World of WarCraft: Cataclysm: Obligatorischer Startrekord - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
07.12.2010
Test: World of WarCraft: Cataclysm
88

Leserwertung: 75% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

WoW Cataclysm: Obligatorischer Startrekord

In der vergangenen Woche lief mit World of WarCraft: Cataclysm die dritte Erweiterung für Blizzards überaus erfolgreiches Online-Rollenspiel vom Stapel. Fast schon standesgemäß konnte das Add-on einen neuen Startrekord aufstellen: Laut Angaben Activision Blizzards wanderte es innerhalb der ersten 24 Stunden insgesamt 3,3 Mio. Mal über den Ladentisch. Damit konnte eine neue Bestmarke für PC-Titel aufgestellt werden - der vorherige Rekord war bis dahin vom Vorgänger, World of WarCraft: Wrath of the Lich King, mit 2,8 Mio. Exemplaren gehalten worden.

In den Angaben berücksichtigt wurde auch die Zahl der Spiele, die von Nutzern direkt über Battle.net vorbestellt worden waren.

"In Cataclysm mussten wir Azeroth an den Rand der Zerstörung bringen, aber das Ergebnis führte zu unserer bis dato besten Erweiterung", sagt Mike Morhaime, CEO und Gründer von Blizzard Entertainment. "Wir möchten uns bei allen neuen, bestehenden und wiederkehrenden Spielern auf der ganzen Welt für ihren unglaublichen Enthusiasmus und ihre Unterstützung bedanken, und wir sind gespannt, ihre Meinung zu den zahlreichen neuen Inhalten zu hören."


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Sarabi schrieb am
Ja nach ein paar Heros gewöhnt man sich sehr schnell das Randomgehen wieder ab. Du stehst als Tank da, markierst. Und alle DDs stehen nur rum und machen gar nix, warten auf dich. Dann erzählste was von CC und völlig unkoordiniert siehste plötzlich den Magier vorrennen und nen unmarkierten Sheepen, die geschmissene Eisfalle rast ins Leere weil die Mobgruppe schon auf halbem Wege zum Heiler ist der noch am Durchschilden war. Und dass man jetzt Elementare bannen kann weiss der Schamane natürlich nicht. Also rennst du als Tank rein, musst AOE-Dmg machen damit alle bei dir bleiben und das Schaf wird mit aufgerissen. Wipe.. Juhuu..
Hinterher musst du dir dann anhören dass die DDs gildenintern einfach alles wegbomben weil ihr Tank so imba wär und du mit 60 Prozent Heroic Equip nichts aushalten würdest. Schaust du sie dir dann an siehst du dass sie noch T10 anhaben und nur deshalb RND Hero gehen dürfen weil sie auf ihrer Bank höherstufigen Kram lagern haben das ausser als Itemdurchschnittspushzeug absolut nix bringt. Wer immer sich diesen Murks ausgedacht hat gehört in die Klapsmühle.
Ich bin zunächst mal kuriert davon. Ohne TS3 und vernünftige Leute (die eher selten sind) geh ich nich mehr Hero.
Und warum man Arch auf max. zieht? Naja.. Kennst du das nicht wenn man gerade Ehrfürchtig geworden ist, man aber noch die 999 Ruf voll machen will damit der Balken nicht shice aussieht? :-)
Grüße
Sarabi
Scorcher24_ schrieb am
Wenn Dir Archäologie nicht gefällt, warum machst Du es dann? Nur damit Du es auf max hast? Ist doch doof.
Aber man kann ne Menge lesen über die Artefakte.
Und noch so am Rande: Es gibt keine Epics mehr in Heros.
Sarabi schrieb am
Also wirklich viel Neues bietet Cata zwar nicht, aber zwischen den üblichen töte nicht neun sondern genau 10 sind die meisten Quests ganz witzig. Stichwort: Ich bin ein Manataurus ^^
Uldum sieht sowieso genial aus. Bei der Unterwasserwelt muss ich zu viel an Spongebob denken, was jetzt eher negativ gemeint ist. Und entgegen dem Geschmack des Testers fand ich Tiefenheim absolut fantastisch.
Und wenn man sich ein wenig die Zeit nimmt und mitliest, merkt man wie viel Mühe in die Geschichte gesteckt wurde. Die Zwischensequenzen sind putzig, aber selten toll.
Kritikpunkte sind hingegen das viel zu schnelle Leveln. Ich war nach 20 Stunden mit meinem Bären auf 85. Durch questen. Alleine. Ohne Betakenntnisse. 264er Itemlvl. Vieeeeel zu schnell. Warum muss das sein?
Desweiteren ist Archäologie öde. Nicht das jetzt Kräuterfarmen oder Angeln spannender wäre. Aber da wäre mir mehr eingefallen.
Da es keine neue Klasse gibt ist alles wie gehabt. Durch den Patch wurden Talente ja schon verkürzt und somit auf eine Weise gleichgeschaltet, dass sie Individualität kaum noch erlauben. Jeder Feuermagier hat bis auf minimale Unterschiede das gleiche geskillt weil alles Andere sinnlos wäre. Hier hätte ich mir viel mehr Möglichkeiten gewünscht. Alle 4 Tankklassen spielen sich jetzt fast gleich. Was soll das? Auch wenn es vielleicht raidtechnische Nachteile hat, so ist es doch ein Rückschritt wenn jeder durch jeden quasi ersetzbar wird. Buffs, die sich plötzlich überschneiden oder sich einen Cooldown teilen. Das müsste man anders lösen.
Im Moment befinde ich mich in der "Hero gehen und Ruf farmen"-Phase. Die wird wiederrum abgelöst durch die erste Raids-Testen-Phase. Und so wuselt man sich altbekannt in epische Ausrüstungsstufen, levelt irgendwann mal seinen Worgen / Goblin hoch. Quält sich mit der Archäologie und wenn man nach nem halben Jahr lila leuchtet fragt man sich ob man nicht ganz allein 50.000 Kleintiere verhauen könnte.
Sieht man über...
Scorcher24_ schrieb am
Ich weiss nochn nicht ob ichs toll finden soll oder nicht. Auf der einen Seite ist der Schwierigkeitsgrad toll, mir als Tank kommt der recht. Ich spiele selbst auf hohem Niveau und kenne alle Fähigkeiten meiner Paladina.
Auf der anderen Seite habe ich seit ich Heros gehe erst eine abgeschlossen. Gestern Schattenfang Heroic den ersten Boss nicht geschafft weil der Magier und der Krieger zu dumm waren dem seine Heilungen zu unterbrechen und der Priester dauernd oom war.
Ich meine, der Boss ist pille palle, der isn Opfer der kann nix. Das isn Heroic Boss und ich hab den ohne Heilung getankt nur mit selfheal. Trotzdem haben es die anderen nicht gepackt.
Aber wie sollen die Leute auch das Heilen oder Unterbrechen lernen wenn jeder Mob auf dem Weg 1-80 nen twohit ist? Selbst BC wurde so derb generft, damits leveln schneller geht.
Das benötigte Niveau ist derzeit sehr hoch, das ist gut. Das tatsächlich vorhandene ist unterste Schublade.
mcbix schrieb am
also ich hab wow nach 5jährigem spielen in ulduar aufgehört und war eigentlich ziemlich gelangweilt wo ich in ICC reinspaziert bin.
Ich hab dann meinen Char eingefroren, aber die erweiterung wollte ich mir doch mal anschauen UNNNND....
es hat sich auch im Endgame bis jetzt bezahlt gemacht. Das Spiel ist besonders als Healer viel anspruchsvoller geworden (kein 3 button heal mehr mit dudu,,,und man geht mal OOM, trotz anregen!!!^^), genauso wie die neuen klassenkombos finde ich genial...
was auch noch super ist, dass es gildenbelohnungen gibt und man sehen kann wer dafür, wie aktiv mitgemacht hat..
also all in all eigentlich nach BC wieder ne sinvolle erweiterung
und das RL - Thema: wer es vorher schon nicht managen konnte sein RL in einer guten Beziehung mit seinem Zocker da sein zu halten kann nicht die schuld auf ein spiel geben.
schrieb am

Facebook

Google+