World of WarCraft: Patch 4.3.2 steht bereit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft - Patch 4.3.2 steht bereit

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard
Der Patch 4.3.2 (ca. 1,3 GB) für World of WarCraft: Cataclysm steht bereit und wird automatisch von dem WoW-Launcher runtergeladen. Neben einigen Balance-Veränderungen bei Jägern und Magiern wird die Gesundheit der "brennenden Sehnen" bei "Todesschwinges Rückgrat" (heroisch) verringert. Darüber hinaus wird ab dieser Woche ein (deaktivierbarer) Buff im Raid "Drachenseele" aktiv (normal und heroisch), der die Gesundheit der Bossgegner und ihren verursachten Schaden um 5% reduziert - dieser Buff soll in den nächsten Monaten stärker werden.

Zudem ist es nun möglich, sich mit Freunden auf anderen Realms (Real-ID), die in der gleichen Fraktion spielen, zu Schlachtzügen zusammenzuschließen. Last but not least wird vor dem Patch 4.3.2 eine Dateioptimierung der "World of Warcraft"-Installation durchgeführt (ca. 15 Minuten), um die Spielleistung zu verbessern und die Installationsgröße zu verringern.

Change-Log Patch 4.3.2
Klassen: Allgemeines   
  • Wenn Tankklassen durch andere Spielercharaktere Schaden erleiden, werden nicht länger Stapel von 'Rache' erzeugt.
   
Druiden
  • Der T13-Setbonus (4 Teile) für 'Gleichgewicht'-Druiden erhöht nun zusätzlich zum bestehenden Effekt auch den Schaden von 'Sternensog' um 10%.
   
Jäger
  • 'Aspekt des Falken' gewährt nun etwa 35% mehr Angriffskraft.
  • 'Abschreckung' verringert, wenn der Effekt aktiv ist, nun auch den erlittenen Schaden um 30%.
  • Der regelmäßige Effekt von 'Schwarzer Pfeil' tickt nun 20 Sek. lang alle 2 Sek. statt wie zuvor 15 Sek. lang alle 3 Sek. Der von der Fähigkeit verursachte Gesamtschaden bleibt unverändert.
  • 'Sichern und Laden' bietet nun keinen Vorteil für 'Arkaner Schuss' mehr und der Effekt wird auch nicht mehr von 'Arkaner Schuss' aufgezehrt.
   
Magier
  • Der Schaden von 'Feuerball' wurde um etwa 6% verringert.
  • Der Initialschaden von 'Pyroschlag' wurde um etwa 6% verringert. Der regelmäßige Schaden bleibt unverändert.
   
Paladine
  • 'Heiliges Strahlen' kostet nun 40% des Grundmanas (vorher 35%).
   
Priester
  • 'Massenbannung' sollte nun erneut Ziele bevorzugen, die mit bannbaren magischen Effekten belegt sind.
   
Schurken
  • 'Adrenalinrausch' löst keine globale Abklingzeit mehr aus.
   
Dungeons & Schlachtzüge
  • Es ist nun möglich, sich mit Freunden auf anderen Realms, die in der gleichen Fraktion spielen, zu Schlachtzügen zusammenzuschließen. Dadurch kann der Schlachtzugsbrowser nun in Gruppen genutzt werden, die mehr als 5 Mitglieder beinhalten, es können alte normale oder heroische Schlachtzüge abgeschlossen werden, ebenso ist die Teilnahme an Schlachtfeldern möglich. Mit der realmübergreifenden Schlachtzugsbrowserfunktion ist es jedoch noch nicht möglich, den normalen oder heroischen Modus des Drachenseele-Schlachtzugs zu betreten.
  • Die Beschreibungen für den Drachenseele-Schlachtzug im Dungeonkompendium wurden überarbeitet.
  • Es ist nicht mehr möglich, nach dem Töten eines Bosses im Schlachtzugsbrowsermodus mehrere Gegenstände der gleichen Art zu erhalten. Wählt ein Spieler beispielsweise 'Bedarf' für zwei Setmarken oder zwei Waffen und gewinnt den ersten Wurf, wird er für den zweiten Wurf nicht mehr zugelassen.
  • Baradinfestung: Die patrouillierenden Augen von Occu'thar wurden durch hasserfüllte Kreaturen ersetzt, die Alizabal dienen.            
  • Drachenseele
  • Yor'sahj der Unermüdliche
    Der Schamanenzauber 'Leben entfesseln' erzeugt nun wie vorgesehen einen Stapel von 'Tiefe Verderbnis' auf dem Ziel des Zaubers. Bisher waren sowohl der Zaubernde als auch das Ziel betroffen.
  • Kriegsmeister Schwarzhorn
    Die visuelle Warnung für die Fähigkeit 'Klingenansturm' der Elite-Zwielichteinheiten sollte nun leichter zu sehen sein.
  • Todesschwinges Rückgrat
    Die Gesundheit der brennenden Sehnen wurde für den heroischen 10- und 25-Spieler-Modus um 15% verringert. Diese Änderung macht die Schadensanforderungen der Begegnung flexibler, wodurch vermieden werden soll, dass bestimmte Gruppenzusammenstellungen zwingend erforderlich sind.
  • Todesschwinges Wahnsinn
    Der Priesterzauber 'Glaubenssprung' kann nicht mehr unter dem Einfluss von 'Tragende Winde' gewirkt werden.
                   
Gegenstände
  • Der Schaden der Phiole voller Schatten (Blitzeinschlag) wurde auf etwa ein Drittel des ursprünglichen Schadens verringert. Der Effekt wird nun jedoch etwa dreimal häufiger ausgelöst. Diese Änderung wurde vorgenommen, um den Gesamtschaden beizubehalten während gleichzeitig Schadensspitzen vermieden werden, insbesondere im PvP.
  • Der Effekt des Gegenstands Schlund des Drachenlords kann nun von Heilung durch 'Segenswort: Refugium' ausgelöst werden.
    

Benutzeroberfläche
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Einstellungen des Schimpfwortfilters beim Ausloggen zurückgesetzt wurden.
  • Es wird nun 15 Minuten bevor die Verbindung durch die elterliche Freigabe unterbrochen wird eine Benachrichtigung angezeigt.

Kommentare

KOK schrieb am
Worrelix hat geschrieben:Sind die beiden Spiele wirklich sooo verschieden?
Was macht man denn in WoW mit Level 85?
Ein Großteil spielt sich auf Maxlevel doch eh nur in den instanzierten 5-,10- und 25-Spieler Gebieten ab.
Wenn man jetzt das Abhängen in der Fraktionsstadt seiner Wahl durch Chatkanäle ersetzt, und quasi die Welt von Warcraft (in der man sich mit Level 85 eh kaum aufhält) rauskürzt, hat man eigentlich schon das selbe Spielerlebnis wie in einem typischen Diablo Spiel. Nur, daß der "Baalrun" in WoW der Suche nach einem "Feuerlande Raid" gleichkommt ...
Naja, ganz einfach. Wenn jemand Diablo 3 wirklich als WoW-Ersatz spielen möchte, wird schnell feststellen, daß die Spielwelt extrem klein im Vergleich zu WoW ist, der Spielecontent auch nicht sehr groß und vorallem nicht mit Content-Patches erweitert wird (ich gehe stark von einem Addon eher aus) und generell Diablo 3 wesentlich repetiver und schnelllebiger ist als ein MMO wie WoW. Es werden sicherlich welche mit WoW wegen Diablo 3 aufhören, aber das wird eher an mangelnde Zeit liegen... bis sie kein Bock mehr auf Diablo 3 haben werden. Der Großteil, der jetzt noch WoW zockt, wird es auch weiterhin tun. Ob es die 20er Raids sind, der PvP-Content, der soziale Faktor or what ever.
Wie gesagt: die Spiele sind nicht wirklich mit einander zu vergleichen, zu grundverschieden vom Konzept her schon.
Kajetan schrieb am
Worrelix hat geschrieben: Wieso muß man eigentlich immer persönlich werden?
Niemand muss müssen. Aber wer sich derart weit zum Fenster rauslehnt, darf sich nicht wundern, wenn es ein wenig Gegenfeuer gibt.
Mirabai schrieb am
Kajetan hat geschrieben: WoW und Diablo bilden zwar bei manchen Spielern eine Schnittstelle, da D3 und WoW aber zwei grundverschiedene Spiele sind, sprechen sie auch zwei verschiedene Spielergeschmäcker und -vorlieben an. D3 ist kein MMO, ihm fehlt vor allem der soziale Faktor.
:roll:
Worrelix schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Mirabai hat geschrieben:1) Ja Blizzard verliert Kunden an Blizzard, jedoch bringt ein World of Warcraft Spieler jeden Monat 12,99? ein, jeder Diablo 3 Spieler 0,00?. D.h jeder Kunde den Blizzard "verliert", sinkt ihr Umsatz
Du vergisst auf D3-Seite das Auktionshaus, Du vergisst DLC und Addons.
Da bei D3 über DLC und Addons noch nichts bekannt ist (man berichtige mich, sollte ich mich da irren), neigt sich die Waage nur noch mehr; sprich: WoW + Addons + DLCs (wer auch immer sich so'n 20Euro Hottemax kauft *schulterzuck*) + Monatsgebühr >> D3 Hauptspiel + 0 Euro Gebühren.
Btw: ~35 Euro für ein WoW Addon fallen bei über 250 Euro Abogebühren bis zum jeweiligen nächsten Addon im Vergleich zu 0 Euro Abogebühren nicht wirklich ins Gewicht.
WoW und Diablo bilden zwar bei manchen Spielern eine Schnittstelle, da D3 und WoW aber zwei grundverschiedene Spiele sind, sprechen sie auch zwei verschiedene Spielergeschmäcker und -vorlieben an. D3 ist kein MMO, ihm fehlt vor allem der soziale Faktor.
Sind die beiden Spiele wirklich sooo verschieden?
Was macht man denn in WoW mit Level 85?
Ein Großteil spielt sich auf Maxlevel doch eh nur in den instanzierten 5-,10- und 25-Spieler Gebieten ab.
Wenn man jetzt das Abhängen in der Fraktionsstadt seiner Wahl durch Chatkanäle ersetzt, und quasi die Welt von Warcraft (in der man sich mit Level 85 eh kaum aufhält) rauskürzt, hat man eigentlich schon das selbe Spielerlebnis wie in einem typischen Diablo Spiel. Nur, daß der "Baalrun" in WoW der Suche nach einem "Feuerlande Raid" gleichkommt ...
Beim nächsten Mal bissi mehr nachdenken, bevor man sich zum Fenster rauslehnen möchte.
Wieso muß man eigentlich immer persönlich werden? Sind die Argumente alle?
... ach warte,...
Kajetan schrieb am
Mirabai hat geschrieben:Da du anscheinend nicht 1 & 1 zusammenzählen kannst/willst und auch nicht mit der Materie vertraut bist, helfe ich dir gern.
Wenn man unbedingt die Klappe weit aufreissen möchte, sollte man WIRKLICH etwas Substanzielles zu sagen haben :)
1) Ja Blizzard verliert Kunden an Blizzard, jedoch bringt ein World of Warcraft Spieler jeden Monat 12,99? ein, jeder Diablo 3 Spieler 0,00?. D.h jeder Kunde den Blizzard "verliert", sinkt ihr Umsatz
Du vergisst auf D3-Seite das Auktionshaus, Du vergisst DLC und Addons.
Also sollte die Mist of Pandaria Beta nicht bald kommen(Man kann diese nur mit AKTIVEM World of Warcraft Abo spielen und durch denn Jahrespass wird es sehr sehr viele Beta Tester geben) werden diese Leute ihr World of Warcraft Abo auslaufen lassen und Diablo 3 spielen.
WoW und Diablo bilden zwar bei manchen Spielern eine Schnittstelle, da D3 und WoW aber zwei grundverschiedene Spiele sind, sprechen sie auch zwei verschiedene Spielergeschmäcker und -vorlieben an. D3 ist kein MMO, ihm fehlt vor allem der soziale Faktor.
Nichts zu danken.
Gerne. Beim nächsten Mal bissi mehr nachdenken, bevor man sich zum Fenster rauslehnen möchte.
schrieb am

Facebook

Google+