World of WarCraft: Cataclysm: Das Umschmieden (Reforging) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
07.12.2010
Test: World of WarCraft: Cataclysm
88
Jetzt kaufen ab 0,55€ bei

Leserwertung: 75% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

WoW Cataclysm - Das Umschmieden

Mit World of WarCraft: Cataclysm bzw. mit dem jüngst veröffentlichten Patch 4.0.1 können Gegenstände bei einem NPC "umgeschmiedet" werden. Mit dieser Funktion können die Werte der Gegenstände teilweise "verändert" werden. In jeder Hauptstadt wird es NPCs geben, die das Umschmieden von Ausrüstung anbieten, in dem sie die Werte auf den Gegenständen modifizieren. Die Spieler können das Umschmieden nutzen, um die Wert-Verteilung eines Gegenstands zu ändern oder um vorherige Änderungen rückgängig zu machen...

Alle Werte auf Gegenständen, die euren Charakter verbessern, fallen in zwei Kategorien. Die primären Werte in Cataclysm sind Ausdauer, Intelligenz, Stärke und Beweglichkeit. Diese Werte werden behandelt als wären sie in Stein gemeißelt und können nicht durch Umschmieden abgewandelt werden. Die meisten sekundären Werte können jedoch geändert werden: Willenskraft, Trefferwertung, Waffenkunde, kritische Trefferwertung, Tempowertung, Meisterschaftswertung, Parierwertung und Ausweichwertung. Jeder dieser Werte kann durch Umschmieden angepasst oder hinzugefügt werden.

Gegenstände umschmieden

Um dieses Feature nutzen zu können, muss ein Spieler mit einem Umschmieden-NPC in einer der Hauptstädte sprechen und einen Gegenstand zum Umschmieden bei sich tragen. Die Gegenstandsstufe muss 200 oder höher sein (Hero-Instanzen oder ab Naxx10 aufwärts) - ihr könnt die Gegenstandsstufe sehen, indem ihr die entsprechende Option im Interface-Menü unter Anzeige auswählt. Nachdem ein Gegenstand zum Umschmieden ausgewählt wurde, kann der Spieler einen beliebigen sekundären Wert, der bereits auf dem Gegenstand ist, auswählen und ungefähr 40% davon gegen einen anderen sekundären Wert seiner Wahl tauschen. Die Kosten für das Umschmieden belaufen sich auf den Verkaufspreis des Gegenstandes. Es gibt aber Einschränkungen: Man kann lediglich einen sekundären Wert pro Gegenstand ändern und man kann keinen sekundären Wert verbessern, der bereits auf dem Gegenstand ist. Man kann die Modifikationen jedoch rückgängig machen und einen Wert neu umverteilen. Das ist vor allem nützlich, wenn sich Gegenstände, Fähigkeiten oder Talentverteilungen ändern und man für seinen Charakter wichtige Werte behalten möchte.

Beispiel: Ersetzen der Parierwertung auf der Waffe "The Facelifter" durch "kritische Trefferwertung".







(Wiederherstellung des Ursprungszustandes)


Beispiel: Sagen wir einmal, man möchte "Vormarsch der Apokalypse" (Gegenstandsstufe 271) umschmieden. Man kann die kritische Trefferwertung gut gebrauchen, aber nicht wirklich die 70 Trefferwertung. Ihr könnt daraufhin einen Umschmiede-NSC in einer der Hauptstädte besuchen, den Gegenstand in das Fenster legen und die Trefferwertung für etwas weniger als 14 Gold (Verkaufspreis) verringern, um einen anderen sekundären Wert hinzuzufügen. Man kann irgendeinen sekundären Wert außer kritischer Trefferwertung wählen, weil dieser bereits auf dem Gegenstand ist. Vielleicht will man ja die Meisterschaftswertung verbessern. Wenn ihr diesen Wert von dem Dropdown-Menü wählt und bestätigt, wird die Trefferwertung auf 42 verringert und 28 Meisterschaftswertung hinzugefügt. Solltet ihr zu einem beliebigen Zeitpunkt eure Meinung ändern, könnt ihr einen Umschmiede-NPC besuchen und den Gegenstand in seine ursprüngliche Form zurück bringen.


Quelle: Blizzard
World of WarCraft: Cataclysm
ab 0,55€ bei

Kommentare

mootality schrieb am
Naja da war die sache auch auf ein paar Musikstücke begrenzt, dazu noch die Begrenzung der Instrumente pro Rasse. Aber ansich fand ich das Feature richtig gut. Sollte man aber wirklich im Radius begrenzen mit den Tönen. *g*
Wie läuft das in Herr der Ringe? Da kann man ja so gut wie alles abspielen/selbst komponieren. Stört es da?
Und nochetwas zu AC2 im Gegensatz zu WoW: Ich konnte einen kleinen und dicken Charakter spielen, das war irgendwie gut. :D
Lord_Zero_00 schrieb am
Wenn da jetzt jeder Spieler noch irgendwelche Instrumte spielen könnte, kann man den Sound auch gleich deaktivieren oder wie stellst du dir das bei der Masse an Leuten vor?
Bei Asherons Call 2 hat das ja z.B. gut funktioniert, aber da waren die Server ja auch völlig ausgestorben.
mootality schrieb am
Skillbasierende Änderungen wurden Zeit. Allerdings vermiss ich eher die Rollenspieltypischen veränderungen wie Musizieren (nicht nur dummes tanzen) oder Veränderungen rein kosmetischer Natur für den Charakter. Andere Spiele hatten es, WoW leider nicht.
The_Outlaw schrieb am
Namenloser89 hat geschrieben:
The_Outlaw hat geschrieben:Auf Anhieb gefällt mir es ja, dass man sich immer weiter in eine Richtung spezialisieren kann, wenn es die Balance nicht weiter stört.
Hmm, warte mal. Balance und WoW? Verwechselst du da irgendwas? :wink:

Wie gesagt, ich habe kaum gespielt. 2 Klassen so bis 40-50 gespielt, bis es mir langweilig wurde, den Rest mal kurz angespielt und fertig. Meine Erfahrungen halten sich also arg in Grenzen.
(Mir gefällt das Spiel schon, deshalb halte ich mich da auch auf dem Laufenden, aber es fesselt mich langfristig nicht derart, dass ich dafür bezahle.)
Nach meinem Informationsstand kam der große Unmut über das Abflauten der Balance, weil vieles vereinfacht wird, nach Burning Crusade, welches ich kaum gespielt habe. War halt mein Gefühl, dass es recht ausgeglichen ist.
Ich lasse mich aber gerne belehren, bei gerade mal 3-4 Monaten Spielpraxis ist mir bewusst, dass ich nicht alles weiß.
Aaaaaber:
Ich habe mich ja darauf bezogen, dass mir dieses Feature gefällt, wenn es die Balance nicht negativ belastet bzw. noch mehr (falls eben vergangene Änderungen dazu schon beigetragen haben) belastet. Es sollte keine Beurteilung über den Stand der aktuellen Balance sein.
Infi88 schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben: @Infi88
Nein, ich habe kein Verständnis dafür dass jede WoW-News mit diesen sinnfreien Kommentaren zugespammt wird. MOH gibt auch jede Menge News, da finden sich diese Kommentare nicht. Man kann mit jedem Spiel übermäßig viel Zeit verbringen. Und damit ist jetzt alles zu diesem Thema gesagt. Bei Diskussionsbedarf schick mir eine PM. Danke.
rya.
Also da geben die Rollenspieler auch täglich ihre Shooter und NoBrain Parolen zum besten, ich weiß nicht welche Threads du ließt, allerdings moniert da merkwürdigerweise niemand ;).
schrieb am

Facebook

Google+