Take-Two Interactive
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?
Schreibe einen Test!

Spielinfo Bilder Videos

Take 2: Jack Thompsons Gegenklage

Take-Two Interactive (Unternehmen) von

Im juristischen Geplänkel zwischen Take-Two und Jack Thompson sind die Fronten verhärtet. Nachdem der Anwalt dem Publisher mit einer Klage gedroht hatte, falls dieser sich nicht bereit erklären würde, den Verkauf von GTA IV an Minderjährige zu unterbinden, hatte dieser nicht lange gewartet und seinerseits rechtliche Schritte gegen den erklärten Gegner gewalthaltiger Spiele eingeleitet. Welcher wiederum freudig reagierte und sagte, dass seine Gebete erhört worden seien.

Den Worten lässt Thompson nun auch Taten folgen und kontert mit einer Gegenklage. Er weist die Initiative des Publishers als unzulässig zurück. Auch stehe Take-Two im Zentrum einer Verschwörung, zu der u.a. auch die Entertainment Software Association (ESA), Penny Arcade, IGN, Kotaku, Joystiq, EGM und Gamespot gehören würden. Diese Gruppe habe es sich zur Aufgabe gemacht, ihm das Leben schwerzumachen bzw. ihn sogar zu bedrohen. Thompson fordert Schadensersatz sowie die Begleichung der ihm enstandenen Kosten.

Das insgesamt 37 Seiten umfassende Dokument, dass übrigens hier runtergeladen werden kann, beinhaltet allerdings laut Gamespot einige Fehler bzw. Falschaussagen. Beispielsweise wird behauptet, dass in Bully (Canes Canem Edit in Europa) Sex zwischen Homosexuellen zu sehen sei. Angesprochen auf diese Aussagen entgegnete Thompson allerdings nur gewohnt diplomatisch: "Tut mir leid, dass ihr Schwierigkeiten habt, das zu kapieren."

 


Kommentare

  • Wie alle US-Amerikaner übrigens, haha... Halt's Maul, Nazi! Ich hoffe, man versteht, dass das nicht ernst gemeint ist. Trotzdem sind solcherlei Pauschalisierung bzw. Sätze nicht zu tolerieren. Das erwarte ich auch von anderen Forenmitgliedern. ... und um diesem Kommentar eine  [...] Wie alle US-Amerikaner übrigens, haha... Halt's Maul, Nazi! Ich hoffe, man versteht, dass das nicht ernst gemeint ist. Trotzdem sind solcherlei Pauschalisierung bzw. Sätze nicht zu tolerieren. Das erwarte ich auch von anderen Forenmitgliedern. ... und um diesem Kommentar eine Daseinsberechtigung zu schaffen: Thompson ist blöd.
  • Den Worten lässt Thompson nun auch Taten folgen und kontert mit einer Gegenklage. Er weist die Initiative des Publishers als unzulässig zurück. Auch stehe Take-Two im Zentrum einer Verschwörung, zu der u.a. auch die Entertainment Software Association (ESA), Penny Arcade, IGN, Kotaku, Joystiq, EGM  [...] Den Worten lässt Thompson nun auch Taten folgen und kontert mit einer Gegenklage. Er weist die Initiative des Publishers als unzulässig zurück. Auch stehe Take-Two im Zentrum einer Verschwörung, zu der u.a. auch die Entertainment Software Association (ESA), Penny Arcade, IGN, Kotaku, Joystiq, EGM und Gamespot gehören würden. Diese Gruppe habe es sich zur Aufgabe gemacht, ihm das Leben schwerzumachen bzw. ihn sogar zu bedrohen. Thompson fordert Schadensersatz sowie die Begleichung der ihm enstandenen Kosten. Ähm, das der Typ nicht mehr ganz frisch ist wissen wir ja alle aber Verschwörung? Hallo?! Thompson sollte man die Lizens wegnehmen und ersteinmal in die nächste Kalpsmühle einweisen.
  • Der Mann leidet unter ADS und/oder ist profilneurotisch. Kann man ihm nicht einfach die Lizenz entziehen und ihn wegsperren? Amen! Was für ein Nichtsnutz, da sieht man nciht nur Kellerkinder haben zuviel Zeit.

Kauftipps

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+