Blizzard Entertainment: Alle News und Videos von der zehnten BlizzCon im Überblick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

BlizzCon - Überblick: Alle Neuigkeiten von der BlizzCon

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
An diesem Wochenende findet in den USA die zehnte BlizzCon statt, die Hausmesse von Blizzard Entertainment - passend zum 25-jährigen Firmenjubiläum und zum 20. Geburtstag der Diablo-Reihe. Welche Neuigkeiten im Rahmen der Veranstaltung preisgegeben wurden, fassen wir an dieser Stelle zusammen.

Diablo 3: Reaper of Souls

Hearthstone: Die Straßen von Gadgetzan
Heroes of the Storm

Overwatch

StarCraft 2

World of WarCraft: Legion

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Diablo 3 war echt schwach.
Auch der Rest hat mich nicht vom Hocker gehauen.
Dazu diverse Streams mit dem BlizzCon Ticket nicht (nachträglich) einsehbar.
Das war für mich die letzte BlizzCon für die ich mir ein Ticket gekauft habe.
greenelve schrieb am
_Semper_ hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Ob WC3 jetzt so viel besser zum Anschauen ist als SC1/SC2...würde ich so nicht behaupten wollen. Starcraft ist Macro-orienterter und gerade bei SC1 sieht man auch das Können der Profis besser, wenn sie enorm schnell Einheiten bauen, was durch fehlendes Multibuildingselekt schwerer ist.
das problem ist aber, dass das ottonormalspieler null interessiert. der kann dem gewusel auf dem bildschirm einfach nicht folgen. noch dazu, wenn's später nur dazu kommt, dass zwei death balls aufeinander treffen und der sieger am ende feststeht. auch der start eines spiels war in sc2 viele jahre einfach zu träge.
in wc3 treffen vom start weg kleine verbände aufeinander. es passiert sofort was, wenn der held creepen geht. man behält leichter den überblick und kann daher taktisches positionieren besser einordnen. deswegen werden ja auf twitch wie blöde mobas gestreamt, weil die masse es gern anschaut und versteht, was da überhaupt passiert, ohne selbst groß gespielt zu haben. das funktioniert mit sc2 einfach nicht.
Ja, das ist bei SC2 so. Aber auch da kann es von Anfang an Harassement und über das Spiel weg ständig Action geben. Wie gesagt, Broodwar ist da schon ein anderes Kaliber. Btw. ständig Kämpfe ist auch nicht gut, es braucht auch Verschnaufpausen, um zu schauen, wer wie vorne ist, wer was macht und auch: Wer wie gut ist. Die Pros sollen auch wie Pros wirken.
Einem Mobaspiel, das ständig von Kampf zu Kampf springt, wird auf Dauer auch unübersichtlich.
Und wenn wir beim Ottonormalspieler sind, dann geht es für beim Zuschauen darum echte Könner zu sehen. Also das er den Skill auch sieht und nachvollziehen kann, dass sie gut sind. Fürs Spielen wiederum will der Ottonormalspieler schnelle Erfolge verzeichnen. In einem RTS, auch WC3, muss man sich eher langwierig einarbeiten. Neben den Mechaniken mit all den APM,...
the curie-ous schrieb am
Einen Necromancer beschwören, um ein totes Spiel zum Leben zu erwecken.
Was will uns diese Metapher sagen?
schrieb am

Facebook

Google+