Take-Two Interactive: Publisher verkauft ohne Erlaubnis? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Take 2: Verkauft der Publisher illegal?

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Eurogamer bezieht sich auf einen Bericht der amerikanischen Seite Game Daily, in dem der Publisher Ideas From the Deep behauptet, Take 2 habe während der vergangenen drei Jahre unerlaubt Bugdom, ein familienfreundliches Actionspiel, unter dem Global Star-Label im Programm gehabt. Ursprünglich hatte Gathering of Developers den Vertrieb in der Hand, die jedoch durch Zahlungsversäumnisse die Rechte verloren hätten. Lane Roathe, zusammen mit John Romero Gründer von Ideas From the Deep, habe die Bugdom-Lizenz im Jahre 2002 erworben, Take 2 setzte nach der Übernahme von Gathering of Developers den Verkauf jedoch ungehindert fort. Zwar habe Take 2 inzwischen eingeräumt, keine Vertriebsrechte zu besitzen, weitere Schritte seien jedoch ausgeblieben, wodurch Ideas From the Deep weiterhin Gewinn verloren gehe.
Roathe klagt, dass ihm zusätzlicher Schaden entstehe, weil Bugdom-Spieler sich mit Support-Anfragen an sein Unternehmen wenden. Da ihm der Sourcecode aber nicht zur Verfügung stünde, klagen Betroffene nun über mangelnde Unterstützung seitens des eigentlich für Hilfe zuständigen Publishers.
Als ersten Schritt schaltete Roathe das FBI ein, um den Fall untersuchen zu lassen. Ob und wie die Behörde in dem Fall vorgehen werde, bleibe abzuwarten. Take 2 habe sich bislang nicht zu dem Vorfall äußern wollen. Die deutsche Niederlassung kann zur Sachlage keinen Kommentar geben.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+