The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzle-Adventure
Entwickler: King Art
Publisher: Crimson Cow
Release:
31.12.2010
Test: The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken
80

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Unwritten Tales Vieh Chroniken: Haariger Knobel-Nachschub

The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken (Adventure) von Crimson Cow
The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken (Adventure) von Crimson Cow - Bildquelle: Crimson Cow

Der heimliche Star des Adventure-Hits »Das Vieh« bekommt sein eigenes Spiel. Der Serienableger mit dem wohlklingenden Namen »Die Vieh Chroniken« kommt im ersten Quartal des kommenden Jahres zum Budget-Preis auf den Markt. Trotzdem soll das Spiel manch anderen Vollpreistitel in punkto Umfang schlagen. Der Spieler erfährt, wie sich Raubein Nate und sein treuer, wuscheliger Gefährte sich im ewigen Eis kennenlernten. Nate ist durch ein zwielichtiges Kartenspiel an ein Luftschiff gelangt, mit welchem er nun vor der aus dem ersten Teil bekannten Kopfgeldjägerin Ma'Zaz flieht.

Er profitiert in kniffligen Situationen von der extremen Vielseitigkeit des Begleiters, welcher sich z.B. durch dünne Türspalte quetschen kann. Das Vieh selbst will sein Volk vor der Unterjochung durch den Hexenmeister Munkus bewahren. Außerdem spekuliert er darauf, mit seinen Abenteuern an der Seite des Freibeuters beim weiblichen Vieh Layla und seinem Häuptling Eindruck zu schinden. Fans des Titels monierten beim Entwickler King Art, dass sie gerne länger das lebende Wollknäuel gesteuert hätten. Daher darf der Spieler diesmal in den meisten der fünf Levels entscheiden, ob er sie mit Nate oder dem Vieh angehen möchte.

Das Abenteuer führt das Duo in eiskalte nordische Gefilde, wo sie sich mit skurrilen Charakteren wie einem schizophrenen Yeti und der Hardcore-Tierschutzaktivistin Petra herumschlagen müssen. Wie gehabt laufen Polygonfiguren durch detailverliebt gerenderte Hintergründe. Einige Rätsel sollen diesmal ähnlich wie in Echocrome von mit optischen Täuschungen arbeiten. Wem der Vorgänger zu leicht war, darf sich an einem extrakniffligen zweiten Schwierigkeitsgrad versuchen. Außerdem sollen die Charakterwechsel schneller vonstatten gehen und die Animationen sich schneller abbrechen lassen.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+