World of WarCraft: Cataclysm: Änderungen an den Glyphen (4.0.1) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
07.12.2010
Test: World of WarCraft: Cataclysm
88

Leserwertung: 75% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

WoW Cataclysm - Änderungen an den Glyphen

Mit dem kommenden Patch 4.0.1 wird ein generalüberholtes Glyphensystem ins Spiel eingeführt. Dieses Update bringt einige Änderungen mit sich, unter anderem eine neue Glyphenstufe, die Änderung von verbrauchbaren Glyphen zu permanent vorhandenen Zaubern und eine verbesserte Benutzeroberfläche.

Das Beste zuerst

Glyphen werden nun in drei verschiedene Gruppen unterteilt: primär, erheblich und gering.

Primär - Primäre Glyphen werden typischerweise direkt den Schaden oder die Heilung erhöhen. Beispiele für primäre Glyphen beinhalten unter anderem die Glyphe "Heulende Böe", die Ziele über die Todesritterfähigkeit "Heulende Böe" mit Frostfieber infiziert und die Glyphe "Insektenschwarm", die den Schaden der Druidenfähigkeit "Insektenschwarm" um 2% erhöht.

Erheblich - Erhebliche Glyphen verstärken im Normalfall die Zauber und Fähigkeiten, indem sie weiteren Nutzen bieten. Beispiele für erhebliche Glyphen wären die Glyphe "Unterdrückender Schuss", mit der der Fokus des Jägers um 1 steigt, wenn er erfolgreich einen gegnerischen Zauber zum Schweigen bringt oder die Glyphe "Eisblock", die die Abklingzeit der Frostnova jedesmal zurücksetzt, wenn der Magier "Eisblock" wirkt.

Gering - Geringe Glyphen bieten den Spielern normalerweise zusätzliche Vorteile oder kosmetische Änderungen. Als Beispiele für geringe Glyphen stehen die Glyphe "Rechtschaffenheit", die die Manakosten des Siegels der Rechtschaffenheit des Paladins um 1% senkt oder die Glyphe "Levitieren", die den Bedarf an Reagenzien für den Zauber "Levitieren" beim Priester entfernt.

Insgesamt wird es neun Plätze für Glyphen geben: drei primäre, drei erhebliche und drei geringe. Währen die Spieler weiter gen Maximalstufe aufsteigen, werden "Sets" dieser Plätze freigeschaltet, wobei es drei Abschnitte mit jeweils drei freigeschalteten Glyphenplätzen gibt (immer ein geringer, ein erheblicher und ein primärer Platz). Das erste Set an Glyphenplätzen wird mit Stufe 25 freigeschaltet, das zweite mit Stufe 50 und das dritte und letzte mit Stufe 75.

Glyphen will gelernt sein...

Zusätzlich zu den Änderungen an den Glyphenstufen werden Glyphen zudem von einmal benutzbaren Gegenständen in permanente Zauber umgewandelt, die ein Spieler erlernen kann. Während der Gegenstand, von dem aus man die Glyphe erlernen kann, auch weiterhin verbraucht wird, hat der Spieler, sobald er die Glyphe erlernt hat, immer Zugriff auf sie. Die Funktionalität wird Spieler an andere Mechaniken erinnern und ähnlich dem Erlernen von bestimmten Rezepten und Mustern von Beutegegenständen sein.

Trotz dieser Änderungen wird das Aktivieren einer Glyphe mehr oder weniger so funktionieren wie jetzt auch. Um eine Glyphe zu aktivieren muss ein Spieler lediglich die gewünschte Glyphe aus seiner Liste an ihm bekannten Glyphen wählen und dann auf den entsprechenden Platz klicken.

Staub zu Staub

Mit der Änderung, die Glyphen von einmal benutzbaren Gegenständen zu permanenten Zaubern macht, ist der Prozess für das Austauschen bereits aktiver Glyphen leicht abgeändert worden. Um eine bereits aktive Glyphe zu ersetzen, müssen Spieler, wie schon zuvor beim Aktivieren, eine erlernte Glyphe auswählen und sie auf der alten platzieren. Dieser Prozess wird die alte Glyphe nicht zerstören, wie dies zurzeit der Fall ist. Dafür werden aber neue Reagenzien benötigt: der Staub des Verschwindens, der bei verschiedenen Händlern für Inschriftenkunde gekauft oder von Spielern, die den Beruf der Inschriftenkunde erlernt haben, hergestellt werden kann.

Als Vorsichtsmaßnahme wird der folgende Dialog erscheinen, bevor eine Glyphe ausgetauscht wird: "Seid Ihr Euch sicher, dass Ihr diese Glyphe anwenden wollt? Die aktuelle Glyphe wird zerstört werden. Kosten: 1 Staub des Verschwindens"

Spieler können hier den Austausch bestätigen oder abbrechen. Bitte beachtet, dass die alte Glyphe nicht verloren geht; sie wird lediglich deaktiviert.

Ich will sie alle

Um diese Änderungen zu komplementieren wurde die Benutzeroberfläche der Glyphen komplett neu gestaltet. Alle Glyphen werden nun im Glyphenfenster nach ihrer Stufe sortiert (also nach gering, erheblich und primär) und können - ähnlich der Darstellung der Klassenzauber und -fähigkeiten im Fenster beim Trainer - nach "Bereits bekannt", "Nicht verfügbar" und "Alle Glyphen" sortiert werden. Spieler können zudem über Schlagwörtern nach Glyphen suchen. Das Ergebnis wird unter den entsprechenden zusammenklappbaren Stufen angezeigt.

Um die neue Benutzeroberfläche der Glyphen aufzurufen, müssen Spieler das Talentfenster (Grundeinstellung: N) öffnen und dann auf den Reiter "Glyphen" klicken.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+