Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Blizzard: WarCraft 3 und Diablo 2 sind noch nicht reif für ein Remaster

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Nach der Veröffentlichung von StarCraft Remastered wurde viel über mögliche Remaster von Diablo 2 und WarCraft 3 spekuliert, vor allem weil für die Klassiker nach längerer Durststrecke noch Patches veröffentlicht wurden. Bei der BlizzCon 2017 waren diese potenziellen Remaster jedoch kein Thema. Peter Stilwell, Senior Producer des Classic Games Teams, erklärte die fehlenden Ankündigungen gegenüber PCGamesN damit, dass die beiden Klassiker für solch ein HD-Remake "noch nicht bereit" wären. Sie müssten zunächst das Hauptspiel, also WarCraft 3 und Diablo 2, in einem möglichst idealen Zustand bringen und erst wenn dieser Zustand erreicht wurde, würden Remaster tatsächlich Sinn ergeben. Er erklärte, dass bei StarCraft die Einheiten-Balance seit zwei Jahrzehnten so ausgefeilt war, dass sie "lediglich" das technische Grundgerüst überarbeiten mussten.

Bei WarCraft 3 hingegen würde es mehr Baustellen geben. So würde es zum Beispiel viele hochgradig unbeliebte Multiplayer-Karten geben und die Untoten hätten im Prinzip nur eine Build-Order (Baureihenfolge) und als Ork-Spieler bräuchte man zwingend den Klingenmeister und als Untoter den Todesritter. Nach der Baustelle rund um die Multiplayer-Karten würden sie gerne und vorsichtig an der Balance feilen, um bei WarCraft 3 eine "ähnliche Perfektion" wie bei StarCraft zu erreichen. Mehrere Spielmöglichkeiten pro Fraktion seien das Ziel und auch die Helden könnten Anpassungen vertragen, heißt es.

Bei Diablo 2 würde der kompetitive Aspekt (Spieler-gegen-Spieler-Wettkampf) keine so große Rolle spielen. Hier müsste man zunächst gegen Hacker, Bot-Nutzer, Spam und Co. kämpfen, um dafür zu sorgen, dass an der Spitze der saisonalen Ladder wieder "echte Spieler" stehen. Blizzard Entertainment möchte also zunächst die Klassiker auffrischen und verbessern. Erst dann sei es sinnvoll über Remaster nachzudenken. Außerdem möchten sie die aktuellen Spieler von StarCraft, Diablo 2 und WarCraft 3 nicht vor den Kopf stoßen.

Quelle: PCGamesN

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
07.11.2017 15:14
Und so warte ich denn geduldig auf "Unbended", hrhrhr. Irgendwann zwei Lebensalter NACH Star Citizen :)
Zu wahr um schön zu sein...
Kajetan schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: ?
07.11.2017 14:35
Auf jeden Fall braucht es für unsere kleine Gruppe dringend was neues unverbrauchtes.
Wenn ich NUR Hack&Slay-Titel spielen wollen würde ... ja, da könnte es eng werden, wenn ich auf der Suche nach dem nexten, neuen Thrill wäre. Aber ich bin mit GD erstmal gut bedient, andere haben PoE all over und wenn ich lese, wie sich andere weiterhin stark motiviert in D3-Seasons stürzen ... mei, so schlimm ist es auch weder nicht.
Lieber gute Spiele mit Wartezeit als einen großer Haufen blöder Müll, so wie es auf dem Höhepunkt von D1 und D2 war, als jeder meinte ein Hack&Slay machen zu müssen und die meisten krachend gescheitert sind. Und so warte ich denn geduldig auf "Unbended", hrhrhr. Irgendwann zwei Lebensalter NACH Star Citizen :)
sphinx2k schrieb am
Torchlight 2 fand ich etwas zu schnell. Nicht direkt das Spieltempo aber das <Gegner Stirbt zu schnell/Ich sterbe zu schnell". Irgendwie war kein richtiger Mittelweg zu finden.
Grim Dawn, gutes Spiel...wurde aber nach gut 40 Stunden zu langweilig, weil Upgrade zu langsam kamen, das Leveln unspannend wurde und die Maps bis auf die Blockade von Wegen doch immer das selbe waren.
Path of Exile -> komme mit der Grafik nicht klar ist mir zu anstrengend für die augen.
Diablo 3 werden wir uns die Woche noch mal anschauen mit dem neuen Patch + Seasion. Wird vermutlich 2 - 3 Wochen Spaß machen dann ist es wieder langweilig. Ansonsten ist Diablo halt Gehirn abschalten und einfach entspannen nach der Arbeit.
Gibt ja noch ein paar Spiele die demnächst irgendwann vielleicht rauskommen, bin gespannt. Auf jeden Fall braucht es für unsere kleine Gruppe dringend was neues unverbrauchtes.
manu! schrieb am
Mich zieht es auch immer wieder in die neue D3 Season....mach meine Sorce in etwa 30 Stunden unbesiegbar und legs dann an bis zur nächsten Saison.Hält mich trotz der Redundanz am Anfang immer bei Laune und ich freue mich sogar auf Donnerstag...
Sir Richfield schrieb am
CronoKraecker hat geschrieben: ?
07.11.2017 09:38
Trotzdem hat D3 einen unverwechselbaren Flow mMn. Grim Dawn war zwar nett, konnte mich aber nicht dran gewöhnen ohne Force Move zu spielen.
Kommt mir bekannt vor: "GEH JETZT DA HIN, WARUM ZOOMST DU JETZT???"
Dann aber wieder ist es echt entspannend als Fernkämpfer einfach mal die Maustaste gedrückt zu halten und nicht wie bei D3, das sich, jetzt wo ich drüber nachdenke, wie Throne of Darkness spielt. Was ich damals genau DESWEGEN gehasst habe.
(Aber mit 2.6.1 soll ja der WW Barb wiederkommen, dann kann ich wieder entspannt Muster auf den Bildschirm malen. ;) )
schrieb am

Facebook

Google+