World of WarCraft: Erster Patch steht zum Download bereit! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

World of WarCraft: erster Patch

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard

Sollte das Auto-Update des Online-Rollenspiels World of WarCraft bei euch versagen oder aber der Patch nicht schnell genug auf eurer Festplatte sein, dann haben wir hier den Alternativ-Download für euch. Runterladen, installieren und loslegen.

Download: Patch 1.2.3 (dt.) (39,1 MB)
Download: Patch 1.2.3 (UK) (39,4 MB)


Kommentare

Schket schrieb am
Nun ich weiss immer noch nicht warum sich manche hier so aufregen.
Selbst am ersten Tag konnte man schon mit ner Anständigen Ping zocken. Ich hatte nur einmal einen Lag und der war nach 2 Sekunden auch wieder weg.
Und die monatlichen Gebühren sind auch in Ordnung.
Wem es zu teuer ist der soll es halt nicht spielen.
johndoe-freename-51098 schrieb am
Bezahlung geht über:
Kreditkarte
Bankeinzug
Pre-Paid-Cards
Pavano - sehr gut interpretiert ...
Die meisten (auch eingach in Onlinegames im Chat erkennbar), welche hier und überall aufs Übelste und mit ordinären Ausdrücken um sich werfen, sind definitiv alles noch Schulkinder, welche noch nie für etwas arbeiten geschweige denn Geld verdienen mussten.
Wenn Diejenigen mal arbeiten gehen sollten - wenn - dann wollen diese ja auch ordentlich entlohnt werden, sonst könnten Diese sich alle Computer-Hardware und -Software in den Wind schreiben, geschweige denn Telefon-Gebühren, Internet-Gebühren, monatliche Mitspiel-Gebühren usw. sich leisten können.
Genauso wollen Mitarbeiter für ihre monatliche Weiterarbeit an WoW (und allen anderen MMORPGs) bezahlt werden.
Das ist ein Spiel, das für längere Zeit nicht einfach \"fertig\" ist, wie alle Offline-Games, wo nur hier und da mal ein kleiner Patch so nebenbei nachgeschoben wird. Hier wird eine grosse Infrastruktur aufgebaut, um so etwas am Laufen und somit am Leben zu halten.
Dass es bei WoW bei Start nicht problemlos ablaufen würde, musste eigentlich jedem, der so etwas schon über lange Jahre verfolgt, klar sein.
Noch zu erwähnen, so viele Spiel-Einsteiger an einem Tag gab es noch bei keinem EINZIGEN Online-Game bis heute.
Auch nicht bei EQ2 (EQ2 dümpelt sogar noch 3 Monate nach Spielstart mit einer immer noch nicht lokalisierten deutschen Fassung herum - überall deutsch-englischer Text-Mix - und dafür wird auch schön bezahlt).
StarWarsGalaxies hatte eigentlich auch einen dichten Start in den USA - das Ergebnis waren auch über viele Tage extreme Probleme mit allem - Server wie Ingame-Content.
Die Liste kann man fortführen, mit allen MMORPGs.
Sogar bei denen, welche nur einen dezenten Start, also kleine Spieleranzahlen zu verzeichnen hatten, wurden mit Problemen konfrontiert.
Da muss man mal die ersten 4 Wochen wirklich gelassen bleiben.
Wie...
-M.D.Geist- schrieb am
-nin hat geschrieben:Wie wird eigentlich bezahlt?
Kreditkarte, Bankeinzug
und 60-tage-gametimecard
-nin schrieb am
Wie wird eigentlich bezahlt?
Kreditkarte, Bankeinzug oder Rechnung?
-M.D.Geist- schrieb am
AlohAsUnShInE hat geschrieben: Ich frag mich nur wie lange das dauert bis dann wieder alles gut funktioniert und das Game wieder spielbar ist?
tut es schon lange und spielbar war es nur gestern vormittag bis frühen nachmittag, wegen einem problem der telekom in frankfurt, nicht
schrieb am

Facebook

Google+