World of WarCraft: Mehr als acht Millionen Spieler! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91
Jetzt kaufen ab 14,99€ bei

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

WoW: Über acht Millionen Spieler!

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard
Der Erfolg nimmt kein Ende: Wie Blizzard bekannt gibt, hat die Zahl der World of Warcraft -Spieler mittlerweile die 8-Millionen-Marke überschritten. Davon kommen allein 3,5 Millionen Teilnehmer aus China, 2,5 Millionen aus Nordamerika sowie  1,5 Millionen aus Europa. Es sei angemerkt, dass Spieler, die im Rahmen von Promotionsaktivitäten kostenlos an WoW teilnehmen können oder ihr Abo gekündigt bzw. auslaufen lassen haben, explizit nicht miteingerechnet wurden. Durch den bald anstehenden Release der Erweiterung World of WarCraft: The Burning Crusade erwartet man einen weiteren Schub an neuen Spielern.

World of WarCraft
ab 14,99€ bei

Kommentare

johndoe-freename-106071 schrieb am
derHobi hat geschrieben:Ich hab das Glück, dass meine Frau mitspielt. Allerdings spielen wir nur sehr dosiert, maximal 2 Abende die Woche und dann auch nur 2 Stündchen (geht auch gar nich anders wegen den Kindern).
Wir haben abends die Wahl ob wir uns das total bescheuerte TV-Programm antuen oder gemütlich 2,3 Quests machen und dabei auch noch nette Leute treffen (sind in einer ab-18 Gilde).
Ihr seht also, es gibt auch WoW-Spieler die keine Süchtigen sind ;)
Ich finde die schwarz-weiß Malerei in den diversen WoW-Diskussionen sowieso lustig, es gibt anscheinend nur die, die es lieben und die, die es hassen. Oder?
Du bist ja auch anscheinend sozial gefestigt und hast durch deine Kinder und Frau auch Verantwortung zu tragen. Also kein introvertierter Jugendlicher der noch seinen Stand in der Gesellschaft und seine Zukunft vor sich hat bzw. sucht.
Onlinesucht.de -> Das Forum ist seit 08.2005 voll mit Themen die sich um WOW drehen. Wow ist glaube im Februar 2005 erschienen (6 Monate später haben also viele gemerkt, wie abhängig man doch eigentlich ist). Sobald das Leben nach Wow geplant wird und nicht umgekehrt (Termine etc.) sollte man sich ernsthaft mit einer Dosierung beschäftigen.
derHobi schrieb am
Ich hab das Glück, dass meine Frau mitspielt. Allerdings spielen wir nur sehr dosiert, maximal 2 Abende die Woche und dann auch nur 2 Stündchen (geht auch gar nich anders wegen den Kindern).
Wir haben abends die Wahl ob wir uns das total bescheuerte TV-Programm antuen oder gemütlich 2,3 Quests machen und dabei auch noch nette Leute treffen (sind in einer ab-18 Gilde).
Ihr seht also, es gibt auch WoW-Spieler die keine Süchtigen sind ;)
Ich finde die schwarz-weiß Malerei in den diversen WoW-Diskussionen sowieso lustig, es gibt anscheinend nur die, die es lieben und die, die es hassen. Oder?
johndoe-freename-96336 schrieb am
Mich würde mal interessieren wieviel Gewinn Blizzard im Monat macht
Sie verdienen ca. 104.000.000? pro Monat
ich finde auch das wow eine droge ist, wenn ich sehe wieviele menschen dadurch sozial abkacken.
Es ist ja nicht nur bei WoW so, nur bei dem Spiel wirds sehr deutlich, weil es da sehr viele Spieler gibt, also auch viele, die "sozial abkacken", aber bei vielen anderen Spielen ist das auch der Fall (bei Singleplayer Spielen eher weniger)
ach und an der Southpark Folge erkennt man, dass die Leute von Blizzard auch Spaß verstehen...immerhin haben sie da ja die Animationen für die WoW Szenen gemacht :wink:
johndoe-freename-103399 schrieb am
@ Reno_Raines
Glückwunsch das du eine tolerierendeFreundin hast :wink:
Aber eine Frau die sich mit sich selbst beschäftigen soll, möchte ich ungern, da hab ich ja nichts mehr zu tun :oops:
Das die Sucht keine Frage des Alters ist, ist mir schon klar. Aber Kinder und Jugendliche wollen meist ihren Spass und stellen alles andere diesbezüglich zur Seite. Ich denke jemand der eine eigene Wohnung und Arbeit hat, weiß schon wann er spielen darf und wann nicht, da, wenn er oder sie zur falschen Zeit WoW z.B. spielt, schnell ohne Geld und Zuhause auskommen muss. Und... kein Geld kein WoW :D
schrieb am

Facebook

Google+