Age of Conan: Rise of the Godslayer: gc-Eindruck: Der Osten ruft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Funcom
Publisher: Eidos
Release:
kein Termin
11.05.2010

Leserwertung: 88% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: AoC - Rise of the Godslayer

Rise of the Godslayer (der Aufstieg des Gott-Schlächters), dies wird der Titel der ersten kostenpflichtigen Erweiterung für das Online-Rollenspiel Age of Conan sein; erste Screenshots. In dem Add-on wird ein neuer Kontinent im Osten hinzugefügt, der die Conan-Story fortführen soll und sich an den fernöstlichen Kulturen aus China und Korea orientiert.

Die neue Spielwelt soll zusammenhängender sein als die Areale in Age of Conan (keine Teleporter) und mehr Raum für Erkundung bieten, wobei die Entwickler versuchen, immer wieder markante Gebäude oder Landschaftsmerkmale als Orientierungspunkte zu setzen, wie z.B. große Tempel oder die markante Mauer. Eine Überraschung ist hingegen, dass die neuen Ländereien für Spieler der Stufen 20 bis 40 sein werden; höchstwahrscheinlich versucht Funcom hier eine Level-Leerlaufstelle mit neuen Quests und Aufgaben auszumerzen. Die maximale Level-Beschränkung wird nicht angehoben und neue Klassen wird es ebenso wenig geben, dafür könnt ihr eigene Charaktere auf Seiten der "Khitai" erstellen und erfahrt eine alternative Reihe an Anfangsquests.

Spieler, die bereits die Level-Beschränkung erreicht haben, werden mit "Rise of the Godslayer" nicht leer ausgehen und bekommen mit der "Chosain Province" oder der schwarzen Sandwüste "Kara Korum" neue Areale spendiert und neue Dungeons wie "Pillars of Heaven" mit Bossmonstern sind geplant. Darüber hinaus gilt es neue Fertigkeiten mit dem "Alternate Advancement System" zu erlernen, die sowohl im PvE und PvP nützlich sein sollen und zwar losgelöst von anderen Zahlenspielereien wie der Stufe und dem bisherigen Talentsystem. Die neuen Fähigkeiten sollen die Kämpfe interessanter machen, müssen im Duell gegen neue Gegner unter Beweis gestellt werden und je häufiger ihr eine (neue) Attacke einsetzt, umso stärker verbessert ihr diese Fähigkeit. Ihr trainiert quasi mit dem "Alternate Advancement System".

Neben aufwändig gestalteten und mit fernöstlichem Charme garnierten neuen Regionen der Marke "weitläufig aber irgendwie leer" werdet ihr auf zwei verfeindete Stämme im Reich der Khitai treffen und müsst euch entscheiden, welcher der beiden Fraktionen ihr euch anschließt. Diese Entscheidung hat natürlich einen gewissen Einfluss, da ihr euch gleichzeitig einen neuen Feind macht. Jede dieser Parteien verfügt über einen individuellen Look und je weiter ihr in der Reputation bei den Auserwählten aufsteigt, desto mehr Rüstungsgegenstände werden freigeschaltet. Am Ende könnt ihr wie die NPC-Wachen eurer Fraktion aussehen.

Zwei neue Reittiere sind ebenso geplant: Wolf und Tiger. Wobei der Tiger im Prinzip die interessanteste Neuerung überhaupt ist, da ihr das Reittier erst nach einer langen Questreihe erhaltet. Ihr müsst dort einen Tiger mit bloßen Händen bezwingen und danach ein "Junges" entführen. Dieses zieht ihr groß, bringt ihm bei zu jagen, zu töten und sich getarnt zu bewegen, schließlich haben ausgewachsene Tiger eine "Stealth"-Fähigkeit.

Ein Releasetermin für das Add-on wurde nicht genannt. Es bleibt zu hoffen, dass sowohl Mid-Range-Spieler als auch High-Level-Barbaren mit der Erweiterung genügend neuen Stoff und Herausforderungen bekommen, denn es ist ungewöhnlich, dass die meisten neuen Areale nicht für die High-Level-Spieler bestimmt sind...

gc-Eindruck: befriedigend


Kommentare

SchxxterMcGavin schrieb am
Hab mir das Spiel vor einer Woche geholt, und bin einfach nur begeistert. Das Kampfsystem ist vorbildlich. Das Addon wird bestimmt eine Bereicherung.
Satus schrieb am
Dei neuen Levelgebiete werden eher als Alternative für die neuen Chars dienen.
Im aktuellen Spiel existieren keine Questlöcher mehr. Man merkt, dass der Verfasser dieses Berichtes schon lange nicht mehr gespielt hat. :roll:
schrieb am

Facebook

Google+