches erahnen. 2 Minuten später stehts SSS6 (Spiele-Sicherungs-Sektion 6) vor der Tür, der Operator löscht remote deine Festplatten (ungeachtet dessen, was er löscht; Und ja: Die dafür benötigte Software hast du eigenhändig mit dem Spiel installiert, ohne ging ja nicht) und du kommst 10 Jahre für das Wort "Crack" in den Bau.
Einmal aktivieren nach einer Installation lasse ich mir noch gefallen, macht Windows ja auch, wenn man nicht gerade eine Recovery hat.
ME2 zum Beispiel habe ich auch aktivieren lassen, die Collectors-Edition DLCs muss man ja online freischalten und eh in-game aktivieren. Und dann habe ich das Spiel in meiner Firewall blockiert. Es kann nicht mehr raustelefonieren, aber wenn ich mir das Log ansehe und an die beschwichtigenden Worte EAs denke von wegen kein DRM mehr und so ... dann wird mir richtig schlecht und ich bin froh, eine Firewall zu haben.
Sowieso gehen mir Programme so richtig auf den Sack, die eine Verbindung ins Internet aufbauen wollen noch bevor überhaupt das Programmfenster aufgeht und du irgendetwas machen kannst. Und abschalten kannst du das meistens auch nicht, da könnte ich jedes Mal bei kotzen.
Wenn ich draußen beim Kunden bin, greif ich doch auch nicht als erste Amtshandlung zum Kunden(!)telefon und beschreibe der Chefin, wie das Haus aussieht. Anders herum habe ich auch in meinem Zimmer nichts zu verbergen, ja im ganzen Haus nicht. Und trotzdem lasse ich hier nicht jeden rein. Würdest du auch nicht machen.
Sir Richfield schrieb am
Rickenbacker hat geschrieben:Ganz ehrlich, ich wäre froh, wenn sich solche Spiele nur 20 mal auf dem PC verkaufen.
Diese ganzen Manager können sich ruhig auf der Konsole austoben.
Die großen Firmen sollen Platz machen, damit die kleinen bärtigen und dickbäuchigen Freaks wieder die Spiele für die Spieler entwickeln können.
/sign
schrieb am

Facebook

Google+