World of WarCraft: Alkohol und die Altersfreigabe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft: Braufest-Alkohol und die Altersfreigabe

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard

Kurioses vom Braufest, einem Ingame-Event à la Oktoberfest in World of WarCraft: Zwei Quests, die in Zusammenhang mit diesem Event standen, wurden in Europa gestrichen bzw. mit einem nachträglichen Hotfix gesperrt, weil diese Aufgaben scheinbar problematisch für die Altersfreigabe (ab 12 Jahren) waren. In den USA sind die Quests aber verfügbar.

Blizzard-Kommentar: "Die Braufestquests 'Parade der rosa Elekks' und 'Fangt die wilden Wolpertinger' wurden entfernt um sicherzustellen, dass World of Warcraft Inhalte bietet, die mit regionalen Anforderungen bezüglich der Altersfreigabe konform sind."

Bei der "Parade der rosa Elekks" musste man in die Hauptstädte reisen und "rosa/lila Elekks töten", die nur zu sehen waren, wenn der Charakter "sternhagelvoll" war. Bei der anderen Quest mussten 'Wolpertinger' mit einem Netz gefangen werden, was ebenfalls nur im betrunkenen Zustand möglich war. Mit der "Synthebräubrille" gab es sogar eine Möglichkeit, die Quests zu lösen, ohne Ingame-Alkohol getrunken zu haben...

Seltsam ist es hingegen, dass die Quests im letztem Jahr verfügbar waren (sowie kurz in diesem Jahr) und einige der nicht gesperrten "Achievements" ähnliche Aktionen verlangen, wie z.B. "sternhagelvoll in Dalaran tanzen" oder "sturzbesoffen 65 Meter irgendwo runterzufallen und zu überleben".


Kommentare

omg-its-style schrieb am
Gamer Eddy hat geschrieben:Ein alter Kumpel von mir hat sogar Silvester über WoW gefeiert ....
Also es gibt viele Freaks (NERDS) die sowas machen ^^

Weißt du, irgendwann kommt man in ein Alter, in dem man erkennt, dass Sylvester auch nur ein weiterer Tag im Jahr ist und in dem der Drang, sich zu betrinken einfach nachlässt. Wenn man ein Baby oder junges Kind zu Hause hat, ist das einer der Feiertage, die als erstes gestrichen werden und an denen man mit dem Arsch zu Hause bleibt. Ich weiß nicht, welche Gründe dein Kumpel hatte zu Hause zu bleiben, aber nicht jeder, der Sylvester zu Hause oder von mir aus auch im Spiel verbringt, ist automatisch ein Freak.
MrLetiso schrieb am
Gamer Eddy hat geschrieben:
Määäx67 hat geschrieben:Gibt es in WoW tatsächlich Freaks, die das Oktoberfest nachspielen ? Oo

Ein alter Kumpel von mir hat sogar Silvester über WoW gefeiert ....
Also es gibt viele Freaks (NERDS) die sowas machen ^^

Es geht ja nicht wirklich um das Nachspielen einer im RL vorhandenen Feierlichkeit. Ich finde, solche Events machen ein Spiel abwechslungsreicher und vor allem lebendiger.
Aber das mit dem Silvester hab ich auch schon gehört xD Gab sogar mal einen, der seinen 18. Geburtstag in Orgrimmar (der Hauptstadt der Orcs, für Unkundige) feiern wollte und nicht genau wusste, welche "Spiele" er da spielen soll, weil auch eine "Frau" anwesend war... xD Hab leider den Link zu dem Forum nicht mehr...
Ich weiß aber nicht genau, ob sowas lustig oder abartig traurig ist...
crossfire83 schrieb am
MSentis hat geschrieben:Das Jugendschutzgesetz dient der Verhinderung von Dingen, die schädlich sind. Zwar ziemlich weit hergeholt, aber: jemand, der denn WoW-Char saufen sieht, und dabei keine Konsequenzen sieht außer, dass er torkelt, "könnte" genau das Gleiche auf sein RL schließen. Und genau dieses "könnte" ist es, was Blizzard zu denken gibt, bzw. woran sich die vers. Jugendschutzgesetze dran stoßen. Allein die Tatsache, dass es möglich ist, ist quasi tödlich.

Das Jugendschutzgesetz und WoW, hmmm... da muss ich daran denken, wie ich vor kurzem um 2 Uhr nachts mit einem 12 Jährigen in einer Instanz unterwegs war und auf die Frage ob er morgen nicht in die Schule müsse die Antwort bekam: "egal WoW ist mir wichtiger". Naja aber Hauptsache er wird nicht durch Alkohl in WoW mit suchtgefährdenden Mitteln in Kontakt gebracht.
Gamer Eddy schrieb am
Määäx67 hat geschrieben:Gibt es in WoW tatsächlich Freaks, die das Oktoberfest nachspielen ? Oo

Ein alter Kumpel von mir hat sogar Silvester über WoW gefeiert ....
Also es gibt viele Freaks (NERDS) die sowas machen ^^
Thunder Of Love schrieb am
lizard_king hat geschrieben:FUCK DEUTSCHLAND!
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Geh sterben oder wander aus! Denke nicht, dass du ne Bereicherung bist.
Nur weil in den USA vieles nicht geschnitten wird, denke ich trotzdem nicht, dass das Leben dort auch nur ansatzweise besser sein sollte als hier. Ohne diese News gelesen zu haben, wäre es dir wahrscheinlich nicht einmal aufgefallen. Mit dieser Nachricht hilft 4players sogar generell niemandem, sonder provoziert eher Reaktionen ala FUCK DEUTSCHLAND! Typisch sensationsgeile Presse.
Schade, dass die Aufklärung das 20./21. Jahrhundert niemals erreicht hat.
Wie bezeichnet man eingentlich etwas, dass die Aufklärung in die entgegengesetzte Richtung vorantreibt???
greets!
schrieb am

Facebook

Google+