Blizzard Entertainment: Abo-Zahlen von World of WarCraft sinken leicht, Hearthstone verzeichnet Rekordumsatz und Diablo-Erfolg in China - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Blizzard Entertainment - Abo-Zahlen von World of WarCraft sinken leicht, Hearthstone verzeichnet Rekordumsatz und Diablo-Erfolg in China

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Bei der jüngsten Investoren-Konferenz zu den Geschäftsergebnisse des dritten Quartals 2015 (Juli bis September) meldete Blizzard Entertainment einen leichten Rückgang der Abonnentenzahlen von World of WarCraft. Die Zahl der aktiven Spieler mit Abo sank um 100.000 von 5,6 Mio. auf 5,5 Mio. - im Dezember 2014 wurden noch 10 Mio. Abonnenten verzeichnet. Des Weiteren sind die zentralen "Engagement Metrics" (Kennzahlen zur Kundenansprache) von Hearthstone um 77 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Das Sammelkartenspiel verzeichnete im besagten Quartal einen neuen Rekordumsatz. Auch die Spielerzahl von Diablo 3 steigt weiter. So wurde in China die Marke von zwei Millionen Einheiten geknackt. Last but not least haben sich mehr als sieben Millionen Spieler für den Betatest von Overwatch angemeldet. Konkretere Zahlen wurden nicht genannt.

Wie es mit den Spielen von Blizzard weitergeht, wird im Rahmen der BlizzCon angekündigt, die am Freitag und Samstag dieser Woche stattfinden wird. Neben World of WarCraft: Legion und Overwatch soll ebenfalls die nähere Zukunft von StarCraft thematisiert werden. Der Trailer zum WarCraft-Kinofilm soll außerdem seine Premiere feiern.

Quelle: Blizzard Entertainment, MMO-Champion

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Du verstehst das Problem nicht.
Die Server sind leer. Man findet keine Spieler und dann ist bei hc Endboss Ende. Das war bei uns vor mehreren Wochen.
Dann rennt man das Zeug stumpf ab für den Ring. Wofür braucht man den Ring wenn man es eh auf farm hat?
Es passierte also was passieren musste. Immer mehr Leute melden sich ab und es wird eine Pause ausgerufen.
Blizzard hat so viele Fehlentscheidungen in den letzten Jahren getroffen. Sie haben die 25er zerstört, haben 10er = 25er gesetzt und nun die 10er hart auflaufen lassen weil sie nicht mehr den höchsten Content spielen können.
Auf diversen Realm ist bei einigen Fraktionen nichts los. Spieler sind auf andere Server gewechselt und das was übrig geblieben ist kann kein mytisch gehen, weil die Spieler fehlen.
bis hc kann man mit mehr oder weniger gehen und ab mytisch nur 20.
Da war Malte wieder am Werk.
Ich hab Blizzard über die Jahre viel Geld in den Rachen geworfen mit Fraktions, Server und Rassenwechsel.
Für Fehlentscheidungen in ihrem Gamedesign zahle ich nicht und habe das Abo gekündigt. Genau so habe ich es auch in den Grund geschrieben. Ich hoffe es machen noch viel mehr.
Ich schau mir Legion an und wenn es wie WoD wird, dann werden alle Chars gelöscht und WoW fliegt endgültig von der Platte.
AtzenMiro schrieb am
Jetzt mal halblang. Den schwersten Schwierigkeitsgrad konnte man immer nur mit Leuten vom eigenen Server begehen. Freigegeben für Cross-Realm wurde der aktuelle Content immer nur, wenn er nicht mehr aktuell war, sprich ein neuer Tier-Content vorhanden ist oder im Falle des letzten Tier-Contents in einem Addon halt schon soviel Zeit zurück liegt, dass der von Blizz freigegeben wird. Auch wenn ich Cross-Realm für alle für jeden Schwierigkeitsgrad favoriesiere (die, die den Mythic-Content clearen sind eh nur Stammraids und daher eh alle aufm selben Server), hat sich daran nichts geändert.
Was sich geändert hat ist der Schwierigkeitsgrad und niedrige Fehlertolleranz. Wer in MoP und Cata zu schlecht für 10er Raids z.B. war, war meistens noch gut genug um in einem 25er Raid durchgezogen zu werden, wenn natürlich auch nicht Progress-orientiert.
Da es jetzt aber nur noch 20er Raids gibt und der Schwierigkeitsgrad entsprechend nur noch darauf ausgelegt ist, ist die Fehlertolleranz wesentlich niedriger als früher.
Und nun mal Butter bei den Fischen: die meisten Spieler sind einfach mal zu schlecht. Da brauchste jetzt nicht drum rum reden, der Großteil der WoWler ist scheiße, punkt. Wer es heute noch nicht geschafft hat einen Mythic-Raid zu finden, der sucht entweder nicht richtig, oder ist für Mythic einfach zu schlecht.
Und das mit den leeren Server ist auch immer so ein Argument: dann nimmt mal halt ein Server-Trans in Anspruch. Das machen soviele. Ich spiele auf Aegwynn und wir haben soviele dahin getranste. Der Großteil hat mal auf einem anderen Server angefangen.
Wer aber von sich aus sagt, dass ein Server-Trans oder neuer Beginn auf neuem Server nicht in Frage kommt tja, der hat dann halt pech. Der darf dann aber auch keine Ansprüche an Blizzard stellen.
Und es ist ja nicht so, dass es kein Raiden außerhalb von Mythic gibt. Dank des neuen Raid-Tools werden mittlerweile soviel NHC- und HC-Raids gelaufen wie noch nie, das die dazu noch...
Stalkingwolf schrieb am
Das Problem ist das aktuell die Serveranzahl den Stand von Wotlk wiederspiegelt. Viele Server sind leer. Blizzard traut sich aber nicht Server zu schließen, sondern legt sie zusammen. Gute Idee, aber es werden Low mit Low zusammengefügt und damit ist da immer noch nichts los.
Dann die unsinnige Reglung der mytischen Raids die nur innerhalb der Server gespielt werden können. Daran sind vermutlich die meisten Raids kaputt gegangen. Zwar kommt das nun mit 6.2.3 aber das ist imo zu spät.
Naja und im Rest ist auch nichts los. Dachten wie wirklich der Dschungel reicht bis Legion? Das was nun mit 6.2.3 kommt ist eher eine Kurzschlussreaktion. Der Content ist dennoch durchgespielt. Was soll ich nun noch einmal die ganzen Dungeons für Marken rennen um meine Ausrüstung aufzuwerten? Content ist durchgespielt. Soll ich nun noch 20x Archimonde töten?
Das einzige was mich in 6.2.3 interessiert ist der Elch. Ich hoffe das Ding droppt für jeden und man muss nicht würfeln. Weil ich renne sicherlich nicht Random noch 20+ mal da rein bis es meins ist.
Kajetan schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Klar man braucht gar nicht damit anfangen WoW ist tot, davon ist es noch weit entfernt. Aber es lässt doch ganz gut federn aktuell.
Es lässt Federn ausgehend von einem enorm hohen Stand an aktiven Spielern. Man darf nie vergessen, dass WoW vor allem zu Zeiten von BC und WotLK (etwas übertrieben dargestellt) so viele Mitspieler hatte, wie nicht mal die versammelte Konkurrenz zusammen.
Ansonsten mache ich derzeit wieder eine Pause. Vielleicht fange ich nächstes Jahr wieder an. So für drei, vier Monate eine neue Twink-Klassen/Berufs-Kombo hochziehen. Todesritter habe ich z.B. noch nie konsequent durchgespielt, nur mal kurz reingeschnuppert.
sphinx2k schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: unser Raid hat das raiden eingestellt. Viele sind nicht mehr online. Ich kann mir das nicht vorstellen das es nur 100.000 weniger sein sollen.
War bei uns und auf dem ganzen Server so das überall langjährige Raids auseinander gefallen sind. Die zwei vom alten Kader die noch Spielen haben den Server gewechselt weil sie hoffen da noch etwas Spielen zu können. Selbst ein ganz harter dauerzocker der aktuell noch 2 Bosse im Mythic umhauen will ist grade auf dem Stand das wohl sein letztes Addon war.
Klar man braucht gar nicht damit anfangen WoW ist tot, davon ist es noch weit entfernt. Aber es lässt doch ganz gut federn aktuell. Gerade spiele ich Wildstar, das wird mich nicht so in den Bann ziehen wie WoW, aber es ist noch Interessant. Aber ich merke schon wie viel angenehmer ich es finde kein Monatliches Abbo bezahlen zu müssen.
Dann kann ich nämlich damit leben nur hin und wieder was zu machen, bei WoW war es die letzten Jahre schon so.."Jo ich logge nur 2x die Woche zum Raiden ein und ansonsten liegt der Account brach, wofür bezahle ich das Fortlaufend?"
schrieb am

Facebook

Google+