World of WarCraft: Mehr Details zu Patch 5.3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft: Mehr Details zu Patch 5.3

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard
Die Veröffentlichung von "Patch 5.3: Eskalation" für World of WarCraft: Mists of Pandaria dürfte in Kürze bevorstehen, denn Blizzard hat im offiziellen Blog die Features des anstehenden Updates rekapituliert. Abseits der Weiterführung der Geschichte um die Rebellion der Dunkelspeertrolle gegen Garrosh Höllschrei und dem damit verbundenen "Schlachtfeld Brachland" wird es neue Herausforderungen für Grubenkämpfer geben. Auch die legendäre Questreihe wird fortgesetzt (PTR-Change-Log).

Gegenstandsaufwertungen
Die Leerenbinder und die Gegenstandsaufwertungen kehren in Patch 5.3 zurück, doch dieses Mal kosten die Aufwertungen weniger Gerechtigkeits- und Tapferkeitspunkte. Zudem ist die Aufwertung von Erbstücken sowohl über Gerechtigkeitspunkte und Ehrenpunkte als auch über Lose für den Dunkelmond-Jahrmarkt günstiger.
  • Gegenstände, die mit Tapferkeitspunkten verbessert werden können, benötigen für die Aufwertung jetzt 250 Tapferkeitspunkte für jeweils 4 Gegenstandsstufen, insgesamt also 500 Punkte für 8 Stufen pro Gegenstand.
  • Gegenstände, die mit Gerechtigkeitspunkten verbessert werden können, benötigen für die Aufwertung jetzt 750 Gerechtigkeitspunkte für 8 Stufen. Sie können nur ein Mal für insgesamt 750 Gerechtigkeitspunkte und 8 Stufen pro Gegenstand verbessert werden.
  • Eroberungsgegenstände des bösartigen Gladiators (Saison 12), für die Aufwertungen verfügbar sind, können weiterhin zu den ursprünglichen Eroberungspunktekosten aufgewertet werden (750 Eroberungspunkte für jeweils 4 Gegenstandsstufen, zwei Aufwertungen möglich).
  • Ehrengegenstände des schrecklichen Gladiators (Saison 12), für die Aufwertungen verfügbar sind, können weiterhin zu den ursprünglichen Kosten aufgewertet werden (1500 Ehrenpunkte für eine Aufwertung für 8 Stufen).
  • Andere PvP-Gegenstände können nicht aufgewertet werden.
  • Der Preis für die Aufwertung von Erbstücken über Gerechtigkeitspunkte, Ehrenpunkte und Lose für den Dunkelmond-Jahrmarkt wurde um 60% verringert.


Weniger Erfahrung bis Stufe 90 und geringe Amulette des Glücks
Außerdem senkt Blizzard die erforderlichen Erfahrungspunkte von Stufe 85 auf Stufe 90 um 33%. Zudem fügen sie weitere Methoden hinzu, um an "geringe Amulette des Glücks" zu gelangen: "Neben den Änderungen, die wir in Patch 5.2 vorgenommen haben, um die erforderliche Anzahl der geringen Amulette des Glücks für den Kauf von 3 Schicksalsrunen der Mogu von 90 auf 50 zu senken und Spielern die Möglichkeit zu geben, geringe Amulette des Glücks in Haustierkämpfen zu gewinnen, stehen euch in Patch 5.3 jetzt weitere Quellen für geringe Amulette zur Verfügung:

  • Geringe Amulette des Glücks können jetzt von Kreaturen in der offenen Welt mit einer Stufe von 90 und höher erbeutet werden.
  • Seltene Monster in Pandaria (außer Kriegsspähern der Zandalari und Kriegshetzern der Zandalari) sowie Bosse des Quest-Ereignisses 'Schlachtfeld: Brachland' in Kalimdor tragen jetzt geringe Amulette des Glücks bei sich."

Heroische Szenarien
Neben einem neuen Schlachtfeld (Die Tiefenwindschlucht) und einer Arena (Der Tigergipfel) werden die heroischen Szenarien eingeführt, die eine durchschnittliche Gegenstandsstufe von 480 erfordern. Sechs dieser Szenarien wird es geben, darunter vier neue sowie zwei bereits veröffentlichte Instanzen. Im Gegensatz zu anderen Szenarien müsst ihr über eine bestehende Gruppe verfügen, um die Warteschlange zu betreten.

"Für Szenarien wird eine neue heroische Schwierigkeitsstufe hinzugefügt, um denjenigen eine größere Herausforderung zu bieten, die das Zeug dazu haben. Dieser Modus ist für die vier neuen Szenarien Blutroter Schnee, das dunkle Herz Pandarias, Geheimnisse des Flammenschlunds und Schlacht auf hoher See sowie für zwei bestehende Szenarien verfügbar, nämlich Krypta der Vergessenen Könige und ein Sturm braut sich zusammen. Ihr benötigt eine durchschnittliche Gegenstandsstufe von 480 sowie ein paar erfahrene Freunde, um der Warteschlange für diesen neuen Modus beizutreten.

Wenn ihr heroische Szenarien meistert, erhaltet ihr Tapferkeitspunkte und eine Chance auf Gegenstände von Schlachtzugsbrowserqualität. Ihr könnt euch zusätzliche Tapferkeitspunkte verdienen, indem ihr ein Bonusziel abschließt. Dabei ist zu beachten, dass ihr euch diese Bonuspunkte im normalen oder heroischen Modus holen könnt, aber nicht beides am gleichen Tag. Bei zufälligen heroischen Szenarien werdet ihr mit einer heroischen Schatzkiste und 120 Tapferkeitspunkten belohnt, wenn ihr die Instanz abschließt."


Neues Szenario: Blutroter Schnee
"Eine unverkennbare Gefahr droht der Hauptstadt der Zwerge und Varian Wrynn hat nicht vor, sie wegen der internen Machtkämpfe unter den Zwergen zu ignorieren. Letztendlich ist es Moira mit ihren Dunkeleisenzwergen, die sich – mit der Unterstützung einiger Helden der Allianz – dieser Herausforderung stellt, um ihre neue Heimat zu verteidigen. Dabei lehrt sie die Wildhammer- und Bronzebartklans eine Lektion zum Thema Loyalität, und wie wichtig es ist, zusammen für ein gemeinsames Ziel zu kämpfen. Ihr werdet in diesem Story-lastigen Szenario gebeten, Moira beizustehen. Dieses Szenario gehört zum Erzählstrang "Schlachtfeld: Brachland"."

Neues Szenario: Das dunkle Herz Pandarias
"Im Tal der Ewigen Blüten geht etwas vor sich. Garrosh hat Gobliningenieure dort hingeschickt, um ein geheimnisvolles Artefakt auszugraben. Mit ihren Bemühungen scheint die Truppe aber etwas ausgelöst zu haben, mit dem sie alleine nicht mehr zurechtkommt. Eure Mission (wenn ihr sie denn annehmt) besteht darin, ins Tal zu reisen und dringend notwendige Aufräumarbeiten vorzunehmen. Im Tal stimmt etwas nicht, und Garrosh ist offenbar auf der Suche nach einer besseren Handhabe im Kampf gegen die Allianz. Dieses Szenario gehört zum Erzählstrang "Schlachtfeld: Brachland"."

Neues Szenario: Geheimnisse des Flammenschlunds
"Aus Sorge um seine kürzlich verschwundenen Späher hat Vol'jin den Elitegoblintrupp des Bilgewasserkartells beauftragt, der Sache nachzugehen. Nachdem feststeht, dass der Grund dafür in einem verlassenen Bereich des Flammenschlunds zu finden ist, werdet ihr dem Goblintrupp bei der Suche zur Hand gehen und dabei helfen, dem Strippenzieher dieser Entführungen das Handwerk zu legen. Da Goblins nun mal in Goblinmanier zu Werke gehen, könnt ihr auf jede Menge explosive Action zählen. Der Ernst der Lage wird klar, wenn sogar ein Poolpony zum Einsatz kommt!"

Neues Szenario: Schlacht auf hoher See
"Der Krieg zwischen der Horde und der Allianz findet nicht nur zu Land statt. In diesem Szenario müsst ihr euch auf hohe See begeben und die feindliche Flotte zurückschlagen, um zu beweisen, dass mit der Marine eurer Fraktion nicht zu spaßen ist. Sobald ihr die Sicherheit eures Schiffs gewährleistet habt, müsst ihr euch ins Getümmel schwingen (aufpassen – an Seilen kann man sich leicht Hautverbrennungen zuziehen) und dafür sorgen, dass eure Gegner keine Gelegenheit bekommen, einen weiteren Entertrupp loszuschicken oder erneut anzugreifen. Hier steht mehr auf dem Spiel als nur der Stolz eurer Fraktion."

Neues zur PvP-Saison

"Die PvP-Saison 13 ist immer noch in vollem Gange. Wir haben viele der kommenden Änderungen für PvP-Ausrüstung in unseren Blogs 'PvP-Ausrüstung ab Patch 5.2' und 'PvP-Ausrüstung in Patch 5.3' beschrieben, die auch detaillierte Erläuterungen zu den unten genannten Änderungen enthalten. Wir möchten euch nochmals daran erinnern, dass in Patch 5.3 die Punktevoraussetzung von 7250 Eroberungspunkten für den Kauf von normalen Waffen entfernt wurde, die über Eroberungspunkte erhältlich sind.

Einige weitere Änderungen rund um PvP und PvP-Ausrüstung erwarten euch:
  • Alle Charaktere haben jetzt eine Grundabhärtung von 65 %.
  • 'Entkräftung' verringert jetzt den Wirkungsgrad von Heil- und Absorbtionszaubern sowie -fähigkeiten um 45 % (vorher 30 %).
  • Der Heilungsbonus von PvP-Macht hängt jetzt von der Klasse und Spezialisierung ab.
  • Heilungsspezialisierungen erhalten über PvP-Macht einen Bonus von 100 % auf ihre Heilung.
  • Schadensspezialisierungen von Druiden, Mönchen, Paladinen, Priestern und Schamanen erhalten über PvP-Macht einen Bonus von 70 % auf ihre Heilung.
  • Alle anderen Spezialisierungen und Klassen (darunter Tanks) erhalten über PvP-Macht einen Bonus von 40 % auf ihre Heilung."


Quelle: Blizzard

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+