World of WarCraft: Fast drei Mio. Abonnenten in drei Monaten verloren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of WarCraft - Fast drei Mio. Abonnenten in drei Monaten verloren

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard
Seit Dezember 2014 hat World of WarCraft knapp 2,9 Mio. Abonnenten verloren, dies geht aus dem Quartalsbericht von Activision Blizzard hervor. Ende März 2015 verzeichnete das Unternehmen 7,1 Mio. aktive WoW-Spieler. Damit schaffte es die jüngste Erweiterung Warlords of Draenor nicht (Termin: 13.11.2014), die Spieler langfristig zu binden, denn die Zahl der Abonnenten nahm schneller als bei den bisherigen Erweiterungen ab. Das Unternehmen gibt in einem Statement an, dass die Umsatzentwicklung des Online-Rollenspiels trotzdem stabil sei, aber Preiserhöhungen in bestimmten Regionen (vor allem im "Osten") zu diesem Verlust geführt haben sollen. Anmerkung der Redaktion: Der Abonnenten-Verlust könnte ebenfalls daran liegen, dass im Endgame-Bereich abgesehen von den typischen Elementen (Schlachtzüge und PvP) nicht wirklich viel geboten gibt. Auch die Garnison bringt nicht den erhofften (langfristigen) Mehrwert.

Abonnentenzahlen der jeweiligen Erweiterung im Überblick:
Warlords of Draenor
  • März 2015: 7,1 Mio.
  • Dezember 2014: 10 Mio.

Mists of Pandaria
  • September 2014: 7,4 Mio.
  • Juni 2014: 6,8 Mio.
  • März 2014: 7,6 Mio.
  • Dezember 2013: 7,8 Mio. 
  • September 2013: 7,6 Mio.
  • Juni 2013: 7,7 Mio.
  • März 2013: 8,3 Mio.
  • Dezember 2012: 9,6 Mio.
  • September 2012: 10 Mio.

Cataclysm
  • Juli 2012: 9,1 Mio.
  • Dezember 2011: 10,2 Mio.
  • September 2011: 10,3 Mio.
  • Juni 2011: 11,1 Mio.
  • März 2011: 11,4 Mio.
  • Februar 2011: 12 Mio
(Zahlenquelle: MMO-Champion)

Letztes aktuelles Video: WoW-Marke


Quelle: Blizzard Entertainment, MMO-Champion

Kommentare

Wizz schrieb am
Ninjakuh hat geschrieben:WotLK war einfach das beste Addon.
Tolle Story und ein tolles Gameplay. :D
War es wirklich nötig für diese Statusnachricht einen fast zwei Monate alten Thread auszubuddeln?
Ninjakuh schrieb am
WotLK war einfach das beste Addon.
Tolle Story und ein tolles Gameplay. :D
GrimoireWeiss schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Ich glaube du und ich arbeiten nicht in diesen Projekt Kategorien.
Unser Sourcode hat ca 2 Millionen Zeilen Code. Kleine Arbeiten ok, das Projekt komplett verstehen ... definitiv nicht.
Schau dir das Video an. Es wird erklärt warum. Ob man es als Ausrede gelten lassen kann liegt bei jedem selbst. Einzig was man Ihnen ankreiden kann. Sie hätten die Erwartungen nicht so hoch schrauben sollen.
Äh Richtig darum ging es mir ja...Die Aufstockung kam schlicht zu spät und wenn man davon wirklich überrascht wurde sind die Verantwortlichen schlicht Unfähig..
Jazzdude schrieb am
Slibowitz inc hat geschrieben:Eigentlich find/fand ich genau das immer super. WoW war nie ein bitter ernstes Fantasy Spiel, wie z.B. ein Witcher. Aber diese Anspielungen und der Humor hat WoW diesen bestimmtem Charme gegeben.
Ich muss da etwas differenzieren. Ein paar Easter Eggs wären ja ok. Rülps- und Furzwitze von Zwergen, immer her damit.
Aber es gibt ja mittlerweile an wirklich jeder Ecke irgendeine Anspielung auf andere Spiele. Es muss nicht bierernst sein, aber Atmosphäre will so (für mich) nicht aufkommen. Es war einfach too much. Genauso wie Sacred 2 damals mit diesen bescheuerten Klopf - Klopf Witzen und den nervigen Gnomen.
Dieser extreme Anstieg an billigen Anspielungen und Easter Eggs fing eigentlich mit Mister T.'s Werbeaktion an. Fand ich auch nicht so berauschend.
Stalkingwolf schrieb am
Ich glaube du und ich arbeiten nicht in diesen Projekt Kategorien.
Unser Sourcode hat ca 2 Millionen Zeilen Code. Kleine Arbeiten ok, das Projekt komplett verstehen ... definitiv nicht.
Schau dir das Video an. Es wird erklärt warum. Ob man es als Ausrede gelten lassen kann liegt bei jedem selbst. Einzig was man Ihnen ankreiden kann. Sie hätten die Erwartungen nicht so hoch schrauben sollen.
schrieb am

Facebook

Google+